Interview Filter

POEMS FOR LAILA (NIKOLAI/ANNE)

HI! WIE GEHT ES EUCH? WO SEID IHR GERADE? N: Uns geht’s gerade nach der Tour super und wir sind gerade zuhause und genießen die freie Zeit! IHR SEID AKTUELL AUF TOURNEE. WIE LÄUFTS? WIE REAGIERT DAS PUBLIKUM AUF DIE NEUEN SONGS UND DIE DEUTSCHEN TEXTE? HABT IHR DAS GEFÜHL, DEUTSCH UND ENGLISCH VERTRÄGT SICH AUF DER BÜHNE? N: Oh ja, die Reaktion auf die neuen deutschen Songs war überwältigend gut. Nie gab es soviel positive Email Reaktion via unserer Homepage und der Zuspruch und Applaus während unserer Konzerte war ebenso euphorisch. Es war und ist der richtige Weg. WORAUF BEZIEHT SICH EIGENTLICH DER TITEL „FRÜHSTÜCK IN BUDAPEST“? N: Auf die Länge der CD! Die dauert nämlich genauso lange wie ein Frühstück ebendort dauern sollte, um dann noch Zeit für einen Verdauungsspaziergang an der Donau zu haben. WART IHR FÜR DIE PRODUKTION KOMPLETT SELBST ZUSTÄNDIG? WER IST DER IM DIGIPACK GENANNTE VTRAX? N: Ja, die Produktion haben wir selbst geleitet und eben fast live aufgenommen. Das ungewöhnliche war, dass die Band die neuen Stücke in ihrer Rohfassung nicht kannte und wir erst im Studio quasi mit dem Proben begonnen haben. Und das unter selbstgewähltem Druck – wir wollten nur 12 Aufnahmetage haben – wie in den 60ern. Aber das Experiment ist Gott sei Dank gelungen. Sonst wäre auch schlimmes passiert, denn die Plattenfirma wusste von all dem nichts. DIE OFFENSICHTLICHSTE FRAGE: WIE KAM ES ZU DEM WECHSEL ZUR DEUTSCHEN SPRACHE? HAT SICH DAS ZUNÄCHST NICHT SEHR NACKT ANGEFÜHLT? N: Doch, sehr. Und vor allem unerfahren. Wenn Du lange Jahre nur englisch textest, beginnst Du mit dem Deutschen quasi ganz von vorne. Ähnlich dem erlernen eines neuen Instruments. Und da sind ja auch die ersten Schritte sehr mühsam und manchmal unerträglich. Außerdem ist der Schleier der fremden Sprache weggezogen und Du kannst dich nicht mehr darauf verlassen, dass über die eine oder andere holprige Formulierung gnädig hinweggesehen wird. WARUM IST MIT „SUN OF THE ROOF“ ÜBERHAUPT NOCH EIN ENGLISCHER TRACK AUF DEM ALBUM? ENTSTAND DER ZUR SELBEN ZEIT WIE DIE ANDEREN ODER BEREITS FRÜHER? N: Oh, zur selben Zeit. Es war so das letzte Aufbaumen des Gewohnheitstieres „Kopf“. Ich glaube, der wollte einfach noch mal ein letztes Englisches Lied rauswerfen. „DU WEISST“ UND „VIELLEICHT“ TAUCHEN AUFFÄLLIG OFT AUF IN DEN TEXTEN. IRGENDEINE AHNUNG, WORAN DAS LIEGEN KÖNNTE? N. Vielleicht weißt Du es ja ?! Ich habe keine Ahnung. Außerdem führe ich keine Strichliste über bereits benutze Formulierungen oder Wörter. Ich glaube „ich“ und „und“ kommen auch recht häufig vor. BEI ALLER MELANCHOLIE SIND DIE TEXTE NIEMALS DEFÄTISTISCH ODER GAR NIEDERGESCHLAGEN. IST „ALLES WIRD GUT“ GERADE DAS MOTTO? N: Nein, eher „auch wenn es richtig scheiße kommt, geht es uns nicht wirklich schlecht – also weitermachen!“ Bei der momentanen Weltsituation kann man doch eigentlich nur noch depressiv werden oder zum Zyniker mutieren. Ich bevorzuge es aber trotzdem ab und an noch lächeln zu dürfen. DIE TEXTE SIND JA AUCH WEDER POLITISCH-VERKLÄRT, NOCH WORTSPIELHAFT-ÜBERDEHNT. MÖGT IHR DAS DIREKTE? N: Ja, und das Umgangssprachliche. Also keine intellektuellen Wortgeschwülste, oder pseudoliterarische Selbstbefriedigungen. Ich möchte auch für Leute schreiben, die nicht jahrelang Germanistik studiert haben. Und für solche, die noch bereit sind, ihre eigenen Gefühle zuzulassen. NIKOLAI, PARALLEL ERSCHEINEN JA GERADE DEINE GESAMMELTEN TEXTE ALS BUCH – GEHT DAMIT BEI DEN POEMS FOR LAILA DEFINITIV EIN KAPITEL ZU ENDE? HAST DU GENERELL DEN ANSPRUCH AN DEINE TEXTE, DASS SIE AUCH AUSSERHALB DER MUSIK FUNKTIONIEREN MÜSSEN? N: Ehrlich gesagt, weiß ich nichts von einer Buchveröffentlichung. Und ich würde es auch nicht wollen, weil es eben Songtexte und keine Gedichte sind. Der Unterschied ist, dass Songtexte nur wirklich in Verbindung mit der Melodie funktionieren. WIE ENTSTAND DER KONTAKT ZU ANNE DE WOLFF? EURE ERSTE ZUSAMMENARBEIT LIEGT JA SCHON EINE GANZE WEILE ZURÜCK… DAS AKKORDEON FÜGT SICH TOLL IN DEN GRUPPENKLANG EIN, HAT SICH DAS AUCH UNMITTELBAR AUF DIE ART ZU KOMPONIEREN AUSGEWIRKT? N: Das ist lange her. Anne stand damals vor meiner Tür und wollte vorsingen und ich war sofort schwer beeindruckt. Daraus entwickelte sich eine jahrelange musikalische Zusammenarbeit, die sich immer wieder gegenseitig befruchtet hat. Natürlich nimmt das auch Einfluss auf das Songwriting, weil es ja auch zwei Stimmen gibt, die es einzusetzen gilt. A: Für mich war das damals fast wie in einer Vorabendserie: Ich war bereits großer Poems for Laila Fan und hatte einfach nur per Annonce nach einer Band gesucht. Woraufhin Nikolai anrief… Und mir fast das Herz stehen blieb. Ich ging dann zitternd vorspielen und –singen und war 2 Wochen später mit ihm auf Tournee. Diese innere Verbundenheit als ursprünglicher „Fan“ ist immer geblieben. So ist mir Poems for Laila musikalisch wahrscheinlich das allernächste von allem, was ich tue. ANNE, DU ARBEITEST JETZT NEBEN ROSENSTOLZ UND ANGELIKA EXPRESS ERNEUT MIT EINER NAMHAFTEN DEUTSCHEN BAND ZUSAMMEN. BRAUCHST DU DIESE GRUPPENDYNAMIK ODER GAB ES AUCH MAL DEN GEDANKEN AN EIN SOLOPROJEKT? WIE UNTERSCHEIDET SICH DAS TOUREN MIT DEN POEMS UND ROSENSTOLZ? A: wahrscheinlich meinst du statt Angelika Express Virginia Jetzt? Das würde dann stimmen 🙂 Ich fühle mich schon immer als Bandmusikerin – bin, glaub ich, überhaupt keine Solo-Künstlerin. Bei Rosenstolz habe ich nichts mit der Entstehung der Songs zu tun, sondern bin seit 9 Jahren festes Live-Band-Mitglied, während ich mich mit Poems for Laila kreativ von Anfang an sehr viel mehr einbringen kann und generell so viel mitentscheide wie alle anderen Bandmitglieder auch… Anna und Peter versuche ich eher in dem, was sie sich vorstellen, zu unterstützen. WIE WIRD DIE ENTSCHEIDUNG GETROFFEN, WELCHE STÜCKE AUF EINEM POEMS FOR LAILA-ALBUM UND WELCHE AUF EINEM NIKOLAI TOMÁS ALBUM LANDEN? BEDEUTET DIE TRENNUNG IN DIESE BEIDEN BEREICHE EIGENTLICH, DASS AUCH DER KOMPOSITIONSPROZESS UND KONZEPTUELLE ASPEKTE IN DEN BEIDEN FÄLLEN UNTERSCHIEDLICH VERLAUFEN? N: es gibt keine Nikolai Tomás – Alben mehr. Zumindest in der nächsten Zeit. Im Moment fließen alle Stücke nur zu Poems for Laila und werden, wenn die Band sie akzeptiert, auch gespielt, oder aufgenommen. Zum Glück ist bisher noch nichts wirklich abgelehnt worden. WIE STEHT IHR EIGENTLICH ZU BANDS WIE ELEMENT OF CRIME, MIT DENEN IHR JETZT UNWEIGERLICH VERLICHEN WERDET? HABT IHR HERR LEHMANN GELESEN ODER GESEHEN? N: Gelesen ja. Aber ich würde uns nicht mit Element of Crime“ vergleichen. Wir sind musikalisch, inhaltlich, textlich und live eine ganz andere Baustelle. Wer Poems for Laila mal live gesehen hat, weiß das auch. Außerdem sehen wir um einiges besser aus (grins) WIE IST EIGENTLICH DAS GEFÜHL NACH 15 JAHREN POEMS FOR LAILA? HABT IHR DEN EINDRUCK, ETWAS BEWEGT ZU HABEN? SPIELT DAS ÜBERHAUPT EINE ROLLE? N: Das sollen andere entscheiden, wenn es die Band, oder uns nicht mehr gibt. Wir haben mächtig Freude an dem, was wir da tun und wir tun es ohne den Drang, die Welt verändern zu wollen. Wenn es und gelingt, auch nur einen Teil dieser Freude weiterzugeben, haben wir das Beste schon erreicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu POEMS FOR LAILA auf terrorverlag.com