Terrorverlag > Blog > WINDFALL > Infector

Band Filter

WINDFALL - Infector

VN:F [1.9.22_1171]
Windfall-Infector.jpg
Artist WINDFALL
Title Infector
Homepage WINDFALL
Label SLEASZY RIDER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Soso… WINDFALL. Vom Namen klingt das für mich mal gleich nach True Metal. Dann lese ich in der Beschreibung, es soll eine Mischung aus modernem US Metal und Metalcore sein. Das klingt doch viel versprechend für das neue Album “Infector” der griechischen Band.

Im Opener “Poisoned Mastermind” geht es nach kurzem abgestoppten Groove mit schnellen dumpfen Gitarren und Drums direkt zur Sache. Doch da, wo ich dann einen richtig aggressiven Shout erwarte, kommt nur etwas, was sich wie ein Blackmetal-Sprechgesang in tiefer Tonlage anhört. Um es noch schlimmer zu machen, ist echt null Varianz in der Stimme und von Aggressivität keine Spur. Im Refrain setzt dann das Keyboard ein, aber auch dort bleibt die Stimme gleich. Die Riffs sind teilweise recht cool; Schnell und tight mit netten Breaks. Ein paar Melodyparts erinnern an Schweden Metal während die nicht so gelungenen sich meiner Meinung nach doch sehr altertümlich anhören und mich an Bands wie SUBWAY TO SALLY oder IN EXTREMO erinnern und somit gar nicht in die Songs passen. Ich finde sogar original Tonfolgen vom ersten MACHINE HEAD Album in bestimmten Stücken wieder. Wenn mir ein Song von der Musik gefällt, stört mich allerdings wieder die Stimme. Das ist richtig schade, dass sie so gar keinen Ausdruck hat, da helfen dann auch keine schönen Melodien oder nette Rhythmen. Das Album ist zudem auch noch sehr tief und dumpf produziert und somit kommen die Flageolet Töne (für nicht Gitarristen: die hohen Quietschtöne) nicht wirklich gut zur Geltung.

Also für mich ist die CD keine Offenbarung. Denn ich finde hier so gar nichts, was mich an Metalcore erinnert und leider sehr wenig von der New Wave of US Metal. Aber ich hatte mir ja auch eine ganz andere Stimme in der Musikrichtung gewünscht. Ich glaube, sie wollten Elemente von CHIMAIRA und IN FLAMES mischen, aber so richtig gelungen scheint mir das nicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu WINDFALL