Terrorverlag > Blog > I, IMMORTAL > I/ IMMORTAL (ABBATH)

Interview Filter

I/ IMMORTAL (ABBATH)

I-1.jpg

HI, WIE LÄUFT’S? WIE FÜHLT MAN SICH, WENN DAS ALBUM NUN ENDLICH DA IST? Alles bestens. Zwei lange Tage mit Interviews, aber es macht Spaß wieder da zu sein! Und ich fühle mich wirklich erleichtert, dass es nun endlich soweit ist. Ich konnte die letzten Wochen seit den Aufnahmen auch etwas Abstand gewinnen und kann nun so auf das vollendete Werk blicken! Ich habe gut 3 Jahre an den Songs gearbeitet, da braucht man auch mal etwas Abstand. UND WIE ZUFRIEDEN BIST DU NUN MIT DEM ERGEBNIS? Ja, die Songs sind weiterhin richtig gut. Aber wir werden das Mastering noch mal überarbeiten! Ich hab das Album vorhin noch mal mit Markus Staiger (Nuclear Blast-Chef) gehört und ich finde, dass der Sound noch etwas klarer sein könnte. Da müssen wir noch mal ran! Vor allem bei den Drums könnte das noch sauberer sein. DABEI FINDE ICH DEN SOUND GERADE PASSEND. FETT ABER DENNOCH ETWAS DRECKIG… Ja, das stimmt schon. Es sind auch nur kleine Veränderungen, welche die meisten wohl gar nicht mal bemerken würden. Aber mir ist das schon wichtig! ALS DIE GRÜNDUNG VON I BEKANNT WURDE, HABEN SICH DIE FANS GEFREUT, DASS DU WIEDER DA BIST. ABER SICHERLICH HABEN SIE AUCH GEWISSE ERWARTUNGEN… Ja, die Reaktionen waren cool, auch wenn ich nur zum Teil damit gerechnet habe. Da sind auch sicherlich viele IMMORTAL-Fans bei. Kein Wunder, es gibt ja auch hörbare Ähnlichkeiten. I gehört aber genauso zu mir wie IMMORTAL. Man hört auch jeden Fall, dass ich es bin. Songs wie „Battalions“ oder „Mountains“ könnten ohne Probleme auch von einem IMMORTAL-Album stammen. EURE LIVE-FEUERPROBE HATTET IHR AUF DEM HOLE IN THE SKY VOR EINIGEN WOCHEN. WIE WURDET IHR DORT VON FREUNDEN UND FANS AUFGENOMMEN? Der Großteil schien es zu mögen, haha. Es war unser erste Live-Gig als Band, so fehlte noch etwas die Abstimmung und das tighte Feeling. Zudem hatten wir schlechten Sound auf der Bühne, was auch nicht hilfreich war. Aber wir haben das ganz gut durchgezogen. Das schlimmste an dem Abend war allerdings meine Schulter. Ich hatte eine Entzündung und die machte es nach einigen Songs sehr schwer, sich aufs Singen und Gitarre spielen zu konzentrieren. Aber die Stimmung war gut, also ist alles ok. Wir werden noch einige Shows spielen. Das besprechen wir dann, wenn ich wieder zurück bin. Dann geht es an die Planung für I und auch IMMORTAL! DU HAST ALSO 3 JAHRE AN DEN SONGS GEARBEITET. WAR DIR AUCH DAMALS KLAR, DASS DU EINE NEUE BAND ZUSAMMENSTELLEN WIRST? Nicht wirklich. Den Gedanken hatte ich eigentlich nicht. Ich habe halt so vor mich hin komponiert und irgendwann traf ich Ice Dale und ich hab ihn gefragt, ob er mir bei einigen Pre-Productions aushelfen würde. Er sollte einige Soli einspielen. So arbeiteten wir lange als Duo. So konnten wir ganz in Ruhe vor uns hin arbeiten, ohne den Druck einer Band im Hintergrund. Na ja, irgendwann kam dann der Rest der Jungs dazu und wir haben gedacht, dass wir es einfach angehen sollten. MIT DABEI IST AUCH ARMGEDDA, DER JA DER ORIGINAL-DRUMMER VON IMMORTAL WAR…. Richtig! Ja, wir haben den Kontakt immer gehalten. Nicht sehr eng, aber von Zeit zu Zeit mal telefoniert oder uns auf irgendwelchen Parties getroffen. Wir haben uns damals ja auch nicht getrennt, weil wir uns persönlich nicht verstanden hätten. IMMORTAL ging damals allerdings in eine Richtung, die er nicht so gerne spielen wollte. Halt so die ganzen schnellen Blastbeat-Sachen. Wir wollten schneller und brutaler spielen und er ist halt mehr auf klassischen Metal abgefahren, der halt etwas langsamer gespielt wird. Mehr Rock N’ Roll. Er hörte die Pre-Productions und fand sie gleich sehr cool. Und als ich fragte, ob er mitmachen wolle, war er gleich Feuer und Flamme, weil es einmal genau sein Ding ist und er zweitens seit damals in keiner professionellen Band mehr gespielt hat. Nur in so lokalen Coverbands als Hobby. WAS WAR DAS FÜR EIN GEFÜHL? ARMAGEDDA WIEDER DABEI, DEMONAZ SCHREIBT DIE LYRICS… DAS UR-LINE UP VON IMMORTAL… We’re all a happy Family, hahaha! Auch wenn Demonaz die Lyrics verfasst, dreht sich halt diesmal alles um meine Songs. Das ist schon ein Unterschied zu damals. Demonaz hat übrigens noch sein eigenes Projekt PERFECT VISIONS, bei dem wir alle ihm als Studio-Musiker aushelfen. Das hat allerdings gar nix mehr mit Metal zu tun. DER IMMORTAL-SOUND HAT SICH JA ÜBER DIE JAHRE SEHR GEWANDELT. GAB ES IM VORFELD DER REUNION ÜBERLEGUNGEN ARMAGEDDA MIT EINZUBEZIEHEN? Absolut nicht, denn das ist ohne Frage der Thron von Horgh! Horgh ist DER Schlagzeuger von IMMORTAL! VIELE FANS HATTEN SICH JA EINE COMEBACK VON DEMONAZ AN DER GITARRE ERHOFFT! Das wird aber nicht passieren. Er hat nach all den Jahren auch kein Interesse mehr in diese extreme Richtung zu gehen. Es ist viel Zeit vergangen, seitdem er aufhören musste und er hat sich umorientiert und fühlt sich auch sehr wohl damit. Seine Verletzung von damals, diese Sehnenscheidenentzündung hat er zwar gut auskuriert und er spielt auch wieder Gitarre, aber hat kein Interesse, wieder diese Art Musik zu spielen. Die Zeit ist für ein einfach vorbei. „BETWEEN TWO WORLDS“ KANN VIELES BEDEUTEN. Z.B. HIMMEL UND HÖLLE, GUT UND BÖSE… Es geht um die Balance zweier Seiten. Z.B. auch die Dinge der Vergangenheit zu überdenken, daraus zu lernen und es in der Zukunft anders und besser zu machen. Man sollte nicht stehen bleiben, sondern sich der vergangenen Zeit bewusst sein und mit klarer Sicht und hoffentlich gut vorbereitet in die neue Welt, die Zukunft gehen. Oder einfach mit klarem Bewusstein aus der vernebelten und dunklen Phase finden. „Too long I’ve dwelled in the Shadows, too long I’ve slept in the Shades, too long I’ve served the Desires… now release me, so I can awake…” Es ist wie ein Rückkehr von einer Welt in die andere… Das sind wieder typische Demonaz-Lyrics, hahaha! Aber er spricht für uns beide. Er spürt meine Musik und weiß genau, was für Texte dazu gehören! Das war schon immer so bei uns. Auch wenn er nicht mit beim Songwriting beteiligt war, spricht meine Musik einfach zu ihm. Das war immer so und wird immer so sein. ALSO BESTEHT NACH ALL DEN JAHREN NOCH DIESE BESONDERE VERBINDUNG ZWISCHEN EUCH… Oh ja, keine Frage. Sollten wir entscheiden ein neues IMMORTAL-Album zu machen, wird Demonaz genauso dabei sein wie Horgh. Anders geht es nicht. „FAR BEYOND THE QUIET“ STELLT EINEN TRIBUT AN BATHORY UND QUORTHON DAR…WIE EIGENTLICH DAS GESAMTE ALBUM…WAR DAS GEPLANT ODER EINFACH DIE NATÜRLICHE ENTWICKLUNG? Das kam ganz natürlich. Demonaz und ich saßen zusammen und sprachen über die Inhalte der Texte. Als wir auf „Far beyond the Quiet“ zu sprechen kamen, bemerkten wir, dass dieser Song doch sehr an BATHORY erinnert und es daher eigentlich logisch war, ihn Quorthon zu widmen. So hat Demonaz sich vorgenommen, den Text dazu in seinem Gedenken und in seinem Stil zu verfassen. „He brought the Legends and became a God himself!“, so was sind klassische BATHORY-Worte. ALSO IST DER EINFLUSS VON BATHORY IMMER NOCH SO PRÄSENT… Quorthon… ist und bleibt der Meister! Er war ein wahres Genie. Mit das größte Genie im Metal überhaupt! Es ist unglaublich eindrucksvoll, was dieser Mensch erschaffen hat! Es hätte niemals IMMORTAL gegeben und wir wären nie soweit gekommen, wenn BATHORY nicht gewesen wäre. I WIRD ALS MISCHUNG AUS IMMORTAL UND BATHORY BESCHRIEBEN. DAZU KANN ICH NOCH REICHLICH VON DEINER LEIDENSCHAFT FÜR MOTÖRHEAD HERAUSHÖREN… Das kam ganz automatisch durch. Einige Songs haben ziemlichen Rock N Roll-Style und das kommt natürlich daher. Auch einige fast klassische KISS-Riffs haben den Weg in die Songs gefunden. Z.B. stammt der Anfang von „The Storm I ride“ von „Laides in Waiting“ vom „Dressed to Kill“-Album, haha! Und ich habe seit einigen Jahren eine MOTÖRHEAD-Tributeband namens BÖMBERS und das hat sicher auch seinen Einfluss auf mich und meine Songs!! ALS DU „I“ GEGRÜNDET HAST, SPRACHEN VIELE FANS SCHON DAVON, DASS AUCH IMMORTAL ZURÜCK KOMMEN WÜRDE. WANN ABER HAST DU SELBST ENTSCHIEDEN, DIE BAND WIEDER ZUM LEBEN ZU ERWECKEN? Das war erst vor gut 6 Monaten. Ich sprach mit Horgh und sagte ihm, dass ich fühle, dass die Pause vorbei ist. Ihm ging es genau so. Also besprachen wir, dass wir einige wenige Shows spielen werden in 2007. Und wir wollen das Live-Video machen, was uns eigentlich noch fehlt. Danach schauen wir, wie es gelaufen ist und wie hungrig wir auf neue Songs sind… Ich schätze, dass wir sehr hungrig sein werden, hehe… ALS DU DAS COMEBACK VON IMMORTAL ANGEKÜNDIGT HAST, GING EIN WAHRER FREUDENSTURM DURCH DIE METAL-SZENE. HAST DU SO EINE REAKTION ERWARTET? Schon… vor allem von unseren echten Fans. Wir haben großartige und sehr treue Fans. Aber ich hoffe, dass die nicht zu viel auf einmal erwarten. Wir werden nächstes Jahr auch nur wenige Shows spielen, z.B. in den USA, das Inferno hier in Norwegen und in Deutschland auch nur das Wacken Open Air. Keine große Tour. Also müssen die Fans dorthin kommen, um uns zu sehen. DAMALS HIESS ES ERST, DASS IHR EINE PAUSE MACHT. DANN ABER WAR DOCH VON EINEM SPLIT DIE REDE. DA WAREN DIE FANS DOCH ETWAS VERWIRRT… Wir wussten damals selbst nicht, was es war. Es hätte ja auch sein können, dass es noch 10 Jahre dauert oder niemals wieder was wird. So wollten wir die Fans nicht mit falschen Hoffnungen zurück lassen und haben einen Split bekannt gegeben. Aber eigentlich war es nur eine Pause, da wir schon innerlich wussten, dass wir irgendwann wieder was machen wollen. Nur wann, war uns nicht klar. Wir sind ja auch nicht im Streit auseinander gegangen, sondern als die guten Freunde, die wir noch immer sind. Da war aber diese Störung der Macht und daher haben wir uns diese Auszeit genommen, um nichts von dem IMMORTAL-Spirit zu zerstören. DU HAST EBEN SCHON DIE MÖGLICHKEIT ANGEDEUTET, DASS ES NEUE SONGS GEBEN WIRD… You have to wait and see, hahaha! Just wait and see… FÜR DIESE REUNION HABT IHR EUCH EINEN GUTEN KOLLEGEN AN DEN BASS GEHOLT… Richtig, Apollyon von AURA NOIR! Ein guter Freund von mir. Er wohnt zwar in Oslo, aber seine Eltern leben keine 10km von mir entfernt. So schaut er immer wieder mal rein, wenn er hier ist und seine Familie besucht. Dann hängen wir ab und trinken was. Horgh kannte ihn vorher nicht, aber er meinte, dass er mir traut und daher keine Sorgen hat, dass ich einen schlechten Musiker anschleppen würde, haha! Also habe ich Apollyon gefragt und er sagte sofort zu. Er war immer schon ein großer Fan von IMMORTAL und ist auch voll motiviert! Er ist einfach ein Teil der großen Black Metal-Family, hahaha! BEI I SPIELT KING OV HELL ALIAS TC KING (EX-GORGOROTH). GAB’S ÜBERLEGUNGEN IHN FÜR DEN IMMORTAL-BASS ZU ENGAGIEREN? Nein, ich wollte I und IMMORTAL nicht zu sehr mixen… DABEI HÄNGEN BEIDE BANDS DOCH ENG ZUSAMMEN, ALLEINE SCHON MIT DEM BUCHSTABEN I, DER JA AUCH ALS IMMORTAL-ZEICHEN DIENT… Ja, aber das ist „I“, also „me“ … ich. „I“ ist mein Ding. Es ist sicher ne Art Beiwagen von IMMORTAL. Aber es wird keine Tour mit beiden Bands zusammen geben. Das wäre etwas dösig, hehe. WIE SIEHST DU DIE ZUKUNFT VON I? Ich arbeite bereits an neuen Songs und das wird auch recht schnell gehen. Und mit zwei Alben im Rücken kann man besser auch live arbeiten, bessere Shows und Konzerte planen und alles geht besser voran, wenn man erstmal etabliert ist und sich der ganze Rauch gelegt hat. Dazu muss man natürlich auch schauen, wie sich IMMORTAL dann entwickelt, damit man beides angemessen koordinieren kann. Es tut sehr gut, beide Bands zu haben. Es gibt mir eine Art Balance, womit wir wieder beim Titel wären, haha. Und ich habe keinerlei Grund irgendwas zu übereilen. Ich will mit beiden Bands ordentlich Arsch treten. Das ist das wichtigste! DU HAST SICHERLICH AUCH DIE STORIES ÜBER DEN SELBSTMORD VON JON VON DISSECTION GEHÖRT. KURZE STELLUNGNAHME? Ich habe Jon einmal getroffen. Das war 1992 im „Helvete“, dem Shop von Euronymous (MAYHEM, R.I.P.). Daher kannte ich ihn nicht weiter. Er hat also entschieden durch seine eigenen Hände zu sterben. Keine Ahnung, vielleicht hatte er einfach keinen Bock mehr zu leben? NACH 15 JAHREN ALSO WIEDER ORDENTLICH SCHLAGZEILEN ÜBER BLACK METAL… Ja… vielleicht braucht die Szene eine Pause, hahahaha! Aber eines ist klar: Meine Pause ist definitiv vorbei!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu I auf terrorverlag.com

Mehr zu IMMORTAL auf terrorverlag.com