Terrorverlag > Blog > WHITEBUZZ > Book Of Whyte

Band Filter

WHITEBUZZ - Book Of Whyte

VN:F [1.9.22_1171]
Whitebuzz-Book-Of-Whyte.jpg
Artist WHITEBUZZ
Title Book Of Whyte
Homepage WHITEBUZZ
Label METEORCITY
Veröffentlichung 20.11.2009
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Manchmal muss es eben was Neues und wenn nicht was Neues, dann doch bitte was Anderes sein. So ungefähr wurde in einem Interview die Entstehung von WHITEBUZZ im Jahr 2006 erklärt. Hannovers Aushängeschild für Stoner Doom – nein, eigentlich und ganz geschwollen gesprochen Aushängeschild für Deutschland, betrachtet man ihren Vertrag mit MeteorCity Records – hat bislang genau ein Album auf dem Markt. Aufgenommen wurde es im Proberaum einer befreundeten Band in kleinster Fitzelarbeit, mit viel Mühe und Schweiß, welches immerhin veredelt wurde im „Institut für Wohlklangsforschung“ (Was hier einfach erwähnt werden musste, weil es sich so lustig liest) und jeder, der mal versucht hat, ein Album in Eigenregie aufzunehmen, weiß, wie verteufelt diese Angelegenheit ist. Allein schon die Mühe und das Gelingen dieser Aktion müssten mit einer kleinen Andacht belohnt werden – weil es WHITEBUZZ eben nicht nur gelang, ein Album zu basteln, sondern ein richtig gutes Album,, macht es gleich doppelt Spaß darüber zu schreiben.

„Book of Whyte“ verbirgt unter seinem Szene-man-will-fast-sagen-typischen, kryptisch-psychedelischen Cover fünf Tracks, wohlgemerkt mit einer Spielzeit von über einer Stunde. Lange Lieder also für ganz langes Zuhören. In Anbetracht der Produktionsgeschichte ist es kaum zu fassen, wie drei Typen im Alleingang ein so klanggewaltiges und trotzdem ruhiges Werk fabrizieren konnten. Die Songs sind extrem vielschichtig und sphärisch aufgebaut, mit vielen filigranen Melodiestrukturen unter grollenden Riffs, laut verzerrter Gitarre und einfachen aber wirkungsvoll in Rhythmus bringenden Drumlines. Der Mantra-artige Gesang tut sein übriges, um einen beim Hören direkt ins nächste Paralleluniversum zu befördern. Die Übergänge zwischen den Songs sind nahezu fließend, nur „A Journey Through The Orchestral Labyrinth Of The Wild Plateau“ ist ein wirklich klarer Titel, der sich abhebt… oder nicht ganz reinpassen will, je nach Standpunkt.

Man mag meinen, dieser ganze Stoner-Kram ist eher ne Sache von „Über dem Teich“, Bands hierzulande sind eher rar gesät oder aber schlichtweg zu unbekannt außerhalb der eigenen Szene. Wenn man aber sieht, was für Diamanten auch hier zu Tage gefördert werden – oder eben sich selbst zu Tage fördern wie im Fall WHITEBUZZ – kann man das öffentliche Desinteresse nur bedauern. Neben intensivem Touring in den Heimatlanden werden hoffentlich bald weitere Veröffentlichungen folgen. Vielleicht ja sogar mit professioneller Produktion! Wäre immerhin nicht so eine Ressourcenverschwendung wie ein weiteres MONROSE-Album. Just my two cents.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Whitebuzz 'Book Of Whyte' Tracklist
1. Pentaprisma Button MP3 bestellen
2. The Return Of Phoenix Button MP3 bestellen
3. A Journey Through The Orchestral Labyrinth Of The Wide Plateau Button MP3 bestellen
4. Antipocalypse Button MP3 bestellen
Whitebuzz 'Book Of Whyte' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,72 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,98 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen

Mehr zu WHITEBUZZ