Interview Filter

AD:KEY (AGRO/ ANDREA)

EIN SCHÖNES MOIN MOIN AN MEINE BEIDEN INTERVIEWPARTNER AGRO UND ANDREA VON DER GRUPPE AD:KEY. ICH KANN MICH ZWAR NICHT MEHR ERINNERN, WIE ICH AUF EUCH BEI MYSPACE AUFMERKSAM WURDE, ABER EINS BLIEB MIR BIS HEUTE IM GEDÄCHTNIS, DIE MUSIK HAT MICH SCHIER RÜCKWÄRTS AN DIE WAND GEDRÜCKT. ICH HOFFE IHR SEID NICHT SAUER WENN ICH MIT EINEM WEINENDEN AUGE AN DIE GROSSEN ZEITEN DES DEUTSCHEN EBMS DENKE, WOBEI DEINE KLEINE KNAPPE BIOGRAPHIE AUCH INDIREKT DARAUF HINWEIST. AM BESTEN ERZÄHL SELBER ETWAS ÜBER DEINE MUSIKALISCHE GESCHICHTE UND WIE ES ZU AD:KEY KAM. Agro: Ach so Retro bin ich gar nicht, aber ich freu mich, wenn unsere Musik zu gefallen weiß. Die guten alten Zeiten des EBM sind vorbei, das stimmt schon, doch haben wir es mit einer neuen Generation zu tun, und jene weiß ebenfalls zu akzentuieren. Fahre mal nach Dessau zu den Events von den Leuten von Electric Tremor, dann weißt du was ich meine. Hier wird EBM in Reinkultur zelebriert. Die AD:keY-Biografie ist eine lange Geschichte. Sie fängt eigentlich 1992 an, als ich die Gelegenheit hatte, einem ARMAGEDDON DILDOS-Konzert (alte Besetzung *lach*) beizuwohnen. Uwe (Sänger der Dildos) und ich verstanden uns sofort und es entwickelte sich eine intensive Freundschaft. Irgendwann 1996 begann ich selbst Musik zu machen und gründete ein Projekt namens DEMIURG, welches jedoch in die Ambient-Elektronix-Ecke ging. Das Projekt gibt’s noch immer, dort sammeln sich all jene Tracks, die ich gern als Aftershow-Party-Absturz-Tracks bezeichne. Gegen 1998 gründete ich dann mit einem Freund aus Berlin RECTOR SCANNER. Ich zog das Projekt später allein auf und landete irgendwie in der Electro-Pop-Kraftwerky-style-Ecke. Nach dem Label-Deal sah es ganz gut aus, jedoch kam es nie zum Release des zweiten Albums, weil die Plattenfirma Pleite ging. Anfang 2002 kam es zum definitiven Split der Urbesetzung der ARMAGEDDON DILDOS, Uwe rief mich irgendwann in der Zeit dann an und fragte, ob ich Bock hätte, in die Band einzusteigen. Das tat ich dann auch. RECTOR SCANNER legte ich vorerst auf Eis und kümmerte mich hauptsächlich um ARMAGEDDON DILDOS. Mitte 2006 gab es in meinem Leben viele persönliche Veränderungen und ich wollte unbedingt mir den ganzen Mist von der Seele brüllen. Also gründete ich mein eigenes EBM-Projekt: AD:keY, was nix anderes heißt als Armageddon Dildos Keyboards *lach* So kam es zum ersten AD:keY Album „Thema Nummer Eins“. Es ist eigentlich ein Konzeptalbum, in dem es um verschiedene Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich geht. Andrea ist die gute Seele des Projektes, sie kritisiert, regt an, und inspiriert mich zu positiveren Songs. In einigen Songs verlieh sie durch ihre Stimme den Songs einen ganz eigenen Charme. Ich mag es, auch weibliche Stimmen in EBM-Songs zu hören. Ach ja, bevor ich es vergesse, da gibt es dann noch ein Nebenprojekt namens ElektronikPUNKS, welches ich mit meinen besten Freund Mike (KLIRRFAKTOR) betreibe. ICH GEHE DAVON AUS, DASS IHR ALS VORBILDER DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN HABT, WEN WÜRDET IHR ALS BESONDERS HERAUSRAGEND ERWÄHNEN WOLLEN. WELCHE BANDS FALLEN EUCH EIN, DIE BEI EUEREN EINFLÜSSEN EHER AUS DEM NORMALEN RAHMEN FALLEN? Agro: Jo, man hört es doch. ARMAGEDDON DILDOS. Andrea bevorzugt teils die Splatter-Geschichten wie AGONOIZE, COMBICHRIST usw . Bands oder Projekte, die ich so richtig geil finde, haben meist nichts mit EBM zu tun. Zu nennen wären da ECHORAUSCH, ein Ambient-Elektronika-Projekt, dann FOR A SPACE und MC1R, ein industrial-frag-den Fuchs-was-Projekt. Ich mag JUSTIN TIMBERLAKE (einige Songs) *grins* und FETTES BROT. Dass ich DM, NITZER EBB usw liebe, brauch ich nicht zu erwähnen. Andrea: Ich höre eigentlich eher FRONT 242 und NITZER EBB, sind meine absolute Lieblingsbands von jeher. Old Schooool halt. Daneben finde ich COMBICHRIST und WARREN SUICIDE recht erquickend. Und SPETSNAZ gehört momentan zu meinen ganz großen Favoriten. NACH DEM MEHRMALIGEN ANHÖREN EUERER SONGS BLIEB EIN KLEINER GEDANKE BEI MIR HÄNGEN, ICH EMPFAND EINE GEFÜHLTE ÄHNLICHKEIT MIT DEN ERSTEN BEIDEN AND ONE UND ARMAGEDDON DILDOS ALBEN. LIEGE ICH SO STARK DANEBEN, WOLLT IHR MICH OHRFEIGEN ODER EINFACH NUR GESTEHEN 😉 Agro: Du liegst absolut richtig. Wenn man so viele Jahre sich intensiv mit Musik befasst, bleibt es nicht aus, dass Parallelen auch hörbar werden. Live nutze ich bei Dildos-Konzerten sehr häufig die Programmierungen, welche ich für die Produktion des AD:keY-Albums genutzt habe. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Sounds stark nach ARMAGEDDON DILDOS klingen. Der Vergleich mit AND ONE verwundert mich nur wenig, ich habe ihn auch schon öfters gehört. Ich vermute mal, es liegt an den deutschsprachigen Texten und den Bassläufen. Abgesehen davon ist es ja so, dass sich kaum jemand traut, Sounds in der Art, wie es Steve von AND ONE macht, anzumodulieren. Daraus ergeben sich ja die so typischen „Leier-Quietsche-Sounds“ Ich mache das auch und darum klingt es stellenweise so. Ich habe damit aber kein Problem. Genau darüber hatte ich mich letztens mit Steve auch unterhalten. Ein guter Freund meinte neulich zu mir, der AD:keY-Song „Frostengel“ wäre die perfekte Mischung aus DILDOS und AND ONE. Und ich glaube, genau diese Symbiose macht den AD:keY Sound aus. AND ONE ist für mich ne Art Berlin-Style of EBM. Und bin irgendwie Randberliner und habe mich jahrelang in Berliner Clubs herumgetrieben. NUN AUCH MAL EINE SPEZIFISCHE FRAGE AN ANDREA. DU BIST AUF DEM ALBUM NICHT PERMANENT VERTRETEN, JEDOCH EMPFINDE ICH DEINEN GESANG ALS BEREICHERUNG IM EBM-BEREICH. WAS HÄLTST DU VON DEINER EHER EINSAMEN ROLLE UNTER DEN MÄNNER GEPRÄGTEN BANDS? WIE FÜHLT MAN SICH ALS SCHREIENDE FRAU 😉 Andrea: Ja, in den meisten Fällen ist es noch so, dass Frauenstimmen im EBM verpönt sind. Die harten Jungs wehren sich noch dagegen. Allerdings bröckelt das Monopol schon lange: CAT RAPES DOG, diverse Gastsängerinnen bei AD:keY ( 😉 ), FRONT 242. Ich habe kein Problem damit zu schreien. Frag mal Agro! *lach* WIE GEHST DU BEIM „MUSIK MACHEN“ VOR, SPEZIELLE VORGEHENSWEISSE? WAS FÜR EIN EQUIPMENT BENUTZT DU UND WAS SIND DEINE LIEBLINGE UNTER DIESEN? Agro: Nein, es gibt keine spezielle Vorgehensweise. Manchmal ist es ein Melodiebogen, der im Kopf ist, mal ein Basslauf und manchmal ein Text-Fragment. Es gibt beispielsweise einen Song namens „Tanzflächenhooligan“. Andrea und ich saßen im Auto und witzelten rum. Auf einmal hatten wir einen total bekloppten Text, der von uns dann ein paar Stunden später auf einen simplen EBM-Basslauf gebrüllt wurde. „DJ, wir wissen wo dein Auto steht“ Das ist die Grundaussage des Songs, bei dem der Text von Andrea in Style einer Nachrichtensprecherin eingesprochen wurde, während wir in Refrain-Part nur rumbrüllten. Wir hatten ziemlich viel Spaß und der Song war nach 4 Stunden fertig. Als Equipment bevorzuge ich Waldorf-Synthesizer. DEINE SEITE GEHÖRT FÜR MICH ZU DEN EHER WENIGER ANSPRECHENDEN KUNSTWERKEN IN MYSPACE. WIE WAR BZW. IST DEINE EINSTELLUNG ZU DIESER NEUEN PLATTFORM? Agro: Myspace rulez. Eine sehr gute Promotion-und Kommunikationsplattform. Ähhm, spricht dich meine Myspace-Seite so wenig an? Ey, ich hab mir wirklich Mühe gegeben!! *lach* ERZÄHLT MIR DOCH BITTE NOCH EINEN KLEINEN EINDRUCK VON DER AKTUELLEN SZENE UND DEN AUGENBLICKLICHEN ABSATZSCHWIERIGKEITEN DER PLATTENFIRMEN. Agro: Über Absatzschwierigkeiten der Plattenfirmen kann ich nicht groß was sagen, wenngleich ich denke, dass mp3 und Internet den Firmen ziemlich zusetzen dürften. Die aktuelle Szene ist lebendiger denn je. Homogener auf den großen Events, und spezieller in den Clubs. Fahre ich nach Dessau zu den Electric Tremor Leuten, bekomme ich das, was ich will. EBM pur. Darum fahren wir da auch hin. BEI MYSPACE FAND ICH DIE TRACKLIST FÜR DAS ZUKÜNFTIGE ALBUM „THEMA NUMMER EINS“, LEIDER VERMISSE ICH PAAR GENIALE SONGS VON DEINER SEITE. WIE DÜRFEN DEINE „FANS“ EINES TAGES AN DIE MEISTERSTÜCKE KOMMEN? Agro: Es gibt auf dem Album 12 Tracks und 4 Remixe plus „Tanzflächenhooligan“ als Bonus-Track. Damit bekommt der potentielle Käufer eine schicke Ladung EBM um die Ohren. Ich habe sehr lange überlegt, welche Songs auf Album kommen und welche nicht. 3 Songs von der ursprünglichen Version flogen raus und wurden durch 3 neue Songs ersetzt. Ist auch gut so, denn sonst wäre der meiner Meinung nach beste Track „pour toi“ auf dem Andrea im Refrain singt, nicht auf der CD. Die rausgeflogenen Songs werden vielleicht mal irgendwie zum Download gestellt oder auf Samplern verbraten. WIE WEIT SEIT IHR MIT EUEREN ARBEITEN AN DEM ALBUM, GIBT ES SCHON EIN MARSCHROUTE? KOMMEN NOCH KOOPERATIONEN/ REMIXE? Agro: Wie gesagt, das Album ist fertig und ich verhandle gerade mit zwei Labels. Kooperationen gibt es eine ganze Menge. Ich habe für einige befreundete Bands Remixe angefertigt, wie neulich beispielsweise für AGONOIZE. Die haben jetzt ihr neues Album „sieben“ frisch auf dem Markt, und auf der limitierten Edition gibt’s nen schicken AD:keY Remix vom Song „femme fatale“ zu hören. Andrea: an einem neuen Song arbeiten wir gerade. Er wird demnächst erstmal bei Myspace zum Probehören zu hören sein. IHR HABE AN DIESER STELLE NOCH DIE MÖGLICHKEIT ETWAS ZU BEICHTEN WAS EUERE FANS BESTIMMT INTERESSIERT ODER WAS WÜRDE BEI EUCH AUF DEM WUNSCHZETTEL FÜR DEN WEIHNACHTSMANN STEHEN? Agro: Bei mir steht nix weiter auf dem Wunschzettel. Bei Andrea nimmt der Wunschzettel die Dimensionen einer Küchenrolle an. Position 1-10: Schuhe! *lach* Zum Nikolaus bekommt sie von mir das neue SPETSNAZ-Album. Aber das ist noch geheim, also pssst! *lach* Beichten… dazu äußern wir uns nicht, ihr würdet sonst alle rot werden! *lach* EIN GROSSES DANKESCHÖN AN AD:KEY UND UM EINEN EINDRUCK ZU ERHALTEN KÖNNT IHR AM BESTEN AUF WWW.MYSPACE.COM/ADKEYPROJEKT EIN PAAR SACHEN ANHÖREN. Wir haben zu danken.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AD:KEY auf terrorverlag.com