Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Voices of Darkness

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Voices of Darkness

VN:F [1.9.22_1171]
Voices_of_Darkness.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Voices of Darkness
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label MOON SILENCE ENTERTAINMENT
Veröffentlichung 19.06.2001
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Aus den Klauen unserer Webzine-Konkurrenz „MOON SILENCE“ stammt dieser lobenswerte Sampler, der etwas abseits der „angesagten“ Gothic Bands den Untergrund näher beleuchtet. 18 Tracks, fast 80 Minuten Spielzeit und ein sehr fairer Preis von nur 6,99 Euro, was will man mehr? Gute Musik natürlich, wobei das ja eine relative Sache ist. Und die schwarze Musik fällt ja durchaus heterogen aus, dem wird auf dieser Zusammenstellung Rechnung getragen. Gothic Rock/ Metal, Elektro-Spielarten sowie Romantik/ Heavenly Voices, auf nichts muss der neugierige Konsument verzichten. Zwar werden nur die wenigsten sich für alle der dargebotenen Stücke begeistern können, aber Konformität ist auch nicht das Ziel, gerade im Alternative-Bereich. Geschickter weise hat man die Tracks nach Genre sortiert aufgeperlt, so dass man SEINE Sparte am Stück hören kann, ohne wild zu programmieren.

Es beginnt mit klassischem Gothic Rock, der von den schon relativ bekannten TEARS OF MYSTIGMA appetitlich in Szene gesetzt wird. Sogar live habe ich die Jungs aus Recke schon betrachten dürfen, als Vorgruppe der CRÜXSHADOWS. Die nächsten 4 Stücke geht es so weiter, STEPPING STONE profitieren von dem guten weiblichen Gesang, während AUTUMN DEATH an WITHIN TEMPTATION bzw. DRONE 24-7 an MANSON erinnern. Aber wer will heute noch ohne Vorbilder musizieren, jedenfalls ist beides sehr ordentlich inszeniert. Mit CURIOUS beginnt der Weg in den Mittelteil, der da die elektronische Komponente hervorhebt. Bis Stück 13 stehen die Sequenzer im Vordergrund, wobei es weder platten FUTURE POP noch harten INDUSTRIAL auf die Ohren gibt. Teilweise verträumt, teilweise tanzbar fallen die Songs aus, die in der Qualität doch relativ weit auseinanderliegen. Während die bereits angesprochenen CURIOUS zusammen mit dem Berliner Duo ARCANA MOON (sehr guter Refrain) zu überzeugen wissen, fallen [RAIN/ I50] sowie EXPLIZIT EINSAM in meinen Augen mit platter Symbolik und simplem Songaufbau durchs Raster. „Engelmacher“ wurde noch dazu mit nervigem Gesang „gesegnet“, der eher zu einer Hard Rock Band passen würde. Die abschließenden 5 Vertreter untergrundigen Liedgutes zählen zu den Vertretern der romantischen, schrägen, Ethereal Voices-Kategorie, allesamt aber in sich wieder sehr unterschiedlich. SINESSENCE könnte man auch mit RYA verwechseln (wenn man die kennt…), während ich das Saxophon (CORKUS NINMA) in der U-Musik noch nie leiden konnte. Allerdings zählt meine Meinung hier nicht besonders, denn mir liegen halt mehr die Elektro oder härteren Gitarrensachen.

Insgesamt überzeugen alle Songs mit ordentlicher Produktion und viel Herzblut, jeder wird sich seine eigenen Highlights herauspicken. Zwar entschuldigen sich die Kreativen von MOON SILENCE fast für die etwas billige Aufmachung des Booklets, aber hier handelt es sich um ein reines Selbstkosten-Projekt, welches übrigens Brandon Lee gewidmet ist. Schon im März soll Teil 2 der Serie folgen, die Bands hierfür stehen zum großen Teil auch schon fest. Zu bestellen auf der Homepage (s.o.), was ich nur empfehlen kann, wenn man nicht immer nur dasselbe wiedergekaut konsumieren will. Der Untergrund lebt, die Untoten sind kreativ!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Va-Trance Voices 'Voices of Darkness' Tracklist
1. Dreaming (Lucid Mix) - BT
2. Angry Skies (Terrestrial Vox Mix 1) - Maria Nayler
3. Song For Zoe (Fade Vocal Mix) - Mara
4. Desire (Jondi & Spesh Remix) - Memnon
5. Cry (Original Mix) - System F
6. Eternity (Forever) (Extended Vocal Mix) - Vincent De Moor
7. Tell Me Why (The Riddle) (Club Mix) - Paul van Dyke
8. Can You Feel It (Trance Vocal Mix) - Nearfield
9. Ordinary World (Condor Remix) - Aurora
10. Lovin' You (Rob Searle Remix) - Vinyl Baby
11. Soul To Bare (Kabal Remix) - Joi Cardwell
12. Heaven's Earth (Matt Darey Mix) - Delerium
Va-Trance Voices 'Voices of Darkness' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 27,03 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,98 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS