Terrorverlag > Blog > WHEN ’AIRY MET FAIRY > Glow

Band Filter

WHEN ’AIRY MET FAIRY - Glow

VN:F [1.9.22_1171]
WHEN ’AIRY MET FAIRY
Artist WHEN ’AIRY MET FAIRY
Title Glow
Homepage WHEN ’AIRY MET FAIRY
Label BELIEVE DIGITAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Hinter den 2015 gegründeten WHEN ’AIRY MET FAIRY stecken Thorunn Egilsdottir (Gesang & Piano), Mike Koster (Bass & Moog) sowie Thomas Copier (Drums). „Glow” ist das Debüt des Trios, das in Reykjavík und Luxemburg beheimat ist. Schubladendenken ist dem Dreier fremd, deshalb sortieren sie sich selbst ins weite Feld Singer-Songwriter/Electronic/Indie Pop/Melancholic/Orchestral/Pop ein.

Womit Mike Koster allerdings seine Musik gar nicht in Verbindung gebracht haben möchte, ist Death Metal und vermutlich gibt es auch kein Genre, das weiter von den minimalistisch- zurückhaltenden Melodien auf „Glow“ entfernt ist. Mal ganz davon abgesehen, dass jedem Death Metaller Thorunns Stimme viel zu lieblich und das Tempo der zwölf Songs deutlich zu langsam wären. Wenn wir jedoch in isländischen Gefilden bleiben und als Referenz Musik von SIGUR RÓS und BJÖRK heranziehen, kommen wir dem möglichen zukünftigen Fan schon deutlich näher. WHEN ’AIRY MET FAIRY machen Mucke für diejenigen, die entschleunigen und sich aufs Wesentliche beschränken möchten. Schmückenden Sound-Chi-Chi sucht man hier vergebens, stattdessen destillieren die drei Protagonisten aus ihren Liedern eine Essenz aus oszillierenden Sounds mit jeder Menge Tiefgang, was ebenso flüchtig wie nachhaltig daherkommt.

Einzelne Tracks hervorzuheben macht in diesem Zusammenhang allerdings überhaupt keinen Sinn, denn hier geht es nicht um einen bestimmten Song, sondern um die Wirkung des gesamten Albums. Aus diesem Grund sollte man sich für WHEN ’AIRY MET FAIRY und „Glow“ auch ein wenig Zeit nehmen (Spielzeit: 33  Minuten) und die Kompositionen in ihrer Gesamtheit wirken lassen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu WHEN ’AIRY MET FAIRY