Interview Filter

NIGHTWISH (MARCO HIETALA)

Hallo, hier spricht Marco Hietala von Nightwish. HALLO, HIER SIND UWE UND KARSTEN VON DEM DEUTSCHEN ONLINE-MAGAZIN TERRORVERLAG. Ja, hallo (freundlich). Ich habe ein paar Minuten eher angerufen, aber ich hoffe, das macht nichts. KEIN PROBLEM. ALS ERSTES WOLLTE ICH DIR ZU EUREM SENSATIONELLEN NEUEN ALBUM „ONCE“ GRATULIEREN. Ok, danke! (erfreut). ES HAT RICHTIG SPASS GEMACHT, MIR DAS ALBUM ZUR VORBEREITUNG FÜR DIESES INTERVIEW ANZUHÖREN. ALS ERSTES WOLLTE ICH DICH FRAGEN, WANN DIE SINGLE „NEMO“ ENDGÜLTIG VERÖFFENTLICHT WIRD. AUF EURER HOMEPAGE STAND, DASS DER URSPRÜNGLICHE VERÖFFENTLICHUNGSTERMIN GEÄNDERT WURDE. WARUM WURDE DER TERMIN ABGESAGT? Der eigentliche Termin war am 19., aber jetzt sieht es so aus, als würde es der 3. Mai werden. WARUM? Ja, wir hatten einige Probleme…, lass mich kurz nachdenken. Es lag am Video für die Single und an einigen Promotionplanungen. Das Video wurde überarbeitet, aber wir haben gerade heute die endgültige Version fertig. Abgesehen davon waren wir mit dem Mastern des Albums bis letzte Woche noch nicht ganz fertig. Wir hatten den ganzen Winter viel Zeit, alles fertig zu bekommen, aber, wie meistens, denkt man, man hat die Zeit alles fertig zu stellen, aber die Zeit verrinnt zum Ende hin immer schneller. IHR HABT LETZTEN HERBST MIT DEN AUFNAHMEN BEGONNEN? Ja, so im Oktober, November. ES HAT SICHER LANGE GEDAUERT, ODER? Ja, das ist allerdings wahr! Aber ich denke, es hat sich wirklich gelohnt sich die Zeit zu nehmen und voll auf die Arbeit zu konzentrieren, so gut wie wir es konnten. DAS DENKE ICH AUCH, WENN MAN SICH DAS ALBUM ANHÖRT. OK, WIE GEHT ES DIR ÜBERHAUPT UND WO BIST DU JETZT? Ich bin in Donzdorf in der Nuclear Blast-Zentrale, und ich bin wirklich froh, dass sich die Menschen hier gut um uns kümmern. Wir wurden gut gefüttert und uns wurden Getränke angeboten. Abgesehen davon haben wir uns richtig ausschlafen können. ES IST VIEL ARBEIT PROMOTION ZU MACHEN, ODER? Ja, das stimmt. Heute stehen 16 Interviews an, aber im Grunde macht es mir nichts aus, ich bin froh darüber diese Arbeit machen zu können. DU WARST GESTERN ABEND IM NUCLEAR BLAST-SHOP IN DONZDORF UND HAST AUTOGRAMME GEGEBEN, IST DAS RICHTIG? Ja. WAR ES EIN GROSSER ERFOLG? WIE VIELE LEUTE SIND GEKOMMEN? Ja, auf jeden Fall, ich schätze mal, dass so ungefähr 300 Leute da waren. Die Leute von Nuclear Blast haben uns gesagt, dass das der größte Erfolg war, den sie jemals in ihrem Shop hatten, was die Anzahl an Fans anbelangt. Naja, Donzdorf ist ja auch nicht gerade eine große Stadt… VIELE HATTEN SICHER EINEN WEITEN WEG ZURÜCKGELEGT UM EUCH ZU SEHEN, ODER? Ja, das ist gut möglich. UND DAS SOGAR, OBWOHL TARJA NICHT DABEI WAR. Selbst ohne Tarja, es waren nur Tuomas und ich da. IST TARJA ZU HAUSE IN FINNLAND? Nein, im Moment ist sie auch hier in der Zentrale. Sie hatte einige Konzerte hier in Deutschland. Sie bereitet sich auf ihre demnächst stattfindende kleine Klassik-Tournee vor. Sie wird alleine mit einem Pianisten auftreten. WIE VIELE KONZERTE WIRD SIE GEBEN? Oh, ich wünschte, ich könnte mich daran erinnern. Ich kann mich leider wirklich nicht an die Planung dafür erinnern, aber ein paar werden es bestimmt sein. Ich habe damit aber auch nicht wirklich viel zu tun. UND WO SIND DIE ANDEREN BANDMITGLIEDER IM MOMENT? Jukka und Empuu sind daheim in Finnland. Ich werde mich diese Woche an verschiedenen Orten zusammen mit Jukka aufhalten (Prag, Paris). Ich fliege dann am Freitag von Paris aus zurück nach Hause. Tuomas bleibt das Wochenende über irgendwo in Europa. Jukka wird dann am Montag zu ihm stoßen. Sie werden dann zum Beispiel nach Griechenland fliegen. DU HATTEST EBEN GESAGT, DASS DAS VIDEO JETZT FERTIG WURDE. IHR HABT ES FÜR DIE DEMNÄCHST ERSCHEINENDE SINGLE „NEMO“ PRODUZIERT. KÖNNTEST DU UNSEREN LESERN ETWAS ÜBER DIESES LIED ERZÄHLEN? WARUM HABT IHR ES ALS SINGLE AUSGESUCHT UND WORUM GEHT ES DARIN? Wir haben das Lied als Single und für das Video ausgesucht, da es der Song auf dem Album ist, was am einfachsten zugänglich ist. Das soll aber nicht heißen, dass es Popmusik ist! Ich denke, dass es sehr dunkel und sehr hart klingt, mit ein paar richtig lauten Gitarren. Es liegt einfach daran, dass es das eingängigste Lied ist, dass die meisten Menschen beim ersten Anhören am schnellsten verstehen werden, und weil es das poppigste ist, das wir als Single auswählen konnten. Der Text handelt von einer Art „Alienation (Entfremdung)“ in verschiedenen Interpretationsweisen und um viel Liebe. Darum geht es bei diesem Lied. DENKST DU, DAS LIED ZEICHNET SICH MEHR DURCH DIE MELODIE ODER MEHR DURCH DEN TEXT AUS? Ich denke beides, beides geht Hand in Hand. ICH GLAUBE AUCH, DASS ES EINE GUTE WAHL WAR. Ja. WAS KANN MAN IM VIDEO SEHEN? WAS KÖNNEN DIE FANS ERWARTEN? Es spielt in einer verschneiten Wüste, in einem Schneesturm. Ein junges Mädchen, das Probleme mit dem Leben hat, spielt die Hauptrolle. Es gibt es eine kleine Handlung dazu, wie eine Art Geschichte, die man im Video sehen kann. Ich kann dir dazu nur soviel sagen, dass es verdammt gut aussieht! Ich hatte Gänsehaut, als ich es heute das erste Mal gesehen habe. Es ist immer ein gutes Zeichen für mich, wenn ich etwas sehe und dabei eine Gänsehaut bekomme. DAS HÖRT SICH GUT AN! WANN KANN MAN DAS VIDEO IM FERNSEHEN SEHEN? Oh… das kann ich leider noch nicht sagen, da ich es nicht weiss. Es gibt eine Fülle von Promotion hier bei Nuclear Blast. Sie sind hier sehr beschäftigt dies und das zu tun, so dass ich noch keinen Überblick habe. Es gibt noch keinen festen Zeitplan für uns. Im Moment sind wir noch damit beschäftigt, viele Interviews zu geben, deshalb kann ich dir auch noch kein genaues Datum sagen, wann es das erste Mal gesendet werden wird. Aber die Single wird in 3 Wochen auf jeden Fall veröffentlicht werden. Spätestens dann wird man das Video auch sehen können. IHR SEID VON SPINEFARM ZU NUCLEAR BLAST GEGANGEN. WARUM HABT IHR EUER LABEL GEWECHSELT? Weil unser vorheriger Vertrag ausgelaufen war, waren wir auf dem freien Markt verfügbar. Wir hatten im Winter eine Art Wettbewerb um verschiedene Angebote laufen. Eine Menge Angebote von verschiedenen Labels kamen dann zu uns. Wir dachten uns, als wir uns alle Angebote von allen Companys ansahen, dass das, was uns Nuclear Blast gegeben hatte, das Beste war. Abgesehen davon ging es um die Tatsache, dass sowohl ich als auch die Band meinte, dass Nuclear Blast und die Band gut zusammen passen. WAREN DABEI FINANZIELLE GRÜNDE ENTSCHEIDEND ODER MEHR DIE PROMOTION? Ich denke es war alles zusammen, sowohl der Deal um die Promotion als auch die Öffentlichkeitsarbeit, ebenso wie finanzielle Aspekte, also das, was wir persönlich von der beendeten Produktion erhalten. All diese Dinge waren entscheidend, und natürlich die Länge des Deals, wie viele Alben wir machen können und wie viele Optionen wir erhalten würden. Alle diese kleinen Dinge muss man bedenken und sich darum kümmern. IHR HATTEN EINEN VERTRAG MIT SPINEFARM UND IN DEUTSCHLAND MIT DRAKKAR, DIE VERBUNDEN SIND MIT DEM GROSSEN MEDIENKONZERN BERTELSMANN. GAB ES DABEI GRÖSSEREN DRUCK HITS FÜR DIE CHARTS ZU PRODUZIEREN, ALS ES JETZT DER FALL IST? NUCLEAR BBLAST IST MEHR AUF METAL AUSGERICHTET, SEID IHR JETZT FREIER IN EUREN ENTSCHEIDUNGEN UND IN EURER ARBEIT? Nein, darum ging es nie. Wir wurden gut unterstützt und gut bezahlt für die Arbeit an dem Album. Es war von Anfang an klar, das wir nur das machen würden, wohinter wir 110% stehen, um unsere Ansprüche an uns selbst zufrieden stellen zu können. ICH HABE GELESEN, MARKUS VON NUCLEAR BLAST SEI EIN GROSSER FAN VON EUCH. ER WAR WOHL SEHR GLÜCKLICH EUCH UNTER VERTRAG NEHMEN ZU KÖNNEN… Das haben wir hier gemerkt! …DESHALB VERMUTE ICH MAL, ER WIRD EUCH AUCH VOLLE KÜNSTLERISCHE FREIHEIT FÜR EURE ARBEIT LASSEN? Ja! ES GING NICHT DARUM, DASS IHR HÄRTER KLINGEN MÜSST, DA IHR JETZT BEI NUCLEAR BLAST UNTER VERTRAG SEID? Nö. ALSO GEHT IHR EINFACH DEN WEG, DEN IHR SELBER GEHEN WOLLT? Ja, wir hatten wirklich alle Freiheiten bei diesem Album. Ich meine, wir haben ja schon angefangen es aufzunehmen, als wir die Angebote gesichtet haben. Sie hatten ja noch nichts davon gehört, nur ein Stück von einem Demoband. Sie wussten ja nicht, was sie erwarten würde, bis wir fertig waren, selbst als der Vertrag schon unterschrieben war. Sie wussten nicht genau, worauf sie sich einlassen, aber sie hatten großes Vertrauen in uns. Als sie hier das Album gehört haben, schienen alle sehr zufrieden damit zu sein. „ONCE“ KLINGT WESENTLICH BOMBASTISCHER UND HAT EINEN VIEL VOLLEREN KLANG ALS DIE ALTEN AUFNAHMEN. ICH HABE ERST BEIM ZWEITEN UND DRITTEN HÖREN WIRKLICH WAHRGENOMMEN, WIE KOMPLEX DIE LIEDER AUF „ONCE“ SIND. IHR HABT DAS ALBUM MIT DEM LONDON SESSION ORCHESTRA (ANM. D. RED.: BEKANNT VON DEN SOUNDTRACKS DER HERR DER RINGE TRILOGIE) UND EINEM CHOR AUFGENOMMEN UND DABEI ARRANGEMENTS VON PIP WILLIAMS, EINEM BEKANNTEN ARRANGEUR, BENUTZT. BITTE ERZÄHL UNS EIN WENIG ÜBER DIE ARBEIT UND DIE AUFNAHMEN. Dieses mal haben wir viel Wert darauf gelegt viel zu arrangieren und umzuändern, auch schon bevor wir ins Studio gegangen sind. Vieles war schon in Tuomas Kopf, er ist ja die wichtigste Person hinter der Musik. Wir mussten ihn oft fragen, wie dieser oder jener Part gespielt werden soll. Wir konnten uns dabei öfter zurückhalten, da es viele Partien gibt, die stark orchestriert wurden. Wir haben viel Zeit mit den Arrangements und den Änderungen gebraucht. Das kann man auch ebenso deutlich bei der Band hören. Als wir angefangen haben, Schlagzeug, Bass und die Gitarre aufzunehmen, haben wir uns darum bemüht, für die Mikrophone eine gute Position zu finden, um aus dem rohen ungemischten Sound etwas wirklich Gutes und Kraftvolles zu machen. Wir wussten, dass die fertige Aufnahme stark orchestriert sein würde, trotzdem würde die Band ihren klaren Klang behalten und wir würden trotzdem weiter „auf die Fresse“ spielen und hart bleiben, auch mit dem Orchester im Vordergrund! Das Orchester war so professionell und das Studio, in dem wir aufgenommen haben, ebenso. Der Klang war also auch sehr klar, sehr voll. Wenn man diese Teile dann zusammenfügt, ist man trotzdem in der Lage das Orchester, den Chor, die Band vollkommen klar und deutlich zu hören! Der Sound war sehr massiv, sehr intensiv und sehr hart! JA, DA STECKT VIEL LEIDENSCHAFT DRIN. „I WISH I HAD AN ANGEL“ HAT EINEN SEHR DOMINANTEN UND HARTEN ELEKTRONISCHEN DRUM-EFFEKT. ES HÖRT SICH DUNKEL UND HART AN. Das ist eines der Dinge, mit denen wir ein bisschen experimentiert haben. Bei diesem Lied kam uns die Idee sehr früh hier einen Maschinen-unterstützten Rhythmus zu verwenden. Die Idee dazu kam uns schon sehr früh, schon in der frühen Arrangementphase, als Tuomas die A-Track-Demo fertig hatte, wussten wir, dass dieser einer der Songs sein würde, wo so etwas passt. Wir haben es ausprobiert, ein Demo aufgenommen und festgestellt, dass es funktioniert. Dabei musste auch keiner auf Kosten seiner musikalischen Überzeugungen oder Prinzipien Kompromisse eingehen. Jeder war damit zufrieden, wie eben schon gesagt: 110%. HABT IHR ANGST, DASS EINIGE FANS ES NICHT VERSTEHEN WERDEN, DASS IHR ELEKTRONISCHE EFFEKTE BENUTZT? Ich denke, dass es Fans geben wird, die es nicht tolerieren und verstehen werden, aber ich sage, das ist eine Entscheidung der Band und von Niemandem sonst. Niemand kann uns sagen, was wir tun und ausprobieren sollen. Es ist ja auch nicht nur das eine Lied auf dem Album. Wir haben viele Elemente und Variationen in fast jedem Lied. Ich denke, das vervollständigt alles. DIE RIFFS IN DEN SCHNELLEREN LIEDERN, WIE ZUM BEISPIEL IN „ROMANTICIDE“ KLINGEN AGGRESSIVER ALS DIE ALTEN SONGS. SIEHST DU DAS AUCH SO UND KÖNNTEST DU DIESE ENTWICKLUNG KURZ ERLÄUTERN? Hm, … ich denke es war in der ganzen Band die Stimmung, dass wir es dieses mal etwas härter haben wollten, vor allem beim Schlagzeug, beim Bass und bei den Gitarren. Es hat viel damit zu tun, dass Tuomas viele Lieder mit der Gitarre geschrieben hat. Er spielt ja selbst auch Gitarre. Früher hat er die meisten Sachen am Keyboard oder am Klavier geschrieben. Diesmal hat er selbst Gitarre gespielt. Das ist einer der Gründe, abgesehen davon hatten wir ein kleines sadistisches Grinsen im Gesicht und ein Glühen in den Augen, als wir ausprobierten, die Sachen härter aufzunehmen. Dazu kommt noch die Atmosphäre, die von der Arbeit mit dem Orchester und dem Chor ausging. Im Prinzip ist es aber dasselbe wie mit unseren alten Sachen, und es wird nicht lange dauern, bis man es erkennen wird. DENKST DU, DASS „ONCE“ UND „NEMO“ EIN GROSSER ERFOLG WERDEN? Ich wünsche es mir, aber ich weiss es nicht. Alle bei Nuclear Blast arbeiten daran, und wir geben alle unser Bestes, das Album interessant für viele Menschen zu machen. Es ist ja definitiv kein Pop-Album, es ist ein Album, das man sich oft anhören kann, immer und immer wieder, und trotzdem findet man noch Interessantes daran. ICH KENNEN VIELE LEUTE, DIE „CENTURY CHILD“ NICHT SO RICHTIG GEMOCHT HABEN, ABER EURE ALTEN SACHEN LIEBEN. VIELE VON IHNEN HABEN ERWARTET, DASS „ONCE“ NOCH POPPIGER KLINGEN WÜRDE. ICH DENKE, ES GEHT GENAU IN DIE ANDERE RICHTUNG. Ja, das denke ich auch. „Once“ ist definitiv kein Pop-Album! Einige Leute, die „Nemo“ gehört haben, haben sich auch schon beschwert, es sei zu poppig. Ich kann dem nicht zustimmen. Wenn ein Song so eine Härte und so laute Gitarren hat, hat er nichts mit Pop zu tun. WENN EIN LIED EINE SCHÖNE MELODIE HAT, HEISST ES JA NICHT AUTOMATISCH, DASS ES POP-MUSIK IST. Ich denke, schöne und gute Melodien sind sehr wichtig! SIE SIND DAS GEWÜRZ DER MUSIK. JETZT WOLLTE ICH DIR NOCH GERNE EINE FRAGE ZU DER BALLADE „KUOLEMA TEKE TAITEILIJAN“ FRAGEN. SIE HAT EINE WUNDERSCHÖNE, SEHNSÜCHTIGE UND TRAURIGE MELODIE. WAS BEDEUTET DER TEXT UND WORUM GEHT ES IN DER BALLADE? Der Titel heißt übersetzt: Der Tot erschafft einen Künstler. Das ist etwas sehr Persönliches, was Tuomas anbelangt. Ich habe ihn nicht danach gefragt, aber was ich vom Hören des Textes her weiss, geht es um den Schmerz des Erschaffens aus der Sicht eines Künstlers. Es geht um die Sehnsucht nach Dingen, die größer sind als die Welt. Man hat diese Visionen, diese Ideen und Worte im Kopf und in der Seele herumschwirren und fühlt sich eingesperrt in dieser materiellen Welt. WIE DU SCHON ANGESPROCHEN HAST, HABEN VIELE DER TEXTE SEHR PERSÖNLICHE INHALTE. IST DIE MUSIK EINE KUR FÜR EURE SEELE ALS BAND, FÜR DEINE UND FÜR TUOMAS SEELE, WIE SIE ES FÜR DIE MEISTEN VON UNS IST? Das kann gut sein. Es ist möglich, dass sie auch in mancher Hinsicht Medizin ist. Aber das Wichtigste für mich ist die Leidenschaft zu spielen, die Leidenschaft zu schreiben und die Leidenschaft es zu machen. Es ist aber auch das Gefühl, das ich auf der Bühne habe, das vom Publikum ausgeht. Manchmal, wenn es richtig gut läuft, kann man es richtig spüren, wie es ist, diese tausenden Menschen in der Hand zu haben. Das mag etwas egoistisch klingen, aber es ist wirklich einer der gewaltigsten Rauscharten, die man ohne Drogen oder Alkohol bekommen kann. WIE GEHST DU MIT DIESER „DROGE“ UM? Man muss natürlich lernen, damit umzugehen, denn es gibt Menschen, bei denen das in die falsche Richtung läuft, die sich selbst für Halbgötter halten, oder so etwas. Ich gehe da mit einer großen Portion Selbstironie dran, um die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Schließlich geht es um eine Rock´n´Roll-Band und um das Showbusiness. Wir machen das, um Menschen zu unterhalten, um uns selbst zu unterhalten und um all diese Menschen zu bewegen. Man muss einfach mit beiden Beinen auf der Erde stehen und sich daran erinnern, dass man jeden morgen ins Badezimmer geht, um seine Dinge dort zu erledigen, wie jeder andere auch (lacht). „CREEK MARY´S BLOOD“ WURDE MIT DEM INDIANISCHEN MULTI-INSTRUMENTALISTEN JOHN TWO-HAWK VOM STAMM DER LAKOTA AUFGENOMMEN. ER IST EINEM BREITEREN PUBLIKUM DURCH DEN FILM „DER MIT DEM WOLF TANZT“ BEKANNT. WER IST ER UND WOHER KENNT IHR IHN? Tuomas hat Kontakt zu ihm aufgenommen. Tuomas hatte seit langem die Idee, den Landraub der Weißen an den Indianern, die Kriege und die Tragödie der Indianer zu verarbeiten. Während er dieses Lied schrieb und arrangierte, hatte er die Idee, Kontakt zu einem Musiker der amerikanischen Ureinwohner aufzunehmen, der bereit war an dem Song mitzuarbeiten. Er kontaktierte John Two-Hawk über seine Internetseite. Er schickte ihm eine E-Mail und fragte John, ob er Lust hätte, so etwas wie diesen Song aufzunehmen. Er hat ihm dann das ganze Rohmaterial geschickt. Als John dann nach Finnland kam um seinen Part aufzunehmen, erzählte er, dass er seine große Schwester im Traum gesehen hatte, und es deshalb eine gute Sache sei, diese Aufnahmen zu machen. Da steckt also ein bisschen wahrer indianischer Spiritualismus in dieser Sache. Ursprünglich sollte John nur ein Solo zum Lied beitragen, aber es endete damit, dass er mehr sang und am Ende eine lange Erzählung in seiner Muttersprache Lakota beisteuerte. Es geht also um die Landnahme der Weißen, das Abschlachten der Büffel und die Verfolgung der amerikanischen Ureinwohner. WEISST DU, WAS ER ERZÄHLT? Tut mir leid, aber ich habe keine Ahnung (lacht). Ich habe den Text nicht gesehen, aber Tuomas hat ihn irgendwo aufgeschrieben. ICH HABE AUF EURER HOMEPAGE GELESEN, DASS „HIGHER THAN HOPE“ VON EINEM JUNGEN HANDELT, DER AN KREBS STARB. Ja, das ist wahr. TUOMAS KANNTE DEN JUNGEN UND SEINE FAMILIE? Ja, er kannte den Jungen und seine Familie. Wir haben sie alle getroffen, als wir letztes Jahr in Atlanta gespielt haben. Er war dort auch mit seiner Familie. ES IST EINE TRAURIGE GESCHICHTE. MÖCHTEST DU UNS ETWAS DARÜBER ERZÄHLEN? Naja, ich weis nicht, ob das wirklich eine Geschichte ist. Es geht mehr um die Geschichte hinter dem Text. Es geht um das existentielle Gefühl der Endlichkeit, des Sterbens und darum, zu spüren, wie man sein Leben verliert. ICH DENKE, DAS KANN MAN AUCH IN DER MELODIE FÜHLEN. Ja, das ist wahr (melancholisch). Die Gefühle, die das Lied ausdrückt, sind ja auch sehr stark. Es ist etwas, was größer ist als das Leben selbst. WELCHE MUSIK, ABGESEHEN VON NIGHTWISH, MAGST DU, WAS HÖRST DU DIR GERNE AN? Oh, ich höre viel Musik, viel sanftes emotionales Zeug, wie zum Beispiel Tori Amos und Kate Bush, aber auch richtigen Rock, wie AC/DC und einige alte Progressiv-Rock-Bands wie Hethru Tull, einigen harten Metal, wie Pantera und viel klassischen Rock. Ich mag fast alles, was gut klingt. KENNST DU FINNTROLL? Ja, die kenne ich! Aber die höre ich mir nicht so oft an. (allgemeines Lachen) Aber ich kenne sie. WAS LÄUFT IM MOMENT IN DEINEM CD-PLAYER? Was läuft im Moment in meinem CD-Player… mh, was habe ich das letzte mal gehört? Ich denke, ich habe mir die alten Nazareth-Alben aus den 70ern angehört, bevor ich nach Deutschland aufgebrochen bin, um die Promotour zu beginnen. In den letzten Tagen habe ich mir viel davon angehört. Ich bin ein großer Fan von diesem Rock´n´Roll-Ding! Sowohl von Hardrock als auch von Heavy Metal. WANN KANN MAN NIGHTWISH WIEDER AUF DER BÜHNE SEHEN? Im Sommer werden wir auf einigen Festivals spielen. Das geht in ein, zwei Monaten los. Wir werden fast den ganzen Sommer über auf Festivals spielen und nach dem Sommer werden wir auf Tour in den USA und Kanada gehen, von Mitte August bis Anfang September. Danach gibt es ein paar Wochen Erholung und anschließend spielen wir einige Konzerte in Finnland, Schweden und Norwegen. Dann gibt es wieder ein paar Wochen Ruhe und danach geht es nach Deutschland und Frankreich. Im Anschluss daran machen wir ein wenig Pause und brechen dann nach Südamerika und Mexiko auf. Das wird auch schon kurz vor Weihnachten sein. Von Weihnachten bis ins neue Jahr werden wir zu Hause sein. Danach gibt es Pläne, die Band nach Japan zu bringen. Es ist möglich, dass wir danach zum ersten mal in Australien spielen, weil wir zu dieser Zeit dafür einen neuen Vertrieb- und Lizenzdeal unterschreiben werden. Genauer gesagt, geht es dann nach Australien und Neuseeland. WIRD ES BONUSTRACKS FÜR DIE JAPANISCHE VERÖFFENTLICHUNG GEBEN? Bonustracks? Im Moment weiss ich das nicht. HABT IHR EIN PAAR TRACKS MEHR FÜR DIE SINGLE AUFGENOMMEN, ODER ANDERE ARRANGEMENTS EINIGER LIEDER? Es gibt drei Tracks. Zwei davon wurden schon für verschiedene Versionen der „Nemo“-Single vorgesehen. Es bleibt also noch einer übrig, ich weiss aber nicht, ob wir noch eine zweite Single im Sommer, oder Ende des Sommers veröffentlichen werden. Wenn, könnte er dafür Verwendung finden. Ich weiss nicht, ob da noch was für die Japaner übrig bleibt (amüsiert). SIE SEHNEN SICH DOCH SO NACH BONUSMATERIAL. Ja, ich weiss. ICH DENKE IHR SEID AUCH SEHR BEKANNT IN JAPAN, ODER? Nightwish war bisher nicht so bekannt in Japan. WIRKLICH? Ja, es gab zwar Lizenzverträge für Veröffentlichungen auf dem japanischen Markt, aber naja… MIT NUCLEAR BLAST WIRD SICH DAS SICHER ÄNDERN. Das könnte sein, wir werden es sehen. ICH HABE AUF EURER HOMEPAGE GELESEN, DASS ES SCHWIERIGKEITEN MIT DEM VERANSTALTER DES CELTIC ROCK OPENAIR GAB? IHR HABT GAR NICHT ZUGESTIMMT DORT AUFZUTRETEN, UND TROTZDEM WURDE ES ANGEKÜNDIGT UND BEWORBEN. IHR WUSSTET GAR NICHT, DASS IHR DA SPIELT, STIMMT DAS? Ähm, mh… das kann schon sein. Davon weiss ich gar nichts. Ich weiss nur, dass es ein paar Festivals gab, bei denen wir angekündigt wurden, ohne dass wir zugestimmt haben. Ich weiss nicht, ob das eines davon ist. IHR WERDET WIEDER AUF DEM DYNAMO SPIELEN, ODER? Ja, das Dynamo ist fest. Ich habe mich noch nicht darum gekümmert. Ich bin im Moment damit beschäftigt, eine Reihe von Interviews zu geben und kenne die Abfolge der Auftritte nicht genau. Einige davon stehen in Verhandlung mit unserem Management und der Booking-Company. Wenn wir diese Promotour beendet haben, werden wir klarer sehen. STIMMT DAS GERÜCHT, DASS TARJA IHREN EIGENEN NIGHTLINER HAT? Nein, das ist Quatsch. Wir fahren alle zusammen. Wir müssen immer ein wenig Rücksicht auf sie nehmen, deshalb gibt es feste Regeln, was zum Beispiel den Lärm nachts und das Rauchen im Bus angeht. Wir schmeißen also nicht die Türen zu und bemühen uns, des Nachts keinen Höllenlärm zu veranstalten. Ihre Stimme ist ihr Kapital und sie leidet unter solchen Sachen. Ich meine, wenn wir anderen spielen, strengen wir unsere Muskeln und unsere Körper an. Sie muss sehen, das sie in Form bleibt, um ihren anstrengenden Job machen zu können. FÜHLT SIE SICH DEM METAL MEHR VERBUNDEN ALS ZU BEGINN VON NIGHTWISH? Ich weiss nicht, ob sie sich so verbunden fühlt, aber ihr Verständnis für die Musik ist sehr gewachsen. Sie bringt sich bei den Proben und den Aufnahmen mehr ein, was die Musik anbelangt. DIE ZEITEN SIND GUT FÜR METALBANDS MIT FRONTFRAUEN. Ja. THE GATHERING, WITHIN TEMPTATION ETC. HABEN GROSSEN ERFOLG. GIBT ES DA KONKURRENZ ZWISCHEN EUCH, ODER IST ES EINE FRIEDLICHE KOEXISTENZ. KENNST DU WITHIN TEMPTATION? Ja, ich kenne die Band. ICH HABE EIN INTERVIEW MIT BEIDEN MÄDELS GESEHEN IN EINEM MAGAZIN. ALSO GIBT ES KEINEN WETTBEWERB? Wenn du dir einen Fan vorstellst, der nur CDs von der einen oder der anderen Band kauft, dann gibt es automatisch Konkurrenz, aber wir forcieren das nicht. Es gibt ja Unterschiede im Stil, im Groove, bei den Bands. Da gibt es schon einige deutliche Unterschiede. Es gibt also viele Leute, die in uns finden, was sie mögen. Und wenn man bedenkt, dass es eine Band gibt, wie Evanescence, die einen Mega-Erfolg vorweisen können, öffnet das natürlich viele Türen für andere Bands mit weiblichem Leadgesang. Wir hätten natürlich die Möglichkeit es abzukupfern und den selben Weg zu gehen, aber wir wollen in Niemandes Fußstapfen treten. WIE LANGE BLEIBST DU NOCH IN DEUTSCHLAND? Wir brechen heute Nacht auf. Wir nehmen den Nachtzug nach Prag. Wir werden dort etwas Promotion machen. Dann fliegen wir nach Frankreich, nach Paris. GIBT ES KEINEN FLUG NACH PRAG? Es wäre möglich dahin zu fliegen, aber der enge Zeitplan lässt es nicht zu. Aus diesem Grund war der Zug die beste Möglichkeit. UND WANN WIRST DU WIEDER NACH HAUSE KOMMEN? Wie gesagt, ich fliege am Freitag nach Hause, von Paris aus nach Helsinki. Da bleibe ich das Wochenende über. Tuomas bleibt über das Wochenende hier und fliegt dann nach Polen, Griechenland, Spanien und Italien. Unser Drummer Jukka wird am Montag zu ihm stoßen. Er wird also nicht alleine sein (amüsiert). HAST DU ZEIT, DIR EIN WENIG DIE LANDSCHAFT UND DIE STADT ANZUSEHEN? Nein, leider nicht. DU DARFST WAHRSCHEINLICH NUR AM TELEFON SITZEN UND BESCHEUERTE FRAGEN BEANTWORTEN, ODER? So im Wesentlichen stimmt das (lacht herzhaft). WO HAST DU SO GUTES ENGLISCH GELERNT (ANM. D. RED.: DAS INTERVIEW WURDE NATÜRLICH IN ENGLISCH GEFÜHRT)? In der Schule in Finnland. Ich hatte aber einen entscheidenden Vorteil darin, dass mein Vater Englischlehrer ist. ALSO HAT ER DARAUF GEACHTET? Ich bin auf dem Land aufgewachsen, in einem kleinen Dorf mit 2000 Einwohnern. Mein Vater unterrichtete an der Schule, auf der ich war. Als wir begannen Englisch zu lernen, war es vor meiner rebellischen Teenagerzeit. Ich war überzeugt davon, gutes Englisch lernen zu müssen, um meinen Vater zufrieden zu stellen. Das ist der Grund, warum ich es so gut kann. DU HAST JA AUF DEM LAND GELEBT. ICH KENNE EINIGE DER FILME DES FINNISCHEN REGISSEURS AKI KAURISMÄKI, SIE WAREN SEHR ERFOLGREICH HIER IN DEUTSCHLAND. STIMMT DAS LEBEN IN FINNLAND, WIE ER ES DARSTELLT, AUF DER EINEN ART SEHR KAUZIG, ABER AUF DER ANDEREN SEITE LIEBT MAN DAS LANDLEBEN TROTZDEM? Ja, da ist viel dran (lacht). Wir haben viel Gegend und viel Platz. Es leben ja nur 4 Millionen Menschen in Finnland. Es gibt da viele kleine Orte und viele verrückte Menschen, die ihr eigenes Ding durchziehen. Das ist eine gute Basis für den Humor, den Kaurismäki beschreibt. KÖNNTEST DU DIR EIN LEBEN OHNE NIGHTWISH VORSTELLEN? Ein Leben ohne Nightwish? Ja, das ginge schon. Ich bin ja erst 2,5 Jahre dabei. Ich bin schon lange im Musikgeschäft und habe einen langen Weg zurückgelegt, bis ich hier angekommen bin. Wenn etwas passieren würde, weswegen sich die Band auflösen müsste oder wollte, dann würde ich etwas anderes machen. Aber es wäre trotzdem traurig und es würde ein schwerer Verlust für mich sein. Wir haben uns in der Band gut angefreundet, wir haben viele gute Shows gespielt und noch viele Ambitionen, was die Arbeit an Alben anbelangt. Ich würde es auf jeden Fall sehr vermissen, aber ich würde es überleben! KÖNNTEST DU DIR DENN EIN LEBEN OHNE MUSIK VORSTELLEN, OHNE AUF DER BÜHNE ZU STEHEN? Mmh… bestimmt nicht! DANKE FÜR DEINE ZEIT. Ok, gerne (freundlich). ES WAR EINE GROSSE FREUDE UND EINE GROSSE EHRE FÜR MICH UND DEN TERRORVERLAG DIESES INTERVIEW MIT DIR FÜHREN ZU KÖNNEN. Danke! VIEL GLÜCK UND ERFOLG MIT „ONCE“ UND „NEMO“ UND AUSSERDEM WÜNSCHE ICH DIR VIEL GLÜCK UND ERFOLG FÜR DICH PERSÖNLICH. Herzlichen Dank! Auch dir viel Glück für dein Leben. DANKE SEHR…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NIGHTWISH auf terrorverlag.com