Interview Filter

JESUS AND THE GURUS (GABRIELL)

GRÜSSE IN DIE SCHÖNE SCHWEIZ UND GRATULATION ZUM NEUEN ALBUM. WIE GEHT ES EUCH JETZT? Merci, uns geht es sehr gut, jeder von uns hat seine eigene Limousine und dazu noch eine Villa. Es war ein lohnendes Geschäft mit Fear Section. DA VIELE UNSERER LESER EUCH NOCH NICHT BIS INS DETAIL KENNEN WERDEN, ERZÄHLT DOCH MAL EIN WENIG ÜBER EURE BANDGESCHICHTE UND DIE AUFGABENVERTEILUNG BEI EUCH. Also zu unserer Genesis: Ich und der Gitarrist hatten 1993 einen so schlechten Ruf, dass wir sowieso nichts mehr zu verlieren hatten. Die Interessen waren auch gleich (Drogen und Musik). So entschlossen wir uns gemeinsam Musik zu machen. Schließlich passierte alles auf einer Party, wo wir schnell unseren ersten Auftritt absolvierten. Ich weiß nicht mehr, was wir gespielt haben, aber an die Drogen, die wir eingenommen hatten, kann ich mich sehr gut erinnern. Speed geschmissen mit LSD! Ich konnte zwar zwei Tage lang nicht schlafen, aber dafür hatte ich geile Visionen von der Band. Tom hat sich Ecstasy reingezogen und wollte andauernd mit jeder Frau vögeln. Im Laufe der Zeit hatten wir haufenweise neue Band Mitglieder, aber nur wenige konnten uns ertragen und umgekehrt. Schließlich ist Son ov David bei uns im Jahre 2000 hängen geblieben. „HAMMERING ON THE GATES OF HEAVEN“ IST NICHT EUER ERSTES RELEASE, DIE ANDEREN SIND MIR ABER GÄNZLICHST UNBEKANNT. HABT IHR DIE SELBST VERTRIEBEN UND INWIEFERN HAT SICH EUER SOUND IM LAUFE DER ZEIT VERÄNDERT? Die anderen waren Veröffentlichungen im kleineren Rahmen und wir haben uns auch nicht allzu bemüht, diese stark zu vertreiben. Für uns war es am Anfang wichtig, dass die Fans nach einem Gig etwas von uns als Souvenir nach Hause nehmen können. Die erste CD haben wir mit zwei DAT Geräten aufgenommen und alles live eingespielt – es war ziemlich witzig. Ich denke unser Sound hat sich im Laufe der Zeit nicht viel verändert. Wir sind irgendwie immer so verrückt geblieben wie am Anfang, nur die Aufnahmequalität hat sich mit der Zeit verbessert. Aber ich glaube unsere jetzige CD repräsentiert uns am besten. UND WIE IST DER KONTAKT ZU CHRIS POHL ZUSTANDE GEKOMMEN, DIE LIEBE CONSTANCE HAT EUCH JA AUCH STIMMLICH UNTERSTÜTZT. Ja, der Chris Pohl-Klan hat uns sehr stark unterstützt, nicht nur Constance, auch Louis und Gordon und andere Verbündete. Eigentlich sind wir durch Zufall bei Chris Pohls Fear Section gelandet . Wir haben 10 Demos an 10 verschiedene Labels verschickt. Durch verschiedene Kontakte mit verschiedenen Plattenfirmen habe ich sehr schnell bemerkt, dass ich mit Bürogummis zu tun habe. Hingegen war es beim Chris anders. Er hat ziemlich bald gemerkt, dass er es mit leicht verrückten Künstlern zu tun hat, und er konnte damit umgehen. Daher war es von unserer Seite keine schwere Entscheidung, bei ihm zu unterschreiben. Chris Pohl ist Schuld daran, dass solche Monsters, wie wir es sind, die Welt erobern. Übrigens: Chris Pohl hat seine Seele an dem Teufel verkauft – und Constance auch! IHR SEID OFFENSICHTLICH NICHT DIE GRÖSSTEN KIRCHENFREUNDE, WORAUF GRÜNDET SICH EURE ABLEHNUNG UND WIE RICHTET IHR EUER EIGENES LEBEN AUS? HEIDNISCH? SATANISTISCH? Egoistisch, narzistisch – wir blicken tief in uns rein. Ich weiß, dass wir keine Heiligen sind, aber wir tun alles mit viel Lebensfreude. Die christliche Religion lehnen wir ab wie jeder realistisch denkender Mensch ohne Satanist zu sein. Wir beten keinen Teufel oder Gott an, wir akzeptieren uns selbst wie wir sind, wir sehen unsere dunklen Seiten und akzeptieren diese, weil sie ein Teil von uns sind. WAS SOLLEN IN DEM ZUSAMMENHANG DAS COVER UND DER CD-TITEL GENAU AUSSAGEN? Vielleicht, dass alles vom Himmel kommt, daher „Parental Advisory: Explicit Content“. Auf der CD sind sieben Bilder, wie Gott in der Genesis die Welt in sechs Tage erschaffen hat. Wir haben das Cover auch in sechs Tagen erschaffen. Am siebten Tag haben wir Gott besucht („Hammering on the Gates of Heaven“). GAB ES IN DER DOCH ALS RECHT KONSERVATIV GELTENDEN SCHWEIZ SCHON MAL ZENSURPROBLEME FÜR EUCH? Stop! Stop! Stop! Es ist wahr, dass die Schweiz als ein konservatives Land gilt, aber das ist nur das Image. „Es ist genauso wie bei uns.“ Die Schweiz ist sehr verdorben – im konservativen Sinn – aber sehr liberal gegen Andersdenkende. Ich denke, Deutschland ist viel konservativer, wenn ich gewisse Kritiken über uns lese, wie zum Beispiel die Konzertkritik von www.dunkel-welt.de. Falls wir Probleme bekämen mit irgendwelchen Behörden oder sonstigen Deppen, dann werden wir unseren Namen vielleicht in „Angels ov Jericho“ oder „J.C. and the Gang“ ändern und weiter Musik machen und Konzerte geben. Niemand kann uns aufhalten oder im Weg stehen, da wir wie der Orient Express sind. Wir sind sehr pünktlich (Ups, die Schweizer Pünktlichkeit kommt hier zum Vorschein…) MIR GEFALLEN AUCH DIE COLLAGEN IM BOOKLET SEHR GUT, WER HAT DAS KONZEPT ENTWICKELT? Ich war es, aber ich sehe es nicht als Konzept sondern eher als Visionen, die ich während der CD-Aufnahmen hatte. Ich habe alles erträumt, es sind wie gesagt Visionen von mir. Ich sah die Zukunft der Band und diese wird glorreich. Früher hab ich viele Bilder gemalt und einen Haufen Ausstellungen gehabt. Jahrelang hatte ich Alpträume über mich und meine Welt. Die Alpträume haben mich wieder überflutet, während der kreativen Phasen der Aufnahme. Vielleicht veranstalte ich wieder einmal eine Ausstellung über meinem Seelenkrieg. WÜRDET IHR EUCH SELBER EHER ALS AVANTGARDISTEN, PROVOKATEURE ODER SYSTEMKRITIKER BEZEICHNEN? WELCHE ROLLE SPIELT DAS IMAGE FÜR EUCH? IN ANBETRACHT DER SAMPLES VERMUTE ICH MAL, DASS IHR NICHT ALLES SO BIERERNST SEHT. Ja, die Begriffe „Avantgardisten“ und „Systemkritiker“ gefallen mir am Besten. Wir nehmen eigentlich alles ernst und trotzdem können wir über schwere Situationen nur lachen, also sind wir auch irgendwie Clowns – Gothic Clowns momentan! MUSIKALISCH HABE ICH EUCH ALS MISCHUNG AUS MINISTRY, DEN SISTERS UND PRONG EINGEORDNET. WIE SEHT IHR EUCH SELBST, WELCHE EINFLÜSSE HABT IHR? FÜHLT IHR EUCH WEITESTGEHEND DER GOTH-SZENE ZUGEHÖRIG? Einflüsse – das ist schwierig, wir sind alle über dreißig (sogar manche im biblischen Alter von 33). Ich höre hauptsächlich Industrial à la Condom, Noisex, also die Ant Zen-Linie. Der Gitarrist hört eher nur Metal Sachen. Wir wollen immer wir selbst sein. Die Musik ist für uns wie eine Selbsttherapie. Ich denke wir sind eigentlich klare Fälle für die Psychiatrie und reif für die Irrenanstalt. DIE COVERVERSION DER STONES IST AUSSERGEWÖHNLICH GUT GERATEN, WAS BEDEUTET EUCH DIESER SONG? Die Melodie hat uns gefallen, aber sonst haben wir mit der Hippie Scheiße nicht viel gemeinsam. Den Text mussten wir neu bearbeiten, weil er so peinlich war. Damals war es vielleicht sehr provokativ, aber heute ist das alles nur peinlich wie die Stones selber. Heute kann ich mir nicht vorstellen, mit 60 Jahren „Simulator“ auf der Bühne zu spielen. Ich glaube nicht, dass wir so alt werden. EIN WEITERER HIT IST „SO FUCKING SPECIAL“. DARF ICH FRAGEN, WELCHER NETTEN PERSON DIESES LIEBESLIED GEWIDMET IST? GIBT ES ÜBERHAUPT NOCH GENÜGEND WILLIGE JUNGFRAUEN IN DER SCHWEIZ? Ja, das Lied ist meiner Ex-Freundin Lucie gewidmet, die namentlich erwähnt ist auf dem Cover. Also zum zweiten Teil der Frage: Nein, es gibt nicht genügend willige Jungfrauen in der Schweiz. Deshalb werden wir unsere Aktivitäten in Richtung Deutschland erweitern. Also passt auf! Wir kommen und vergewaltigen eure Frauen und verschwinden nach dem Konzert mit der Kohle. WIE IST EIGENTLICH DER ZUSAMMENHALT IN DER SCHWEIZER ALTERNATIVE-SZENE, HABT IHR VIELE KONTAKTE? ES IST DOCH RICHTIG, DASS IHR SCHON MIT GIAN ALBERTIN (DER EREMIT) ZUSAMMENGEARBEITET HABT?! Es gibt eine Schweizer Alternative-Szene und einen Zusammenhalt gibt es auch. Schließlich sitzen wir alle im gleichen Boot. Gian Albertin (Der Eremit) ist ein großartiger Musiker, der nicht immer verstanden wird von Normalsterblichen. Es gibt auch andere tolle Künstler wie die Biotech, Metallspürhunde, Catholic Boys In Heavy Leder, Roger Rotor, Joke Sudden Infant, Saalschutz, Bloodstar, Xeno Volkano, Antiklang etc. WAS KANN MAN VON EUREN LIVE SHOWS ERWARTEN? WILDE SM-PARTIES ODER STEHT DOCH EHER DIE MUSIK IM VORDERGRUND? WIR SIND KEINE SM-BAND!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wir haben zwar Elemente aus dem SM-Bereich, aber wir sind nicht Umbra et Imago oder Die Form. Wir sind Jesus and the Gurus und wir haben unsere eigene Show. Unserer Fantasie ist keine Grenze gesetzt. DA IHR EINE SEHR VISUELLE FORMATION SEID, IST VIELLEICHT MAL EIN KONZERTMITSCHNITT AUF VIDEO ODER DVD GEPLANT? Nicht direkt, wir haben eine alte Konzertaufnahme, die sich eventuell mal für eine Veröffentlichung eignen würde. Ich müsste aber mit Chris verhandeln, da wir gewisse Verpflichtungen gegenüber Fear Section haben. Falls wir nächstes Mal bei Caritas Records unterschreiben, dann werden wir es leichter haben, das Material zu veröffentlichen. KANN MAN EUCH VIELLEICHT BALD MAL LIVE IN DEUTSCHLAND ERLEBEN? Ja, auf jeden Fall! Im Mai 2004 planen wir eine größere Mobilmachung in Deutschland, da wir sehr gute Reaktionen bekommen haben in Berlin und Rostock. Beim WGT 2004 sind wir dabei (Danke Chris!). Wir planen etwas ganz Spezielles, mal sehen, vielleicht lasse ich mich kreuzigen (mit dem Kopf nach unten natürlich) oder so etwas. WIE STEHT’S UM DEN AKTUELLEN DROGENKONSUM, KÖNNT IHR NOCH MIT DEN EXZESSEN DER ANFANGSTAGE MITHALTEN? 🙂 Ja, aber viel bewusster. Ich nehme kein LSD, wenn ich ficken will, sondern Ecstasy, so sehe ich auch nicht andauernd meine Partnerin als die Heilige Maria… UND WIE FEIERT IHR WEIHNACHTEN?. Mit einer sündigen Messe am 25.12.03 im WERK21. Ministranten sind die “Catholic Boys In Heavy Leder”. Es freut mich, zu Weihnachten bewusst zu sündigen, bewusst gegen die Normen der Gesellschaft zu agieren. Ich hab meine Freunde das ganze Jahr lang gerne, ich muss zu niemandem besonders nett sein am Weihnachten. ZU GUTER LETZT INTERESSIERT MICH EINE SACHE NOCH BRENNEND: WER ZUM TEUFEL IST EIGENTLICH „BINGO, DER CLOWN“ (DER AUF DER CD MEHRFACH IN ZWICHENSPIELEN GENANNT WIRD)??? Das soll eine Überraschung sein und wird auf der nächsten CD verraten. Sonst kauft die nächste CD niemand! Bei uns ist alles geplant und von vorne herein festgelegt, so wie viele Leute das vermuten. Wir waren aber bei der Planung der Strategien leider nicht anwesend. VIELEN DANK UND VIEL ERFOLG MIT DEM ALBUM!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JESUS AND THE GURUS auf terrorverlag.com