Interview Filter

EVERGREY (JONAS EKDAHL)

EVERGREY HABEN MIT „TORN“ WIEDER EINMAL EINE FORMIDABLE SCHEIBE ABGELIEFERT, GRUND GENUG, UM DEN JUNGS MAL EIN PAAR FRAGEN ZUM ALBUM ZU STELLEN. DRUMMER JONAS EKDAHL NAHM SICH EIN WENIG ZEIT, UM ÜBER DIE ENTSTEHUNG DES ALBUMS, INSPIRATIONSQUELLEN, DEN NEUEN BASSISTEN UND POKER“SUCHT“ ZU SPRECHEN. ABER LEST SELBST. HEJ! TACK SÅ MYCKET, DASS DU DIR EIN WENIG ZEIT NIMMST! WIE SCHAUT´S AUS IN SCHWEDEN? Alles bestens hier, danke! Es wird so langsam kälter, weil der Winter naht, aber das ist ok. WAS KANNST DU UNS ÜBER DAS NEUE ALBUM SAGEN? DIE TEXTE, DER TITEL „TORN“ UND NATÜRLICH AUCH ÜBER DIE MUSIK SELBST: „Torn“ wurde von Tom und mir produziert und von uns und dem Rest der Band und nicht zuletzt mit Hilfe des legendären Frederik Nordström (aka Fredman) gemixt. Aufgenommen und gemischt haben wir das Album in den Dividion One Studios, also im selben Studio, wo wir auch „The Inner Circle“ und „Monday Morning Apocalypse“ aufgenommen haben. „Torn“ besteht aus 11 Killertracks, die euch wirklich mitreißen werden. In den Texten geht es um viele verschiedene Gefühle und damit, wie man mit diesen kämpft. Zum Beispiel, wie das Leben einige unerwartete Wendungen nehmen kann und wie du dann versuchst, wieder ein normales Leben zu führen in verschiedenen Situationen. Der Versuch, stark zu sein und herauszufinden, dass so einige Wege, auf denen man in die Realität zurückkehrt, nicht immer die besten oder richtigen sind. Und der Titel ist ein Weg, um all diese verschiedenen Themen zu kombinieren, um die es auf der Scheibe geht, „Torn“. Abgesehen davon, ist es ein wirklich starkes Wort und wir haben ein starkes Album geschaffen, also passt das gut zusammen. DIE SONGS WERDEN JA IMMER ALS EINE „MODERNE MISCHUNG AUS „IN SEARCH OF TRUTH“ UND „RECREATION DAY““ BESCHRIEBEN. WAR DAS EINE GEPLANTE „MISCHUNG“ ODER HABT IHR EINFACH LOSGESCHRIEBEN UND DAS KAM DANN DABEI HERAUS´? Nein, auf keinen Fall! Wir planen eigentlich nie oder denken uns schon im Voraus aus, welche Art von Album wir als nächstes schreiben wollen. WER IST FÜR MUSIK/ TEXTE VERANTWORTLICH UND WIE ARBEITET IHR NORMALERWEISE AN NEUEM MATERIAL? Jeder arbeitet bei der Musik mit, wenn er glaubt, dass er was hat, was er einbringen könnte. Aber das ist nicht immer der Fall, wir wählen von jedem Ideen und Songs aus. Es muss einfach gut klingen und zu den restlichen Songs/ Riffs und dergleichen passen. Tom schreibt normalerweise alle Texte und das hat er auch bei „Torn“ getan. Das ist einfach sein Ding. WELCHE EINFLÜSSE GIBT ES FÜR DIE MUSIK VON EVERGREY? UND WOHER NEHMT IHR EURE INSPIRATION? Nun, für die Musik setzen wir uns hin und machen die Musik, die wir gerne hören und auch selbst spielen würden. Und wenn wir erstmal das erste Riff oder die Melodie für ein Lied haben, geht es von dort aus weiter und wir probieren einfach aus, was dazu passen könnte. Mich inspiriert es, wenn ich einen guten Film sehe, der bestimmte Gefühle oder Emotionen in mir weckt oder ein gutes Buch hätte auch den gleichen Effekt. Obwohl das recht selten passiert, weil ich eigentlich nie Bücher lese… Oder ich bekomme diese Gefühle einfach ohne bestimmten Grund und setze mich dann hin und versuche sie in musikalischer Weise umzusetzen. Manchmal funktioniert das auch ganz gut, wenn nicht, versuche ich es einfach noch mal, bis es funktioniert. Was die Texte angeht, ich denke, Tom schreibt einfach über die Dinge, die ihn irgendwie berühren oder berührt haben. Entweder sind ihm bestimmte Dinge selbst widerfahren oder er liest oder sieht etwas, dass ihn irgendwie beeinflusst über das er einfach etwas schreiben will. HAT DER WECHSEL DES BASSISTEN (FREDERIK LARSSON => JARI KAINULAINEN) AUCH EINEN EINFLUSS GEHABT? UND WIE KAM ES ZUR ZUSAMMENARBEIT MIT JARI? Ja, klar. Frederik war ein sehr guter Freund und Bassspieler, ja das ist er wirklich. Als er dann aber beschlossen hatte, wieder zu Hammerfall zurückzukehren, gab es für uns nichts, was wir dagegen tun konnten, also wünschten wir ihm alles Gute. Das nächste schwerwiegende Problem war die Tatsache, dass wir erstmal herausfinden mussten, was wir nun tun würden. Würden wir einen neuen Basser suchen oder würden wir uns für jeden Livegig mit einem Session Basser begnügen und als Quartett weitermachen… Dann starteten wir einen Wettbewerb auf unserer Homepage, in dem wir sagten, dass einfach jeder mitmachen könnte, der sich dazu berufen fühlte. Alles, was die Leute tun mussten, war einen Clip aufzunehmen und ein Foto beizufügen. Wir wühlten uns durch einige hundert Bewerbungen aus aller Welt. Und dann, irgendwann, rief ein Freund aus Norwegen Tom and und teilte uns mit, dass sein Freund Jari sehr daran interessiert wäre, mit uns zu spielen. Also entschlossen wir uns mit ihm eine Runde zu jammen. Er fuhr also von Finnland nach Göteborg und sobald er angefangen hatte zu spielen, wussten wir einfach, dass er genau der Richtige wäre. Nach der Jamsession berieten wir uns knapp 10 Minuten ohne ihn und danach war er in der Band. UND WIE SCHAUT´S MIT EURER SUCHE NACH DEM NEUEN LABEL AUS – IHR SEID NUN JA BEI SPV UNTER VERTRAG. HATTE DIESE SUCHE AUCH EINEN EINFLUSS AUF DAS SCHREIBEN DER MUSIK, IN PUNKTE GEFÜHLE USW.? ICH HABE AUF MYSPACE GELESEN, DASS ES WOHL ZIEMLICH ANSTRENGEND WAR UND IHR TEILWEISE EINFACH GENUG VON ALLEM HATTET. Wir wollten etwas Neues ausprobieren, wir brauchten einfach einen Wechsel. Und SPV war die Plattenfirma, die wir für die interessanteste hielten. Ich bin wirklich aufgeregt über den Vertrag mit ihnen und ich bin schon gespannt darauf, was sie für uns tun können und was wir wiederum für sie tun können. Wir waren eigentlich schon mehr oder weniger mit dem Album fertig, bevor wir den Vertrag mit SPV unterschrieben haben. Das einzige, was wir somit noch tun mussten, nachdem wir unterschrieben hatte, war, ihnen das Mastertape von „Torn“ zu schicken. Das lief also alles recht glatt. WELCHES IST DEIN LIEBLINGSSONG AUF „TORN“ UND WARUM (FALLS DU DICH FÜR EINEN ENTSCHEIDEN KANNST)? „Soaked“ ist mein Favorit. Ich liebe den Refrain und diese Dynamik in dem Song. Es ist wirklich ein cooles Lied, auch wenn’s darum geht, ihn live zu spielen. EURE DVD „A NIGHT TO REMEMBER“ WAR WIRKLICH GENIAL, PLANT IHR ETWAS DERARTIGES IRGENDWANN ZU WIEDERHOLEN, VIELLEICHT WIEDER MIT EINER MENGE AN LUSTIGEM BONUSMATERIAL, INTERVIEWS USW. ? Ja, das könnte durchaus passieren, aber momentan nicht. Und wenn wir eine weitere DVD veröffentlichen, wird sie nicht so exklusiv werden wie „A Night To Remember“, sie wird auf jeden Fall wesentlich simpler werden und nicht so professionell könnte ich mir vorstellen. Aber ganz unwahrscheinlich ist es sicherlich nicht, dass wir eine neue DVD veröffentlichen werden, aber zuerst benötigen wir mehr Material, bevor wir damit beginnen können, an so etwas zu arbeiten. ALL EURE ALBEN SIND BISHER IN DEN TOP20 DER SCHWEDISCHEN CHARTS GELANDET. BAUT DAS EINEN GEWISSEN DRUCK VOR JEDEM ALBUM AUF ODER SEID IHR JETZT NICHT SO AUF HOHE CHARTPOSITIONEN AUS UND HARRT EINFACH DER DINGE, DIE DA KOMMEN? Nein, so denken wir auf keinen Fall. Wir versuchen einfach das Album so gut wie nur irgend möglich zu schreiben. Natürlich ist das immer eine nette Sache, wenn man in den Charts landet. Und da gibt es wirklich eine Menge Bands, die das heutzutage schaffen. Das ist wirklich ein Statement, das zeigt, dass Metal und die Metalszene kontinuierlich wächst und von Tag zu Tag stärker wird. Das Erreichen einer Chartposition ist einfach wie eine kleine Bestätigung, dass sich all das, wofür du in den letzten Monaten so hart gearbeitet hast, auszahlt! BISHER HABE ICH NICHTS ÜBER EINE TOUR GELESEN. IST SCHON IRGENDWAS GEPLANT? ODER WERDEN DIE GIGS, DIE BISHER FÜR SCHWEDEN BESTÄTIGT SIND, DIE EINZIGEN FÜR 2008 BLEIBEN? Momentan machen wir eine Menge Promotionarbeit für das Album und haben einige Shows in Schweden gebucht. Außerdem haben wir letzte Woche in Warschau, Polen gespielt und das war echt ein genialer und vor allem kalter Auftritt, weil die Show draußen war, es war echt eiskalt. Da hat es absolut keinen Sinn gemacht, sich vor dem Gig noch aufzuwärmen, sobald du auf die kalte Bühne marschiert bist, war es eh wieder weg. Im Dezember werden wir als Opener für Whitesnake hier in Schweden spielen. Insgesamt werden wir zwei Shows mit ihnen spielen, einen in Stockholm und einen in Göteborg. Das wird so was von cool! Wir sind alle große Whitesnake Fans und für sie den Opener spielen zu dürfen ist einfach großartig. Und dann noch in diesen riesigen Arenen, die in Schweden wirklich legendär sind, spielen zu dürfen, ist einfach der Hammer! WENN IHR MIT BANDS EURER WAHL TOUREN KÖNNTET, EGAL WIE UNREALISTISCH, WER WÄRE DAS? Natürlich IRON MAIDEN, METALLICA, SLIPKNOT oder NICKELBACK, wer würde das nicht wollen? Das wäre wirklich klasse, besonders in den Staaten, wo man dann jeden Abend nur in Stadien spielen würde! Vor zwei Jahren waren wir mit IN FLAMES auf Tour und das war echt lustig, da hätte ich nichts dagegen, das zu wiederholen. Es sind wirklich coole Jungs und wir sind alle sehr gut miteinander befreund. Während der Tour sind wir dank ihnen wirklich süchtig nach Pokern geworden (Texas Hold’em), wir waren ständig am spielen. Eine andere Band, die noch interessant wäre, wären OPETH. Beide zusammen wären ein klasse Package, weil OPETH und EVERGREY einfach wunderbar zusammenpassen würden, aber auch weil es super Jungs sind, mit denen man gut rumhängen kann! Wir haben sie diesen Sommer einige Male getroffen und hingen mit ihnen rum, also wäre eine Tour mit OPETH wirklich ne coole Sache. OK, DANN NOCH EIN PAAR ANDERE SACHEN. DREI VON EUCH SIND IN EINER BAND NAMENS DEATHDESTRUCTION. EXISTIERT DIE BAND NOCH ODER SEID IHR EINFACH ALLE VIEL ZU BESCHÄFTIGT MIT EVERGREY? GIBT ES AUSSERDEM NOCH ANDERE BANDS/ PROJEKTE? DEATHDESTRUCTION ist auf alle Fälle noch existent. Aber momentan sind nur zwei von EVERGREY in der Band. Rikard hat vor einigen Jahren aufgehört, Frederik (Larsson – Anm.) ist nun bei HAMMERFALL. Aber Frederik ist immer noch bei DEATHDESTRUCTION. Nächste Woche treffen wir uns, um zusammen durch ein paar alte und auch neue Songs zu gehen. Weil alle von uns auch in anderen Bands aktiv sind, ist es wirklich eine Schande, dass wir nicht soviel Zeit für DEATHDESTRUCTION haben, wie wir gerne hätten. Einfach auch deswegen, weil wir wirklich ein paar geniale Songs haben, die wir gerne mal eines Tages aufnehmen würden. Schaut doch einfach auf unsere Website: www.myspace.com/deathdestructiongbg WAS SIND DEINE MOMENTANEN TOP 5 ALBEN (WARUM)? PANTERA – „The Great Southern Trendkill“: Das ist so ein dunkles Metalalbum und es hat einfach alles. Die ganze Band ist einfach genial und die Songs sind klasse! NIKKI SIXX – „The Heroin Diaries“ – Ich kann einfach nicht glauben, wie der Sänger auf diesem Album so klingen kann wie die Texte, die all das widerspiegeln, was ihm widerfahren ist, er singt wirklich mit soviel Emotion und Frustration als wäre er Nikki Sixx, das ist einfach unglaublich. RICHIE KOTZEN – „Go Faster/ Return Of Mother Head´s Family Reunion“ – Ich mag die Tatsache, dass Richie, der normalerweise mehr oder weniger alles alleine auf seinen Alben macht, hier nur Gitarre spielt und singt. Du hörst einfach, dass er eine Menge Zeit mehr hatte, um diese in sein Gitarrenspiel zu investieren, als auf seinen anderen Alben. Er spielt einfach so was von interessant, dass du nicht aufhören kannst, dir seine Alben anzuhören, er ist ein genialer Songwriter! DOWN – „Over The Under“ – Phil Anselmos Stimme ist auf dieser Scheibe einfach unglaublich. Damit hat er sich definitiv selbst übertroffen! Ich war immer ein großer Fan von Phils Stimme, ich habe sie immer schon geliebt! Aber auf „Over The Under“ setzt er wirklich noch einen drauf und zeigt, wie genial seine Stimme wirklich ist. KISS – „Creatures Of The Night“ – Ich glaube, dass das das düsterste KISS Album ist und es ist für mich etwas Besonderes, weil „Creatures Of The Night“ and besonders „I Love It Loud“ einen großen Einfluss auf mich hatten. Das war echt einer dieser Songs, die mich dazu gebracht haben, dass ich einfach mit Schlagzeug spielen anfangen wollte. WIE SIEHST DU DIE SCHWEDISCHE, INSBESONDERE DIE GÖTEBORGER METALSZENE HEUTE? SOVIELE BANDS ÜBERALL, MACHT DAS ALLES SCHWIERIGER ODER LEICHTER? Ich würde sagen, dass es klasse ist, dass es überall so viele Bands gibt, die spielen und rocken wollen. Aber zugleich macht es das natürlich soviel härter, einen Vertrag zu bekommen, wenn du eine kleine Band bist. Wegen dieses Wettbewerbs ist es heutzutage einfach zu hart und du musst einfach einzigartig sein, deinen eigenen Sound haben und eine wirklich, wirklich gute Band sein, um überhaupt eine Chance zu haben. Irgendwie ist das schon verrückt, wenn du mal darüber nachdenkst, wie viele Bands es da draußen gibt! OK, JETZT BIN ICH DURCH MIT MEINEN FRAGEN. TACK SÅ MYCKET NOCHMALS UND HOFFENTLICH BIS BALD IN DEUTSCHLAND! ALLES GUTE FÜR DIE ZUKUNFT! 🙂 Tack så mycket! Mach’s gut!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu EVERGREY auf terrorverlag.com