Interview Filter

EVOCATION (THOMAS)

EUER NEUES ALBUM HAT MICH ÜBERRASCHT, DA ES MEINER MEINUNG NACH UM EINIGES MODERNER KLINGT ALS EURE ÄLTEREN SACHEN. STIMMST DU MIR DA ZU? ICH MEINE, ES IST SCHON ECHTER SCHWEDISCHER DEATH METAL, ABER ES HAT EINE SEHR MODERNE SCHLAGSEITE UND DIE MELODISCHEN STELLEN SIND SEHR VIEL INTENSIVER AUSGEFALLEN. AUSSERDEM SIND DIE SONGS EINGÄNGIGER GEWORDEN. ICH MAG DIE CD, ABER UM EHRLICH ZU SEIN, MOCHTE ICH EURE LETZTEN ALBEN NOCH MEHR, DA SIE ETWAS BESONDERES DARSTELLTEN UND WESENTLICH INTENSIVER KLANGEN. DAS NEUE WERK IST ZWEIFELLOS GUT, ABER NICHTS BESONDERES MEHR. EBEN EINE WEITER GELUNGENE DEATH METAL VERÖFFENTLICHUNG – NICHT ABER DAS, WAS ICH MIR NACH EUREN GENIALEN ERSTEN BEIDEN CDS ERHOFFT HATTE… Dann hast Du dich wohl nicht auf jede unsere individuellen Leistungen konzentriert. Das gesamte Album ist ein riesiger Schritt nach vorne für uns, denn wir haben uns extrem weiterentwickelt und das, was wir mit den Vorgängern begonnen haben, kombiniert und auf ein höheres Level gehoben. Wir entwickeln uns, wir wachsen und bleiben dann dabei. Einige werden uns auf diesem Weg folgen und diese Entwicklung komplett begreifen. Klar klingt es modern, denn wir haben 2010! Eingängig – klar! Wenn du natürlich mehr auf unkontrollierten Krach stehst, dann ist das neue Album nichts für dich. Wir haben immer klargestellt, dass wir eine melodische Band sind und haben uns in dieselbe Richtung entwickelt, wie andere Bands auch. Vielleicht verstehst du unsere Musik nicht mehr, Kumpel, aber das ist okay. KÖNNTEST DU DAS ALBUM IN EIGENEN WORTEN BESCHREIBEN UND UNS SAGEN, WARUM WIR ES LIEBEN UND BESITZEN MÜSSEN? Blöde Frage – wir haben unsere ganze Kraft rein gesteckt (…). Wenn du auch nur die geringste Ahnung hättest, worum es bei EVOCATION geht, wenn du den roten Faden in unserer Musik gefunden hättest, dann würdest du „Apocalyptic“ mehr lieben als die Vorgänger. Es ist eine stabile Mauer aus Schmutz, Blut und roher Musik. Wir haben alles besser gemacht als je zuvor – es gibt keinen Grund, dem Album keine Chance zu geben. MICH ERINNERT DAS ALBUM OFT AN AMON AMARTH. HABEN SIE EUCH BEEINFLUSST? AMON AMARTH haben mich nicht beeinflusst, werden sie auch nie. Keiner wird das je tun, denn ich schreibe nur das, was ich fühle, lebe im hier und jetzt. Sie sind eine sehr gute Band, halten zusammen und stehen für das ein, was sie tun, wofür ich sie respektiere. Wir versuchen uns freizumachen von allem, wenn wir komponieren. Ich meine, Death Metal ist eine Form der Kommunikation – und es klingt eben so, wie es klingt. Wenn es an AMON AMARTH erinnert, dann kommunizieren wir wohl auf dieselbe Weise, aber über unterschiedliche Themen. Sie beschäftigen sich mit geschichtlichen Themen, haben ein derartiges Image, uns geht es um Emotionen im hier und jetzt. Als wir als Band erwachsen wurden in den 90ern, da haben uns massig Bands beeinflusst – auf die unterschiedlichste Weise. Die ganze Szene basiert darauf, das man sich gegenseitig beeinflusst und ohne all diese unzähligen Bands würde es keine Szene geben. Was die schwedische Szene ruiniert hat, abgesehen von Grunge und Black Metal, ist die Tatsache, dass jeder so originell wie möglich sein wollte. Viele Magazine schauten nur danach, wer originell klang, statt zu schauen, wer roh und stimmungsvoll tönte. So wurde die Szene zerschmettert in kleine Teile und alle diese Subgenres entstanden. Was wir mit AMON AMARTH gemeinsam haben, ist, dass wir gradlinig, simpel und mitten in die Fresse spielen(…). Das, was wir können, tun wir einfach und wollen dabei jedes Mal besser werden. Wir spielen keinen komplizierten Mist, der dir nur das Hirn verdreht(…). WAS BEDEUTET FÜR DICH DEATH METAL? IST ES NUR EINE MUSIK, DIE DU MAGST, ODER EINE LEBENSEINSTELLUNG? MEINST DU, MAN KANN JEMALS ZU ALT WERDEN FÜR DEATH METAL? WAS HAT DICH DAMALS ZUM METAL GEBRACHT UND HÖRST DU NOCH ANDERE MUSIK, DIE NICHTS MIT METAL ZU TUN HAT? Ich schätze den Death Metal sehr und werde das immer tun. Man kann nicht zu alt werden, um Death Metal zu hören. Wenn man ihn nicht mehr hört, dann ist man alt. Es ist ehrliche, rohe Musik, leicht zu begreifen – ich stehe total darauf, werde es immer tun! Diese Musik hat mir durch schwere Zeiten geholfen, als ich jung war und tut es noch heute. Ich höre mir alle Arten von Musik an, wenn sie mir gefallen, wenngleich Death Metal immer dabei sein wird. Bands aus den 70er und 80er Jahren wie Saxon, Accept, Motley Crue, Kiss, Slayer, Black Sabbath, WASP, Kreator, Van Halen haben mich zum Metal gebracht. Als ich 1981 das Video zu MÖTLEY CRÜEs „Live Wire“ sah, war das wie eine religiöse Erfahrung für mich. EUER ALBUM TRÄGT DEN TITEL „APOCALYPTIC“. WAS BEDEUTET DIE APOKALYPSE FÜR DICH? GLAUBST DU AN DAS BIBLISCHE ENDE DER WELT, ODER DEN UNTERGANG IM JAHR 2012? Nein, 2012 ist nicht das Ende der Welt, sondern die Wiedergeburt des Death Metals. Wir treten ein in eine neue, scheinende Ära, ins Sternzeichen des Aquarius. Die Mayas sagten, dass nach 3600 Jahren der Planet X in unser Solarsystem eintreten wird – eben 2012. Die Schöpfer der Menschheit werden unseren Planeten wieder besuchen… Ob das nun gut ist, oder nicht, oder ob es wahr ist, das weiß ich nicht, aber es wird sich einiges verändern. Das Wort „Apocalyptic“ fasst die gesamten textlichen Inhalte des Albums in einem Wort zusammen. Das Wort Apokalypse beängstigt die Menschheit seit tausenden von Jahren, vielleicht wird „Apocalyptic“ alle Sänger, die mit cleanem Gesang arbeiten, ebenso verängstigen. Hahahaha! DER GUTE ALTE RONNIE DIO IST LEIDER VOR EINIGER ZEIT VERSTORBEN. WAS MEINST DU, WER IST DER NÄCHSTE? OZZY ODER LEMMY? ICH WEISS, DASS IST EINE MAKABRE FRAGE, ABER DERZEIT VERSTERBEN ALLE UNSERE ALTEN HELDEN… WER KANN WOHL IHRE FUSSSTAPFEN FÜLLEN? In der Tat, aber wären wir jünger, hätten wir wohl andere Helden. Einer meiner neuen Helden ist Janne Christofferson von GRAND MAGUS. Den hält nichts auf! Ich glaube, Lemmy ist der nächste, es könnte allerdings auch Mick Mars treffen, bevor Ozzy und Lemmy den Löffel abgeben. ICH HABE 15 JAHRE FÜR DAS LEGACY GESCHRIEBEN, BIN DANN NACHDEM ICH DAS HEFT VERLIESS BEI EINEM ONLINE MAG GELANDET. GLAUBST DU, DASS ONLINE MAGAZINE DEN PLATZ DER PRINTMEDIEN IRGENDWANN VOLLSTÄNDIG EINNEHMEN WERDEN? Ich mag gedruckte Magazine lieber. Die kannst du überall dabei haben, dich irgendwo hinsetzen und lesen(..) und du brauchst keinen Strom. Ich hoffe, dass es immer Printmedien geben wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu EVOCATION auf terrorverlag.com