Terrorverlag > Blog > VOBISCUM > Christenblut

Band Filter

VOBISCUM - Christenblut

VN:F [1.9.22_1171]
Vobiscum.jpg
Artist VOBISCUM
Title Christenblut
Homepage VOBISCUM
Label CCP RECORDS
Veröffentlichung 08.03.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der dritte Weg im Black Metal? Neben den auf ihre instrumentalen Fähigkeiten bedachten Technikern und den zu den Wurzeln zurückkehrenden Genealogen legen mit VOBISCUM nun die Forscher ein Werk vor: Zumeist zwar mit Vocals aber ohne Texte operierend, mit reduzierten Instrumentalleistungen und einem spartanischen Sound machen sie sich auf den Weg, das Genre in eine neue Erfahrungswelt zu transportieren: Weg von kalter Härte und brutaler Kraftmeierei, hin zu hypnotisch-düsteren Krach-Meditationen und dem Versinken in einfachen, repetitiven Strukturen. Post Black könnte man das wohl nennen.

Muss man aber nicht und vielleicht sollte man mit dem Aufschließen neuer Türen noch warten, bis man auch sicher ist, dass dahinter auch wirklich jemand wartet. Denn bei allen konzeptuellen Verlockungen bleibt „Christenblut“ über weite Strecken in den guten Vorsätzen stecken, welche sich der inzwischen maßgeblich hinter dem Namen VOBISCUM versteckende C.G. Dunkelfürst gemacht hat. Dass dieser Mann Talent besitzt, beweist nicht nur die 14-minütige, nach PINK FLOYD in Corpsepaint klingende Jamsession des damals noch fünfköpfigen Kollektivs, welche 1998/1999 entstand und dieser CD in grausamer und wirklich inakzeptabler Soundqualität zugefügt wurde, sondern zudem das martialische „Schwingungsanalyse“, welches wie eine Flutwelle über den nichtsahnenden Hörer hineinbricht. In diesen Momenten ist Dunkelfürst verdammt nahe dran, etwas wahrhaft Neues zu schaffen, welches sich seiner Wurzeln zwar bewusst ist, aber sich furchtlos aufregenden fremden Horizonten zuwendet. Das restliche Material kann mit diesen Glanztaten leider nicht einmal ansatzweise mithalten, flirtet mit Alternativ-Rock und traditionellem Black, bleibt dabei jedoch recht blutlos und unspektakulär. Es befremdet und enttäuscht zudem ein wenig, dass mit „Darlegung und Stärke“ sowie „Purzelkamp“ zwei Vokalnummern den Weg auf das Album gefunden haben, was den Fluss empfindlich stört und die bizarre Atmosphäre der Entfremdung aufhebt, welche in den rein instrumentalen Kompositionen vorherrscht.

Nur phasenweise überzeugend somit und wer nicht gerade eine Gehaltserhöhung erhalten hat, kann sein Geld bei der kaum noch überschaubaren Flut an guten Veröffentlichungen sicherlich gewinnbringender anlegen. Dennoch darf man gespannt darauf sein, wohin sich dieses Projekt in Zukunft bewegt und vielleicht sollte man auch nicht alles ganz so ernst und musikwissenschaftlich sehen. Als ich einer Freundin das Cover dieser CD zeigt, brach sie spontan in schallendes Gelächter aus. Obwohl ich zunächst irritiert war: Das schien mir eine sehr vernünftige Reaktion zu sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Vobiscum 'Christenblut' Tracklist
1. Christenblut Button MP3 bestellen
2. Darlegung & Stärke
3. Der goldene Schnitt Button MP3 bestellen
4. Purzelkamp Button MP3 bestellen
5. Schwingungsanalyse Button MP3 bestellen
6. Vobiscum Button MP3 bestellen
7. In bood "The deepest pits"
8. - (space track) Button MP3 bestellen
9. - (space track) Button MP3 bestellen
10. - (space track) Button MP3 bestellen
11. Ild (hidden track)
Vobiscum 'Christenblut' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 17,93 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 26,79 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu VOBISCUM