Interview Filter

NORTHERN LITE (ANDREAS)

DIE SCHEIBE IST IM KASTEN. WIE FÜHLT IHR EUCH JETZT? ALLES ZU EURER ZUFRIEDENHEIT ABGELAUFEN? Nun ja, die Veröffentlichung hat sich zwar etwas hingezogen, aber letztendlich sind wir froh, dass das Teil draußen ist. Nun sind wir einfach gespannt, was passiert. KÖNNTET IHR EUCH UND DEN WERDEGANG DER BAND KURZ VORSTELLEN? ICH DENKE, DASS IHR NOCH NICHT JEDEM BEKANNT SEID (WAS SICH NATÜRLICH ÄNDERN WIRD:-) Sebastian und ich (Andreas) sind 1997 quasi einander aufgedrängt worden, weil ein gemeinsamer Freund meinte, wir sollten mal was zusammen starten. Ich hatte ja damals schon einige Sachen produziert, während Sebastian als DJ schon seine Erfahrungen gesammelt hatte. Naja, und irgendwie scheint es funktioniert zu haben:-) Wir haben dann fleißig Platten veröffentlicht, am Anfang vorrangig cluborientierte elektronische Musik. WIE IST DER KONTAKT MIT LARRY LOWE AUS DEN STAATEN ENTSTANDEN UND DER LETZTENDLICHE ENTSCHLUSS, IHN IN DIE BAND ZU NEHMEN? IST DIE GITARRE MITTLERWEILE EIN UNVERZICHTBARES INSTRUMENT IN EUREM GESAMTSOUND? Larry ist seltsamerweise immer bei uns im Studio umhergeschlichen. Den Grund dafür wissen wir heute noch nicht. Wir hatten ja schon auf „treat me better“ mit analogen, klassischen Instrumenten experimentiert, seinerzeit mit einem Bass. Allerdings schwebte uns schon immer der Einsatz einer richtigen Gitarre vor und just erzählte dieser umherschleichende Amerikaner doch, dass er seit Jahren die Axt schwingt. Und so nahm das alles seinen Lauf. WAS BEDEUTET EIGENTLICH EUER BANDNAME? Hier spielt wohl die Vorliebe für spezielle Hanferzeugnisse eine nicht unbedeutende Rolle… DIE OSTDEUTSCHE SZENE SCHEINT MIR MOMENTAN BESONDERS KREATIV ZU SEIN UND VOR ALLEM MEHR MUSIKALISCHE WAGNISSE EINZUGEHEN, HABT IHR DAFÜR EINE ERKLÄRUNG? Eher Vermutungen. Womöglich nimmt man die Szene aber auch nur deutlicher wahr. Kreativ war es hier eigentlich schon immer. Gerade die Nach-Wende-Jahre waren unglaublich. Bloß kommt jetzt auch der kommerzielle Erfolg bei einigen Leuten dazu. Und schon entdeckt man, dass es hier ja richtig viele Leute gibt, die was Vernünftiges auf die Beine stellen. WIE WÜRDET IHR SELBST EUREN SOUND KATEGORISIEREN? LÄSSIGER GITARREN CHILLOUT? MINIMAL ELEKTRO? FÜHLT IHR EUCH IRGENDEINER SZENE ZUGEHÖRIG? Wir haben unsere Wurzeln ganz klar im elektronischen Bereich. Nicht umsonst ist uns der Clubkontext, also das Spielen bei elektronisch orientierten Tanzveranstaltungen sehr wichtig. Gleichwohl bekommen wir immer mehr positive Resonanzen aus anderen „Szenen“, dem Indie-, Gothic oder Rockbereich in etwa. Dies ist zweifelsohne auch sehr interessant, nicht umsonst werden wir bei der Albumtour auch einige Gigs im klassischen Konzertsinne spielen, d.h nicht erst nach ein paar DJs irgendwann nachts um 3 auf die Bühne usw. Auf diese Gigs sind wir besonders gespannt. DIE SONGS AUF „REACH THE SUN“ ENTSTANDEN IN DEN LETZTEN 3 JAHREN UND WURDEN TEILWEISE AUCH SCHON AUF SINGLES/ EPS VERÖFFENTLICHT. INWIEFERN REPRÄSENTIEREN SIE EUREN AKTUELLEN SOUND? Zu 100 Prozent. Aus dem einfachen Grund, weil alle Songs auf dem Album überarbeitet und neu eingespielt wurden. Die EPs bzw. Singles waren ja von jeher als Clubtool angelegt und produziert, während das Album wirklich etwas zum Hören, zum An-Hören ist. EUER SOUND KLINGT FÜR MICH SEHR 80ER BEEINFLUSST. WAS VERBINDET IHR MIT DIESER ZEIT? Mmmh, ich selbst kann diesen Einfluß bei den neueren Sachen gar nicht mehr Erkennen Aber zweifelsohne haben die 80er geprägt, schon dadurch, dass man damals das erste Mal die Begeisterung für Musik entdeckte, wenngleich vielleicht mit gewissem Geschmacksver(w)irrungen . WIE KAM ES ZU DEM REMIX VON SIGUE SIGUE SPUTNIKS „EVERYBODY LOVES YOU“? HATTET IHR AUCH PERSÖNLICHEN KONTAKT MIT DEN JUNGS? Ganz unspektakulär. Die Jungs hatten ein paar Sachen von uns gehört und haben uns einfach gefragt. Wir haben sie sogar dann einmal getroffen und Fotos für die Enkel gemacht: „Schau, das ist der Andreas als er noch jung war mit ein paar Rockern, als diese schon nicht mehr ganz so jung waren“. Insgesamt eine recht nette Sache das alles. WER HATTE DIE IDEE ZU DEN INTERESSANTEN FOTOCOLLAGEN IM BOOKLET UND WELCHE AUSSAGE STEHT FÜR EUCH DAHINTER? Die Idee kam von unserem quasi-Stamm-Fotografen Erik Niedling, der sich auch für die meisten Cover bei 1st decade verantwortlich zeichnet. Das ganze Thema des Booklets bezieht sich explizit auf unsere Live-Shows, allerdings möchte ich da nicht mehr verraten. Schaut einfach mal vorbei und das Rätsel wird sich auflösen. IST DAS LABEL 1ST DECADE EUER EIGENES LABEL? UND IN DEM ZUSAMMENHANG: KÖNNT IHR VON DER MUSIK LEBEN ODER GEHT IHR NOCH „ORDENTLICHEN“ BERUFEN NACH? Wir haben 1st decade im Jahr 2000 gegründet, um unserer eigenen Sachen zu veröffentlichen. Mittlerweile hat sich das Label sehr gut entwickelt. Wir haben mehrere andere vielversprechende Künstler unter Vertrag. 1st decade ist somit Rückhalt und zweites Standbein. Damit erübrigt sich die Frage nach einem „ordentlichen“ Beruf. Labelarbeit hat ja bei Mami und Papi denselben schwierigen Stand wie das Bekenntnis Künstler sein zu wollen. UND WAS SIND EURE PERSÖNLICHEN MUSIKVORLIEBEN? Oh, das ist zu verschieden, um es auch nur annähernd befriedigend zu beantworten. HABT IHR BEREITS NEUES MATERIAL? Ja, auf der Tour wird man auch schon ein paar neue Songs hören. Letztendlich steckt man ja immer in einem Produktionsprozeß. IHR SEID BEI DER LOVEPARADE/ LOVENATION AUFGETRETEN. KÖNNT IHR DARÜBER WAS ERZÄHLEN? Solche Riesen-Events haben immer ihr Für und Wider. Es ist natürlich ein Wahnsinnsgefühl vor 20000 Leuten aufzutreten, allerdings ist es auch immer etwas unpersönlicher. Gigs mit 200 Leuten, die im kleinen Club gut rocken sind genauso fantastisch. IRGENDWELCHE AKTUELLEN TOURPLÄNE? KÖNNTET IHR EUCH VORSTELLEN, AUF DEM WGT ZU MUSIZIEREN? Das wäre sicher interessant. Wir haben da zumindest keine Berührungsängste, zumal ja wie erwähnt die Reaktionen aus der Gothic-Szene sehr gut sind. Ansonsten sind wir im Februar auf Album-Tour in Deutschland, wir waren zudem gerade in Spanien für ein paar Gigs und im Frühjahr geht’s wohl nach Brasilien. IHR STAMMT AUS ERFURT, VON DAHER WÜRDE MICH INTERESSIEREN, WIE IHR DIE GESCHICHTE UM DIE BUCHVERÖFFENTLICHUNG VON INES GEIPEL SEHT? HAT SICH DIE STIMMUNG IN DER STADT NACH DEM AMOKLAUF WIEDER „NORMALISIERT“? ODER IST EINE TIEFE VERUNSICHERUNG ZU SPÜREN? Da gabs hier viel Trubel. Sie hat ja auch eine Lesung hier gegeben, die wohl völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Daran sieht man wohl, dass dieses Ereignis noch lange nachwirkt. GLAUBT IHR, DASS DER AUFSCHWUNG 2004 KOMMT? ODER WIR WENIGSTENS FUSSBALL EUROPAMEISTER WERDEN? Ersteres Ja, Letzteres nur, wenn wir im Finale gegen England spielen. IRGENDWELCHE LETZTEN WORTE? Erfurt rockt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NORTHERN LITE auf terrorverlag.com