Kasha-Pashana

Im Mehrheitsfall wirtschaftliche Notwendigkeit, im Idealfall Zeichen von Freundschaft und veritabler Glücksgriff: Die Split. Was allzu oft nur zusammen führt, was nicht zusammengehört, erweitert unter Umständen den eigenen…

Weiterlesen

The Secret Kingdom

Doch, man kennt dieses Königreich. Dunkle Klangflächen erheben sich drohend aus dem Nichts, begleitet vom monotonen Surren der Scheibenwischer und während sich in der realen Welt ausserhalb meines…

Weiterlesen

Humana

Feingliedrige Blütenblätter, gehalten von einer verwelkenden Hand. Auf dem wie eine in dunklen Schatten gehüllte Variante des Magnolia-Soundtracks erscheinenden Cover dieses Albums spiegelt sich zum einen das thematische…

Weiterlesen

Cellblock

Kaltes, kaltes Fleisch. Im Moment empfinde ich gerade die gröbsten Platten als die poetischten – eine Sache der Jahreszeit? „Cellblock“ macht da keine Ausnahme – es ist dunkel,…

Weiterlesen

Ultima Thule

Bisweilen gibt es im Bereich der alternativen Musik seltsame Querverbindungen, die aufzeigen, dass die Welt doch ein Dorf ist. Wie komme ich im Zusammenhang mit einer OSTARA-Rezension auf…

Weiterlesen

Schwester Thelesitis

Wer die Begriffe „multiple Persönlichkeit“ und „bizarrer Geist“ in Einklang mit harter industrieller Musik sowie nicht-überfrachteten Elektroniksounds bringen kann und Vorstellungskraft genug besitzt, aus der Verschmelzung von all…

Weiterlesen

Lucifer

Von dem Mysterium der Nacht. Man kann sich den Geistern des Dunklen auf zwei Arten nähern. Versucht der norwegische Black Metal sie mit dämonischem Geschrei und den Trommeln…

Weiterlesen