Interview Filter

CEPHALGY (JÖRG)

IHR HABT GERADE EUER DEBUT-ALBUM „ENGEL STERBEN NIE“ VERÖFFENTLICHT. WAS DARF DER HÖRER ERWARTEN? Den Hörer erwartet eine Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen, was ich persönlich auch erreichen wollte, um nicht vom ersten bis zum letzten Song gleich zu klingen. Die Songs entstanden in verschiedenen Abschnitten meines Lebens der letzten Jahre. Das spiegelt sich auf dem Album wider. KÖNNT IHR ETWAS AUS DEM NÄHKÄSTCHEN PLAUDERN? WIE IST EURE BAND ENTSTANDEN, WAS WAREN DIE MEILENSTEINE EURES BISHERIGEN WERDEGANGS? Begonnen mit der Musik habe ich mit meinem Bandkollegen Rico so um 1995. Wir kannten uns aus der Schule und haben uns mal zufällig unterhalten, dass wir schon immer selbst mal Musik machen wollten und haben kurzerhand beschlossen, dies gemeinsam zu tun, da wir auch beide diese Musikrichtung gut fanden. KENNT IHR EUCH SCHON LANGE PRIVAT, ODER SEID IHR ERST DURCH DIE MUSIK ZUSAMMEN GEKOMMEN? Wie gesagt wir kennen uns schon eine ganze Weile, doch mittlerweile ist das Songwriting meine alleinige Aufgabe und Rico ist als Live-Unterstützung mit dabei. WIE ENTSTAND DIE ZUSAMMENARBEIT MIT OUT OF LINE? Die Out of Line Zusammenarbeit entstand nur durch Zufall bei einem Liveauftritt in Chemnitz. Man traf ein paar Leute, die schon bei Out of Line unter Vertrag waren und so kam eins zum anderen, es war echt Glückssache. WAS BEWOG EUCH ZU DIESEM TITEL? GLAUBT IHR AN ENGEL BZW. WELCHE BEDEUTUNG HABEN SIE FÜR EUER LEBEN? „Engel sterben nie“ ist mein persönlichster Song auf dem Album. Er entstand aufgrund eines Ereignisses in meinem Leben, dass mich sehr beeinflusst hat. Es hat mir gezeigt, das es doch in gewisser Weise Engel gibt und man ihre Existenz erst zur Kenntnis nimmt, wenn sie uns verlassen. IRGENDWO LAS ICH, DASS IHR MIT DIESEM ALBUM DEN GESCHMACK VON NOSTALGIKERN GENAUSO WIE VON PROGRESSIV ORIENTIERTEN FANS TREFFT: SEHT IHR DIES GENAUSO? ODER IST EUCH DAS EGAL? Ich sehe es nicht so, das ich einen bestimmten Geschmack treffen will. Wenn es den Leuten gefällt, freut es mich natürlich, aber ich habe diese Songs einfach ausgewählt, weil sie mir persönlich gefallen und nicht weil ich eine bestimmte Richtung bedienen will. WAS BEDEUTET EUER BANDNAME? HABT IHR IHN VOM LATEINISCHEN „ZEPHALGIE/ KOPFSCHMERZ“ ABGELEITET? WENN JA, WIESO? Ja, unser Bandnahme ist vom lateinischen Kopfschmerz abgeleitet, weil das Leben einem schon Kopfschmerzen bereitet. Also war es einfach perfekt. IN UNSERER WELT BEHERRSCHEN GEWALT, RASSISMUS UND INTOLERANZ DIE MENSCHHEIT. WAS DENKT IHR DARÜBER, GERADE IM HINBLICK AUF DIE VERARBEITUNG DIESER THEMEN IN EUREN LYRICS? Es ist mir sehr wichtig auf solche Themen aufmerksam zu machen. Sie beschäftigen mich persönlich sehr und so ist es nahe liegend, diese Dinge des Alltages in die Songs einzubringen. WELCHE REAKTIONEN ERHOFFT IHR EUCH VON EUREM ALBUM? Reaktionen auf das Album? Ich gehe nicht mit großen Erwartungen an die ganze Sache. Ich lasse das alles auf mich zukommen und versuche es so wie in den letzten Jahren zu sehen, das ich es einfach toll finde, Musik zu machen. Wenn durch das Album mehr Leute erreicht werden, ist es natürlich supi. KÖNNT IHR SCHON SAGEN, WIE IHR EVENTUELLE NEGATIVE KRITIK (POSITIVE STELLT MAN WOHL NICHT IN FRAGE!) VERARBEITEN WERDET? Negative Kritik ist kein Problem für mich, denn es gibt immer Leute, die nicht mit dem übereinstimmen oder das gut finden, was man macht. Das ist OK und ich respektiere das. Sonst wäre es doch langweilig, wenn alle das Gleiche gut finden würden. Die Geschmäcker sind halt verschieden. IHR HABT UNTER DEM NAMEN „SVEN WEST“ BEREITS VERÖFFENTLICHUNGEN GEHABT, DIESER GEHÖRT ALLERDINGS MITTLERWEILE NICHT MEHR ZU CEPHALGY. WIE KAM ES ZU DIESER UMBESETZUNG? Es gab Differenzen, aufgrund dessen Sven nicht mehr bei uns ist. Will das aber nicht breit treten. Betrifft nur die Band. WELCHE BANDS INSPIRIEREN EUCH ZU EURER EIGENEN MUSIK? WAS MÖGT IHR PRIVAT? Inspiriert wird man ja von Vielem heutzutage in den Medien. Ich persönlich höre Bands wie Leather Strip, Evils Toy, Fortification 55, Obscyre, FLA, u.s.w.. IN EUREN TEXTEN KOMMEN CHARAKTERE AUS DEN VERSCHIEDENSTEN FILMEN VOR. WIE KAMT IHR AUF DIESE IDEE UND WAS BEDEUTET EUCH DAS MEDIUM FILM? WAS SIND EURE LIEBLINGSSTREIFEN? Die Filmsamples sind mir sehr wichtig in den Songs. Sie unterstreichen oft sehr gut eine bestimmte Stimmung des Songs. Lieblingsfilme sind “Gods Army”, „Lord of Illusions” und “Pitchblack”. IHR ARBEITET MIT DEUTSCHEN UND ENGLISCHEN TEXTEN, STEHT DA EIN BESONDERES KONZEPT DAHINTER? KÖNNT IHR ETWAS MIT DER EINEN SPRACHE AUSDRÜCKEN, WAS MIT DER ANDEREN NICHT FUNKTIONIERT? Ein Konzept ist nicht hinter den zweisprachigen Texten. Man kann manche Sachen eben nur in Englisch rüber bringen und umgekehrt. Es muss einfach passen, da ist es egal ob deutsch oder englisch. IN EINEM ANDEREN INTERVIEW MIT EUCH LAS ICH, DASS DEIIN FAVORIT DER TITELSONG IST. GIBT ES EINE BESONDERE ERKLÄRUNG DAFÜR? Der Titelsong wie gesagt ist ein sehr persönlicher Song. Es war von Anfang an klar für mich, das auch der Name des Albums so sein würde. EURE MUSIK IST RELATIV EINDEUTIG DER SCHWARZEN SZENE ZUZUORDNEN. FÜHLT IHR EUCH AUCH PRIVAT DIESER SZENE ZGEHÖRIG ODER INSPIRIERT SIE EUCH NUR? Ich würde mich schon dieser Szene zuordnen. Sie ist einfach Lebenseinstellung für mich geworden über die Jahre hinweg. WIE WÜRDET IHR DIE SCHWARZE SZENE SELBST DEFINIEREN? Die schwarze Szene ist für mich eine große Familie, in der jeder mit Toleranz aufgenommen wird. Jeder kann so sein wie er möchte. GIBT ES BANDS, DIE IHR GERNE MAL PRIVAT KENNENLERNEN MÖCHTET? WENN JA, WELCHE? Ich bin mittlerweile ja schon in den Genuss gekommen einige Bands persönlich kennen zu lernen, ich habe da keinen Favoriten. Es ist jedes Mal sehr interessant für mich einfach mal die Leute zu treffen, deren CDs ich anhöre. WIE STEHT IHR GENERELL ZU LIVE-AUFTRITTEN? EHER NOTWENDIGES ÜBEL ODER DOCH SPASS? Live zu spielen ist eine echt tolle Erfahrung. Ich finde es sehr wichtig, weil man bei den Gigs einfach die direkte Reaktion der Leute sieht. MAL ABSEITS DER MUSIK: WIE BESTREITET IHR IM „WIRKLICHEN LEBEN“ EUREN LEBENSUNTERHALT? UND WAS TREIBT IHR SO ABSEITS DER MUSIK? Ich bin gelernter Zimmermann und mache diesen Job auch noch, ansonsten ist die Musik neben meiner Frau das Wichtigste in meinem Leben. GERADE GING DIE ZWEITE STAFFEL VON „DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR“ ZU ENDE? WAS HALTET IHR VON SOLCHEN SENDUNGEN? Einfach nur Volksverdummung und die Leute merken es nicht mal. Traurig! GIBT ES ETWAS, DASS IHR DEN LESERN DIESES INTERVIEWS NOCH MITTEILEN MÖCHTET, UM EUCH BESSER KENNEN ZU LERNEN? Nö. Ich hoffe das reicht euch!? Bis dann Jörg VIELEN DANK FÜR DIE BEANTWORTUNG DER FRAGEN UND VIEL GLÜCK MIT EUREM DEBÜT!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CEPHALGY auf terrorverlag.com