Terrorverlag > Blog > WITHIN TEMPTATION feat. KEITH CAPUTO > What have you done

Band Filter

WITHIN TEMPTATION feat. KEITH CAPUTO - What have you done

VN:F [1.9.22_1171]
Within-Temptation-What-have-you-done.jpg
Artist WITHIN TEMPTATION feat. KEITH CAPUTO
Title What have you done
Homepage WITHIN TEMPTATION feat. KEITH CAPUTO
Label GUN/ SONYBMG
Veröffentlichung 16.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (4 Bewertungen)

Eine wirklich lange Baby-Pause haben sich Robert Westerholt (Gitarre) und Sharon den Adel (Vocals) nicht gegönnt. So steht man knapp ein Jahr nach der „kindlichen“ Ankunft mit dem neuen Album „The Heart of Everything“ in den Startlöchern. Als Vorbote liegt mir nun die erste Single „What have you done“ in zwei Versionen (Single Version und „Rock Mix“) vor.

Eingeleitet wird WT-typisch mit dunklen Klängen und Sharons süß säuselnder Stimme, doch sogleich wird man von LIFE OF AGONY-Sänger Keith Caputo aus den Träumen gerissen, denn der Kollege shoutet einem wütend den Songtitel entgegen und lässt damit auch die Gitarren und die pompösen Synths von der Kette. Während der groovig-rockigen Strophen ergänzen sich dann Keiths und Sharons unverkennbare Stimmen zu einem schönen und gefühlvollen Duett. Wer von den beiden aber die Stimmgewalt besitzt, wird im tollen und mächtigen Refrain deutlich. Denn hier singt Sharon den kleinen „Cap“ mal eben klar an die Wand, und der kann sich oft nur mit dem energischen Shouten des Songtitels Gehör verschaffen. So straight und wenig theatralisch kennt man WT eigentlich weniger. Das Thema Stimme ist bei der schönen Holländerin natürlich immer ein wichtiges Thema. Oft schmerzt vielen Hörern doch die teils sehr hohe Stimme der Dame. Bei „What have you done“ verzichtet Sharon den Adel völlig auf die hohe Opern-Stimme und besinnt sich auf kraftvollen Gesang, was ihr nicht nur in diesem Song mehr als nur gut steht. In ieweit man auf dem neuen Album in diese Richtung tendiert, wird abzuwarten sein. Ganz verzichten wird man auf die höchsten Töne sicher nicht. Dass es aber auch weniger schmerzvoll klingen kann, hat man schon auf „The Silent Force“ bewiesen, wo auch der letzte Kritiker die Klasse dieser Frontfrau anerkennen musste.

„What have you done“ ist ein gelungenes, wenn auch für WT-Verhältnisse etwas gewöhnungsbedürftiges Lebenszeichen der holländischen Gothic Metaller. Diesen Song wird man sicher bald in den Clubs zu hören bekommen und nach einigen Anläufen wird er sich dort auch einen festen Platz erarbeiten. Dann aber bitte im Rock Mix, bei dem man das Anfangs-Geplänkel gestrichen, gegen ein Riff-Intro ersetzt und die Gitarren mehr in den Vordergrund gemischt hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Keith Within Temptation Feat.Caputo 'What have you done' Tracklist
1. What have you done (European Radio Version)
2. What have you done (Album Version)
3. Blue eyes
4. Aquarius (Live at The Java Island, Amsterdam)
5. Caged (Live at The Java Island, Amsterdam)
Keith Within Temptation Feat.Caputo 'What have you done' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,47 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 14,97 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu WITHIN TEMPTATION feat. KEITH CAPUTO