Interview Filter

PARTY.SAN CREW (MIEZE/ JARNE)

MAHLZEIT, ALLE JAHRE WIEDER KOMMT DIE FESTIVAL-SAISON. WIE LAUFEN DIE VORBEREITUNGEN FÜR 2009? VVK LÄUFT GUT? 😉 Mieze: Hallo auch an euch und danke für euren Support für das Party.San. Momentan läuft der VVK natürlich auf Hochtouren und wir gehen davon aus, dass wir die Zuschauerzahlen vom letzten Jahr erreichen werden. Das heißt, wir erwarten wiederum ca. 9000 Besucher auf dem Unheiligen Rasen zwischen Bad Berka und Tiefengruben. Jarne: Alle Bands stehen in den Startlöchern. Momentan sollte alles wie geplant laufen! Ich denke, es wird ein stilistisch sehr ausgewogenes Festival für alle Besucher. DER WETTER-GOTT HAT SICH JA BEIM START DER FESTIVAL-SAISON ALS METAL-FREUND GEZEIGT (SIEHE ROCK HARD-FESTIVAL) 😉 Mieze: Ob es einen Wetter-Gott gibt und ob dieser auch Metaller ist, will ich nicht als verbürgt hinstellen. Wir hatten ja nun schon alle Varianten an Wetterextremen, die man im Sommer erwarten kann. Wir sind natürlich auch 2009 wieder auf alle Eventualitäten vorbereitet – hoffen aber, dass wir von Regenmengen wie 2007 verschont bleiben. Man kann viel planen, aber darauf hat man eben keinen Einfluss. GEHT MAN NACH ALL DEN JAHREN MIT DEM ORGA-STRESS ROUTINIERTER UM ODER KOSTET ES NOCH IMMER ZIEMLICH VIELE NERVEN? Mieze: Natürlich wird man mit den Jahren etwas routinierter, zumal man ja auch Partner an seiner Seite hat, die genau wissen, was von ihnen erwartet wird und die dieses natürlich auch umsetzen. Nicht zu vergessen ist unsere fantastische Crew, die genau wie in den vergangenen Jahren alles versuchen wird, um den Besuchern ein unvergessliches Wochenende zu bereiten. Nerven lässt man aber bei der Vorbereitung immer noch – da kein Jahr gleich ist und man sich immer wieder auf neue Parameter einstellen muss. ABGESEHEN VON DER ABSAGE VON DAATH, HABT IHR FÜR DIESES JAHR ALLE WÜNSCHE/ PLÄNE FÜR DAS BILLING VERWIRKLICHEN KÖNNEN? Jarne: Absolut! Wir sind sehr froh über das diesjährige Billing. Mit Sadus, Brujeria, Satyricon, Azarath und Deströyer666 haben wir definitiv ein paar von unseren absoluten Favoriten am Start! DIE DVD 2008 IST NUN DA UND GIBT WIEDER EINEN SCHÖNEN ÜBERBLICK ÜBER DAS FESTIVAL DES LETZTEN JAHRES. DABEI LASST IHR BANDS UND VOR ALLEM FANS ZU WORT KOMMEN, WAS JA BESSER EIN FESTIVAL REPRÄSENTIERT ALS VIELLEICHT Z.B. INTERVIEWS MIT DEN VERANTWORTLICHEN (SO WICHTIG DEREN ARBEIT NATÜRLICH IST) Mieze: Schön zu hören, dass dir die DVD gefällt. Es ist uns ein Anliegen, mit der DVD das Festival zu präsentieren. Dabei ist unsere Aufmerksamkeit natürlich auf die Fans gerichtet, da diese am besten die Stimmung und das Flair bei uns repräsentieren. Es ist uns wichtig ein Festival für die Fans zu veranstalten, bei dem sowohl die Besucher als auch die Bands im Mittelpunkt stehen. Ein Festival zum Selbstzweck ist in unseren Augen über kurz oder lang wieder von der Bildfläche verschwunden. GAB ES LETZTES JAHR BESONDERE VORKOMMNISSE (GUTE/ SCHLECHTE) BEI BANDS UND FANS? Mieze: Unsere Besucher, die uns schon seit Jahren die Treue halten sind eine ganz besondere, eingeschworene Gemeinde. Durch die Limitierung bei unserer Musikauswahl prallen da bei den Fans auch keine Welten auf einander und man kann jährlich den Zusammenhalt der Community beobachten. Das sind die einzigen Besonderheiten die ich erwähnen könnte. BEI MAROON HABE ICH MICH GEFRAGT, WIE EINIGE SZENE-PURISTEN DARAUF REAGIEREN. AUCH WENN DIE BAND KLAR DEATH METAL SPIELT, HABEN EINIGE FANS NOCH PROBLEME DIES ZU AKTZEPTIEREN, DA MAN JA EINEN URSPRUNG IM HARDCORE/ METALCORE HAT. GAB ES DA UNMUTS-ÄUSSERUNGEN GEGENÜBER EUCH ODER DER BAND SELBST? Jarne: Nö, ich kenne die Band und wir wussten, dass es im Publikum Nörgler gibt, die die Band nicht gut finden. Aber hier sind wir einfach mit dem Kopf durch die Wand und ich bin der Meinung, dass die Show gut funktioniert hat. Das PSOA muss auch hier und da mal anecken und nicht unbedingt eine Band buchen, die 100%ig den Geschmack der Leute trifft. Unsere Besucher haben aber sehr cool reagiert und ich denke, Maroon hatten ein Super-Publikum. GENERELL, WIE TOLERANT / OFFEN SEID IHR BEI DER BAND-AUSWAHL BZW. WIE TOLERANT SIND DIE FANS? Jarne: Im Death/ Black Metal Genre ist die Toleranzgrenze in Deutschland nicht besonders groß. Aber gerade hier haben wir in den letzten Jahren einiges an Überzeugungsarbeit geleistet. Wir hatten hier Heaven Shall Burn oder The Black Dahlia Murder… beide Kombos haben super funktioniert. Man muss den Fans manchmal einfach die Band vorsetzen… dann wird auch applaudiert! LETZTES JAHR WAREN MEINE PERSÖNLICHEN HIGHLIGHTS KLAR BLOODBATH UND UNANIMATED. DIESES JAHR WERDEN ES OHNE FRAGE SATYRICON SEIN. WELCHE BANDS / AUFTRITTE WAREN FÜR EUCH DIE GEDENKENSWÜRDIGSTEN BZW. AUCH WELCHE COMBO SEID IHR BESONDERS STOLZ, SIE GEHOLT ZU HABEN? Jarne: Ich kann hier nur für mich sprechen. Ganz klar Asphyx und Bolt Thrower! WELCHE BANDS (PERSÖNLICH/ BACKSTAGE) UND FAN-AKTIONEN WERDEN FÜR EUCH UNVERGESSEN BLEIBEN (IM POSITIVEN, WIE IM NEGATIVEN SINN)? Jarne: Im positiven Sinne: Cannibal Corpse/ Immolation. Im negativen Sinne: No comment! Mieze: Für mich war es ganz klar die Reunion–Show von ASPHYX. Nur wenige Bands spiegeln für mich die Szene und Musik, in ihren Ursprüngen so gut wider wie diese Band. WIE SEHT/ BEWERTET IHR DIE ENTWICKLUNG BEI KONZERTEN UND FESTIVALS IN DEUTSCHLAND? MANCHE TOUREN FALLEN AUS, WEIL BANDS UND FANS ES SICH OFT NICHT MEHR LEISTEN KÖNNEN. DAS (NICHT BILLIGE) WACKEN DAGEGEN WAR SCHON ENDE 2008 AUSVERKAUFT UND STELLT DAZU NOCH ZWEI WEITERE FESTIVALS AUF DIE BEINE… Mieze: Ich denke, dass sich der Metal momentan in einem absoluten Hoch befindet. Es gibt viele neue Festivals, Veranstalter und eine Menge neuer Bands mit unterschiedlicher Credibility. Ob dieses positiv zu bewerten ist, kann ich momentan nicht beantworten bzw. die Zeit wird es zeigen, ob diese alle in 5 Jahren noch am Start sind. Prinzipiell als gut zu bewerten ist aber, dass es überhaupt eine Entwicklung gibt. Vermarktung bis zum Letzten, ähnlich wie in der Popmusik, ist allerdings die neue Qualität dabei, die ich sehr kritisch sehe. Über andere Festivals werde ich nicht sprechen, da es nicht unsere Art ist über Andere zu sprechen DAS WACKEN HAT OHNE FRAGE SEINE GRENZEN ERREICHT, WAS GRÖSSE UND KOSTEN ANGEHT. DENKT IHR, DASS DIES KONSTRUKT IRGENDWANN IN SICH ZUSAMMENFÄLLT? HABT IHR ZULAUF VERMERKT, WEIL VIELE FANS VIELLEICHT AUCH KEINEN BOCK MEHR DARAUF HABEN? Mieze: s.o. WIE SEHR BEOBACHTET UND ACHTET IHR DARAUF, WIE SICH DAS PARTY SAN ENTWICKELT UND WO IST EURE GRENZE DES VERTRETBAREN, WAS GRÖSSE UND KOSTEN ANGEHT, ERREICHT? Mieze: Durch die schon erwähnte Limitierung in der Musik, haben wir uns unser Limit selber gesetzt. Da wir aber selber nur in den Breichen des Extrem-Metals unterwegs sind, werden wir eine Aufweichung der Grenzen bei uns nicht zulassen. GERADE IN DER EXTREMEN METAL-SZENE KOMMEN IMMER WIEDER DISKUSSIONEN ÜBER DEN EINFLUSS DER RECHTEN SZENE BEI BANDS (WO ERST JETZT DAS THEMA BEI DESTRÖYER666 WIEDER ENTFLAMMTE) UND AUCH FANS AUF. WIE SEHT IHR DIESE ENTWICKLUNG UND INWIEWEIT MACHT SICH DIESES PROBLEM AUF DEM FESTIVAL SELBST BEMERKBAR? Mieze: Das ist natürlich ein recht großes Feld, das du da ansprichst und ich denke, man kann dieses nicht in 2-3 Sätzen beantworten. Wir als Party.San standen schon immer gegen die Unterwanderung der Szene von rechts. Das hat uns nicht nur Lob eingebracht, aber seit dem letzten Jahr denken wir, dass nun auch die Letzten begriffen haben, dass wir keine Spinner bei uns auf dem Platz haben wollen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Szene irgendwann selber gegen Rechts abgrenzt, da ich denke, dass man den Metal nicht in die Hände irgendwelcher politischen Idioten legen darf. Damit sind ausdrücklich beide politischen Extreme gemeint. GIBT ES SCHON PLÄNE, WÜNSCHE, ÜBERRASCHUNGEN FÜR 2010? 😉 Jarne: Wir sind schon in den ersten Vorbereitungen. Die ersten Bands werden wir im Hands-Out zum Festival abdrucken!“ ICH WÜNSCHE EUCH EIN ERFOLGREICHES PARTY SAN 2009! DIE LETZTEN WORTE SIND NATÜRLICH EURE! Jarne: 1000 Dank!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu PARTY.SAN CREW auf terrorverlag.com