Terrorverlag > Blog > VIDOLL > Bastard

Band Filter

VIDOLL - Bastard

VN:F [1.9.22_1171]
Vidoll-Bastard.jpg
Artist VIDOLL
Title Bastard
Homepage VIDOLL
Label GAN SHIN RECORDS
Veröffentlichung 04.06.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (2 Bewertungen)

Da ist es also, das perfekte Exempel für ein Album, was man in der Hand ein ums andere Mal umdreht, während es zum wiederholten Mal seine Runden im CD-Player dreht, und man weiß immer noch nicht so recht, was man damit anfangen soll. Es ist das aktuelle Release der japanischen VIDOLL und heißt „Bastard“. Und ein solcher ist es auch.

Aufgenommen wurde „Bastard“ bereits im Jahre 2007, lediglich der europäische Markt musste bis dato auf die Veröffentlichung warten. Der Hype um das neue große Ding aus Japan, allgemein als „Visual Kei“ bekannt, ist mittlerweile ja eigentlich schon längst wieder vorbei, mag sein, dass es deshalb glatte drei Jahre gedauert hat. Nicht wirklich schlimm, denn ein Gefühl von Überalterung stellt sich beim Hören keineswegs ein, was wohl im Wesentlichen daran liegt, dass VIDOLL, wie viele ihrer Szene-Kollegen, einfach ein wenig anders und dabei durchaus originell sind. Böse Zungen behaupten ja zuweilen, wenn man den Visual Kei seiner optischen Showeffekte beraubte, bliebe nicht viel Erwähnenswertes übrig. Diese These lässt sich auf das hier vorliegende Album allerdings nicht anwenden. Im Gegenteil, lässt man das typisch japanisch Comic-hafte, was in diesem Fall eher barock als Manga-mäßg anmutet, mal außen vor, bleibt eine Art Crossover-Punk-Nu(Ba-)Rock-Bastard (sic!) übrig, der seinen Reiz aus seiner Vielseitigkeit bezieht. Da gibt es flockige NuRock-Riffs zu punkigen Rhythmen, immer wieder mal ergänzt durch dezente Barock-Einflüsse (passend zum Outfit des Fünfers) oder gar durch den einen oder anderen vereinzelten metallischen Kopfnicker-Part. Mitunter glaubt man sogar Hip Hop-Ansätze zu vernehmen. Da sieht man die Band dann schon vor dem geistigen Auge das alte Skateboard aus der Ecke kramen und mit den Jungs von ALTERNATIVE ALLSTARS den LINKIN PARK unsicher machen, was in den Kostümen bestimmt ganz lustig aussieht. Unterlegt, oder vielmehr überstrahlt wird die beschriebene Mischung von der zumeist glockenreinen Stimme von Frontmann Jui, der stets betont harmonische und in ihrer Gefälligkeit manchmal an BLINK 182 erinnernde Melodien zum Besten gibt, die so eingängig sind, dass man eigentlich mitsingen möchte. Aber dazu dürften die japanischen Sprachkenntnisse der Meisten dann wohl doch nicht ausreichen. Sei’s drum. Soviel Exotik muss sein, und Spaß macht die Sache allemal.

Fazit: Eingefleischte Visual Kei-Anhänger werden vermutlich begeistert sein, aber auch aufgeschlossene Freunde der genannten Referenzen dürfen durchaus mal ein Ohr riskieren. Anspieltipps: „At Age 13“, das energische „Cokeheads – under the society“ und / oder „Tree“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Vidoll 'Bastard' Tracklist
1. Bastard Button MP3 bestellen
2. At Age 13 Button MP3 bestellen
3. D.J. "Hero" Button MP3 bestellen
4. Innocent Teens Button MP3 bestellen
5. Hatsuyuki Button MP3 bestellen
6. Cokeheads - Under The Society Button MP3 bestellen
7. Lost Voice Button MP3 bestellen
8. Neo Cinderella Button MP3 bestellen
9. Sarah Button MP3 bestellen
10. Worst
11. Tree Button MP3 bestellen
12. Cloud
Vidoll 'Bastard' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,29 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu VIDOLL