Interview Filter

MACHINE HEAD (PHIL DEMMEL)

EINES DER BESTEN METAL-ALBEN SEIT VIELEN MONATEN UND LEIDER NUR WENIGE MINUTEN ZEIT, UM VORM GIG IN HAMBURG GITARRIST PHIL DEMMEL EINIGE ANTWORTEN ZU ENTLOCKEN… HI PHIL, DU SIEHST ETWAS MÜDE AUS. HOFFE, IHR HABT GENUG POWER FÜR DIE SHOW GLEICH… Aber sicher doch!! Auf der Bühne haben wir sofort wieder volle Power… Sobald die Fans jubeln, geht das wieder voll nach vorne! Aber es war schon ein nicht gerade unstressiger Trip die Tage. Donnerstag Glasgow… geniale Show! Freitag direkt nach Belfast… geniale Show! Dann weiter zum Download Festival…. der Wahnsinn! MAIDEN, SLAYER und alle waren da… abgefahren! Metal Hammer Awards….Dazu haben haben wir noch nach den Shows noch ohne Ende gefeiert, haha! Naja, und nun sind wir hier in Hamburg und sind doch ein kleines wenig geschafft, haha… Also haben wir heute tagsüber erstmal ein paar Stunden Schlaf nachgeholt… Aber wir freuen uns auf die Show gleich. Der Laden ist ausverkauft, also beste Vorzeichen für eine weitere tolle Show! VOR EUREM EUROPA-TRIP HABT IHR NOCH MIT HEAVEN AND HELL UND MEGADETH GETOURT… FÜHLT MAN SICH DA AUCH ALS „ALTER HASE“ WIEDER WIE EIN FAN? Die Tour war genial! HEAVEN AND HELL, MEGADETH… was soll man da noch sagen? Wir haben da mit den BLACK SABBATH-Leuten gespielt. Da steht man dann vor den Jungs und kriegt kein Wort raus! Dio war die ganze Zeit sehr cool zu uns und hat sich auch sehr gefreut uns beim Metal Hammer Award wiederzutreffen. Sehr auf dem Boden geblieben, der Mann! Auch Dave Mustaine war sehr cool. Hatte den vorher nie getroffen, aber er war auch super cool zu uns! Von den Fans her war es allerdings nicht leicht. Viele konnten nicht soviel mit uns anfangen, da sie doch sehr auf BLACK SABBATH und MEGADETH aus waren. Zudem haben wir immer recht früh gespielt, wo die Hallen noch nicht so gefüllt waren. Aber dafür waren die Reaktionen gar nicht mal schlecht! Und sehr sehr bequem war die Tour! Bei der LAMB OF GOD-Tour hatten wir nur miese bis keine Dressing-Rooms und dieses mal war alles vom feinsten mit lecker Essen, Duschen, genug Platz und alles was man sich wünschen konnte! ROCK AM RING WAR DANN DAS NÄCHSTE GROSSE DING… SEHR GEMISCHTES UND VOR ALLEM RIESIGES PUBLIKUM… Wobei wir das Glück hatten, auf der Nebenbühne zu spielen! Das war schon fast eine pure Metal-Bühne! Da waren BLOODSIMPLE, STONE SOUR, LAMB OF GOD, KSE, PAPA ROACH und nach uns sogar SLAYER! Da ging es dann richtig ab… das war sehr fett! AUCH WENN IHR SCHON OFT GROSSE FESTIVALS GESPIELT HABT… FÜHLT MAN DA WEITERHIN NERVOSITÄT? Ja, immer noch. Das geht nie weg… darf auch nie, da man sonst keine große Show bringen kann. UND NUN STEHT MAIDEN AN… Ja, IRON MAIDEN… meine Band… schon seit Highschool-Zeiten… und wir spielen mit denen gleich zwei Mal! In Italien und dann Samstag beim Fields of Rock… mit MAIDEN… mit OZZY… mit SLAYER… mit MEGADETH…mit MACHINE HEAD.. Come On!! Das wird der Oberhammer!! JETZT MAL ZUM ALBUM: SCHON VOM STUDIO AUS HABT IHR EUPHORISCHE STIMMUNG VERBREITET, HERAUSRAGENDE KRITIKEN DER PRESSE FOLGTEN UND AUCH DIE VERKÄUFE LAUFEN… UND NUN GEHEN DIE FANS AUCH LIVE DAZU AB… WIE FÜHLT MAN SICH DA? Das ist das ultimative! Die ganzen Presse-Reviews und auch das eigene Gefühl können noch so überragend sein… wenn die Leute bei den Shows zu den neuen Songs abgehen, ist das die ultimative Bestätigung, dass Du was großes geschaffen hast! Klar sind auch die Verkäufe wichtig, aber die Reaktionen der Fans bei den Shows ist einfach unbezahlbar! Wenn du siehst, wie beim Download 72.000 Menschen mit dir zusammen die Faust in die Luft recken und „fight, fight“ brüllen… DAS ist die Belohnung… DARUM machen wir das. Und so war es immer schon bei MACHINE HEAD! Jeder Mensch, der was veröffentlicht oder von sich preis gibt, wünscht sich Anerkennung… und das ist dann das größte!! MEINER ANSICHT NACH TRAGEN DIE NEUEN SONGS DEUTLICH DEINE HANDSCHRIFT. ROBB UND DU WART SCHON BEI VIO-LENCE EIN TOLLES DUO UND AUCH JETZT HAST DU ROBB UND DICH SELBST ZU DIESEM LEVEL GEPUSHT, WELCHES IHR MIT „THE BLACKENING“ ERREICHT HABT… Ja, da ist auf jeden Fall etwas dran! Ich meine, jeder Gitarrist hat seinen Teil zu den Alben beigetragen. Ich hätte nie Riffs und Songs wie Logan zu „Burn My Eyes“ schreiben können. Logan hätte nie „Supercharger“ oder „The Burning Red“ gemacht und bei keinem von den anderen wären die letzten beiden Platten so geworden, wie sie sind. Jeder Gitarrist hat seinen Stil und verpasst diesen natürlich auch dem jeweiligen Album! So habe ich Robb sicher auf eine Weise gepusht. Aber die anderen Jungs eben auf ihre… ABER DU KENNST ROBB SEHR LANGE UND WEISST AM BESTEN, WIE DU IHN PUSHEN KANNST UND WAS ALLES IN IHM STECKT… Was die Riffs, Melodien und Harmonien angeht, war noch so viel in Robb verborgen, doch er wusste einfach nicht, wie er es frei legen sollte. Wir sind zusammen mit dem Metal aufgewachsen! Wir haben zusammen Gitarre spielen gelernt und den Thrash für uns entdeckt! Wir spielen einen ähnlichen Stil. Zwar jeder für sich individuell entwickelt, aber dennoch genug Gemeinsamkeiten. Als ich damals zur Band kam, hatten Robb und ich soviel Spaß die alten Sachen von MERCYFUL FATE, PRIEST und auch MAIDEN zu zocken. Diese ganze klassische Gitarrenarbeit… diese Melodien… einfach genial! BEI EINEM ALBUM VOLLER KRACHER, BEI DEM EINIGE DANN AUCH LOCKER 10MIN LAUFEN… WIE WÄHLT MAN DA DIE SETLIST AUS? ES GIBT JA IMMER KLASSIKER, DIE MAN ZUDEM NOCH SPIELEN MUSS! Klar, wir müssen „Davidian“ spielen… oder „Imperium“. Dazu schaut man halt, was für eine Tour man spielt. Welchen Slot, welche Spielzeit, mit welcher Band man tourt und wo… Wir können ja nicht vor SLAYER spielen und nur weichere Songs spielen, haha! Das muss man alles einkalkulieren. Dazu versuchen wir von allen Alben was zu spielen. Dabei kommt dann leider meist „Supercharger“ etwas zu kurz. Ist nicht immer einfach die richtige Mischung zu finden… vor allem den Geschmack der Fans zu treffen… Die Fans lieben übrigens „Halo“… und wenn ein so langer Song ins Set rutscht, fällt leider ein anderer raus… WOBEI IHR JA AUCH NEN 2 STUNDEN-SET SPIELEN KÖNNTET… DÜRFTE KAUM WER WAS GEGEN HABEN, HAHA… Klar, aber wir gehen auch alle auf die 40 zu und wir gehen auf der Bühne um einiges mehr ab als andere Bands, hahaha! Wenn wir uns wie BLACK SABBATH auf der Bühne bewegen, könnten wir auch 3 Stunden spielen, hahaha! EIN WEITERER FAVE DER FANS IST NATÜRLICH „AESTHETICS OF HATE“… IMMER WIEDER BEEINDRUCKEND WIE EINDRINGLICH ROBB DIESEN SONG EINLEITET… Ja, diese Wut hinter dem Song wird nie verloren gehen. Der Typ, der den Artikel geschrieben hat, hat die ganze Metal-Welt angegriffen! Er hat einen unserer größten Helden runter gemacht und damit jeden Metal-Fan der Welt verletzt! Der Song ist nun gut 1,5 Jahre alt und auch wenn er jetzt erst als Single raus kommt und live gespielt wird, ist die Leidenschaft und die Emotion dahinter noch da… und die Leute spüren das und gehen auch dementsprechend noch mehr mit als ohnehin schon! Wir haben einen Helden verloren, und der Kerl greift uns an! Also stehen wir alle auf und zeigen ihm was wir davon halten und woraus wir gemacht sind!! IHR HABT VINNIE PAUL (PANTERA / HELLYEAH, DIMEBAGS BRUDER) GETROFFEN… Rob und Dave haben im ClubHouse mit ihm gesprochen und im erklärt, wie der Song entstanden ist. Vinnie war doch sehr angetan davon und war dann richtig baff, als er sah, dass der Song die Nr. 3 auf dem Album ist. Und Dimes Lieblingszahl war 3… er hatte irgendwie nen Faible für diese Zahl. Und Vinnie sah nur und war total baff, dass der Song bei uns auf Nr. 3 ist. Er war sehr angetan von der ganzen Sache! KOMMT EINE WEITERE SINGLE? Ja, wir haben ein Video zu „Now I lay thee down“ gedreht. Das muss aber noch bearbeitet werden und mal schauen, wann das raus kommt. „Clenching the Fists of Dissent“ wäre auch eine coole Sache. Aber es würde keinen Sinn machen. Der ist zu lang und eine Edit-Version würden wir nie machen, da dies den Song völlig zerstören würde! Vielleicht mal ein Video für youtube, mal sehen. Und „Aesthetics of Hate“ haben wir vor allem gewählt, weil wir mächtig und heavy auftrumpfen wollten! „Now I lay thee down“ hat die perfekte Länge und diese geniale Hook… so wird es der nächste Song sein… „BEAUTIFUL MOURNING“ WÄRE JA MEIN FAVE… DER BEGINN IST MÖRDERISCH FETT!! Echt? Coole Sache… das ist übrigens mein Riff am Anfang… im Endeffekt ist der gesamte Song von mir, yeeaah hahaha! WIE GEHT’S NACH EUREM EUROPA-TRIP WEITER? Im Juli und August sind wir tatsächlich zu Hause!! Dann geht es im September weiter auf Tour mit ARCH ENEMY und wohl THROWDOWN. Ende Oktober geht’s für einige Dates nach Japan und Australien. Im November kommen wir dann wieder nach Europa mit ARCH ENEMY, TRIVIUM und wahrscheinlich SHADOWS FALL! HAMMER… Jaha, macht euch auf was gefasst!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MACHINE HEAD auf terrorverlag.com