Interview Filter

TRANSILVANIAN BEAT CLUB (YANTIT)

HALLO YANTIT, ERSTMAL GRATULATION ZU DEM NEUEN WERK „WILLKOMMEN IM CLUB“. WAS HAT DICH DAZU BEWOGEN, NACH EWIGHEIM, EIN WEITERES ÄHNLICH KLINGENDES PROJEKT ZU VERÖFFENTLICHEN? Danke. Der Hauptgrund waren vor allem die grundverschiedenen Inhalte beider Bands. EWIGHEIM wurde mit der zweiten CD extrem schwermütig, der Beat Club sollte eher das Gegenteil davon sein. Ich hatte keine Lust, nur um der Schwermut willen schwermütig zu sein; wenn es einen Grund gibt, heitere Gefühle zu hegen, sollte man sie auch zulassen. Ich hatte, als die Heimwege CD entstand, wirklich keine gute Zeit und bin heute froh wieder lustig (Spötter können auch gern albern sagen) durchs Leben zu kommen. Dazu sicher noch die Tatsache, dass wir mit EH keine Konzerte mehr machen wollen, aber keiner (der Beat Club ist bis auf Blutknecht die gesamte ehemalige EWIGHEIM Liveband) Lust hatte auf das Live – Vergnügen zu verzichten… WAR VORHER SCHON KLAR, DASS ES IN DIESE MUSIKALISCHE RICHTUNG GEHEN SOLL? Nicht wirklich, wir wussten nur, dass alles in eine etwas rockigere Richtung gehen und nicht zu metallastig werden sollte. Alles Weitere hat sich ergeben, als wir die ersten Stücke fertig gestellt hatten. WIE KAM ES DENN ZUR AKTUELLEN BESETZUNG? GAB ES VORHER SCHON DIE ENTSPRECHENDEN KONTAKTE, DASS MAN DANN BESCHLOSSEN HAT, DASS DIE PERSONEN GUT ZU DIESER BAND PASSEN ODER HAT SICH DAS MEHR ODER WENIGER ZUFÄLLIG ERGEBEN? Wie gesagt, wir kennen uns alle schon eine Weile, und es stand nicht wirklich zur Debatte wer mitmacht und wer nicht. Als klar war, dass es einen Beat Club geben wird, stand bis auf Jakowar auch schon fest, wer seine Mitglieder sind. WIE KAM ES ZU DER AUSWAHL DER GASTMUSIKER? Wir wollten vor allem Leute, die uns persönlich wichtig sind. Martin (PUNGENT STENCH) entwickelte sich im Verlauf der letzten zwei Touren mit ER zu einem echten Freund, Jakowar (Trompete) ist der Mann von Schlagzeugerin Fr. Dr. Franzenstein und zu DF (ER Klavieristi) muss ich sicher nichts weiter sagen. WOHER HABT IHR DEN „VERRÜCKTEN“ NAMEN UND DIE ABGEDREHTEN THEMEN? WIE ERNST SOLLTEN DIE HÖRER DIE PROBLEME DER TRANSSILVANISCHEN BAUERN NEHMEN? WIRD EVT. UM SPENDEN GEBETEN? 😉 Zu spenden kann ganz sicher nicht falsch sein, gerade wenn man sieht, was für ein Extrapäckchen diese eh schon armen „Schweine“ mit dem aktuellen Hochwasser zu tragen haben. Mehr sollte man an der ganzen Sache allerdings auch nicht verbissen sehen, der Beat Club entstand aus einer Schnapslaune heraus und sollte auch in eben dieser (mit dem einen oder anderen Wodka) zu sich genommen werden. Den Namen und die Themen erfuhr mein Großvater (leicht angetrunken) eines Nachts vom Teufel: Er setzte sich auf seine Schulter und sagte: Miroslav, merke dir folgende Dinge… der Rest ist bekannt und auf „Willkommen im Club“ nachzuhören… 🙂 WIE LANGE HABT IHR AN DEN TEXTEN GESESSEN, BIS SIE IN DER ENDGÜLTIGEN FASSUNG AUFGENOMMEN WURDEN? Fast 61 Jahre, sie wurden von meinem Großvater begonnen, von meinem Vater vervollständigt und von mir fertig geschrieben. Ein äußerst günstiger Zeitpunkt, da meinen Vorfahren außer dem Wodka nichts zur Verfügung gestanden hätte einen „ordentlichen“ Beat Club ins Leben zu rufen. WER IST DENN HAUPTSÄCHLICH DER SONGSCHREIBER BEI EUCH? MACHT IHR DAS GEMEINSAM ODER GIBT ES DA EINEN HAUPTWRITER? Die erste Idee zu einem Stück kommt meist von mir, ich arbeite sie dann allerdings fast immer mit Blutknecht am Bass aus, bevor wir sie gemeinsam mit den Anderen arrangieren. WIE SEID IHR AUF DIE DARKTHRONE COVERVERSION GEKOMMEN? WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE BAND FÜR EUCH ALS MUSIKER? Eine sehr große: DARKTHRONE und vor allem ihre „Transilvanian Hunger“ CD ist für mich eines der wichtigsten Stücke Musik in meinen fast 20 Jahren als „Metaller“. Kein anderes Album hatte so viel Einfluss und nachhaltige Wirkung auf alles, was ich musikalisch angefangen habe. Es berührt mich heute wie damals, und wir dachten es ist an der Zeit mal Danke zu sagen. WAS HAT DICH DENN DAZU BEWOGEN, NUN DEN GESANGSPART ZU ÜBERNEHMEN? IST DA EIN LANG GEHEGTER TRAUM WAHR GEWORDEN? Nein, ich habe das früher schon mal getan. Dazu war es auch einfach eine Vorsichtsmaßnahme. Ich hatte keine Lust, Hunderte Sänger kommen und gehen zu sehen, bevor der Richtige auftaucht, um dann ein paar Wochen später bei einem Autounfall zu sterben… mich selbst kenne ich schon einige Zeit und weiß, was ich an mir habe. Nicht zuletzt macht es auch Spaß (vor allem Live) zu singen. BEI EISREGEN SPIELST DU JA SCHLAGZEUG, BEI EWIGHEIM SCHREIBST DU DIE TEXTE UND NUN SPIELST DU GITARRE UND ÜBERNIMMST DIE VOCALS. MÖCHTEST DU DAMIT DEINE KÜNSTLERISCHE VIELSEITIGKEIT PRÄSENTIEREN? WIE WÄRE ES DENN MAL MIT EINEM EIN MANN PROJEKT? Du meinst diese Typen mit Gitarre, einer Trommel auf dem Rücken einer Mundharmonika und Schellen an den Schuhen? Nein dafür bin ich zu faul und auf einer größeren Bühne sieht es einfach nur blöd aus… WIE GEHT IHR MIT KRITIKEN UM, DIE BEHAUPTEN KÖNNTEN, DASS ES WIEDER NUR EIN ABKLATSCH ZU BEREITS BESTEHENDEN BANDS IST? STÖRT EUCH DAS GROSSARTIG ODER SEHT IHR DARÜBER HINWEG? Natürlich stört es mich, weil es nicht stimmt. Nenn mir eine (und sag nicht SODOM:)) vergleichbare Band. WER IST DENN FÜR COVER UND ARTWORK VERANTWORTLICH? IST DAS GENAUSO WIE BEI EISREGEN, DASS IHR DAS ARTWORK IN EURER HAND BEHALTET? Ja das stammt von mir: Und ich bin besonders stolz darauf, da es das erste ist, dass ich komplett ohne fremde Hilfe gestaltet und in den Computer gebracht habe. Ich mag es, wenn Bands auch diesen Teil einer CD selber bewerkstelligen, da keiner so gut wie die Band selbst weiß, wie das Layout wirken soll, und man kann sich so ein noch besseres Gesamtbild von den Leuten, die dahinter stecken, machen. WIRD TBC NUR EIN NEBENPROJEKT SEIN ODER WIRD MAN SICH ZEITLICH MEHR DAMIT AUSEINANDER SETZEN? Wir haben keine Nebenprojekte, entweder richtig oder gar nicht. Viele Leute denken, wir machen Dinge neben EISREGEN, doch im Normalfall ist es genau umgekehrt. EISREGEN „verschlingt“ wöchentlich nicht mehr als eine Probe, à 2 –3 Stunden, plus Auftritte: Sprich wir haben alle Zeit der Welt, noch etwas Anderes zu machen… Ich denke, das liegt einfach daran, dass EISREGEN das erfolgreichste aller begonnenen Unterfangen wurde. Nichts desto trotz steckt in EWIGHEIM wie auch im TBC heute schon ein Vielfaches mehr an Zeit als in EISREGEN. THEMA EWIGHEIM: IST HIER NUN ENDGÜLTIG ENDE ODER KANN MAN DA NOCH AUF EIN WEITERES WERK ODER SOGAR LIVE – AUFTRITTE GESPANNT SEIN? Es wird ganz sicher noch eine weitere EWIGHEIM CD geben, an Auftritte glaube ich allerdings selbst nicht mehr. WAS SAGEN DENN DIE ANDEREN BANDKOLLEGEN ZU DIESEM WERK? Prost. IST SCHON EINE GRÖSSERE TOUR GEPLANT ODER BLEIBT ES VORERST BEI EINIGEN EINZELKONZERTEN? Im Moment proben wir für unsere ersten Festival Auftritte im Mai auf dem Hard Taste bei Erfurt und im August auf dem Wacken. Was dann kommt, werden wir sehen, eine Tour im Herbst 06 ist aber durchaus denkbar. Daneben waren wir live in der letzten Zeit alles andere als faul und werden sicher auch weiterhin kleinere Einzelkonzerte spielen (u.a. im Juni Linz und Wien mit JACK FROST). WIE WIRD ES DENN MIT TBC WEITER GEHEN? Die Frage ist eher wann, wir haben bereits zwei neue Stücke in Arbeit, ohne sagen zu können, was genau passieren wird. Wir haben Live mit beiden Bands einen schönen Sommer vor uns, gegen Jahresende gehen wir dann mit EISREGEN ins Studio, um den Hexenhaus Nachfolger aufzunehmen. Im darauf folgenden Frühjahr ist dann sicher auch Zeit für eine neue BEAT CLUB oder Ewigheim CD. Man wird sehn. FREUT IHR EUCH AUF DIE FUSSBALL-WM, SCHON IRGENDWELCHE BESONDEREN AKTIONEN GEPLANT? Seit klar ist, dass die WM bei uns stattfindet, kann ich nur noch kotzen, mit Fußball (den ich mal sehr mochte) hat diese ganze Kommerzscheiße nichts zu tun. Man sollte Klinsmann aus dem Land jagen, den gesamten DFB Vorstand hinrichten und die WM an ein Land (z.B. Rumänien) geben, dem die ganze Kacke etwas nützt. Ich brauche schon lange keinen Fußball mehr, um mich zu besaufen. EINE FRAGE NOCH ZUM ABSCHLUSS: WAS WÜNSCHT DU DIR MUSIKALISCH GESEHEN FÜR DIE ZUKUNFT? Gute Frage… eigentlich nichts anderes als das, was wir im Moment machen. Vielleicht Gesundheit (vor allem eine stabile Leber, die für BEAT CLUB Konzerte unbedingt nötig ist) oder zusätzliche Finger an beiden Händen… keine Ahnung… DANKE, DASS DU DIR DIE ZEIT FÜR DAS INTERVIEW GENOMMEN HAST. Gern geschehen, ich habe zu danken…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TRANSILVANIAN BEAT CLUB auf terrorverlag.com