Interview Filter

UNDER SIEGE

HALLO, ZUNÄCHST MAL DIE FRAGE NACH DEM BANDNAMEN. UNDER SIEGE HÖRT SICH GUT AN, VON WEM WERDEN WIR DENN BELAGERT? VIELLEICHT VON DER KONSUMGEILEN, OBERFLÄCHLICHEN GESELLSCHAFT? Von wem fühlst du dich belagert? Jeder will was von dir, sagen wie du sein darfst und wie nicht. Die Medien berieseln (belagern?) dich bis zum umfallen und so weiter und so fort. Den Zustand, dass man sich unwohl fühlt, kennt wohl jeder. Außerdem wollten wir etwas, dass uns an „früher“ erinnert. An unsere ersten Platten und CDs. Sepultura ist mit Sicherheit eine Band die Tribut verdient. WIE KAM ES DAZU, DASS IHR DEN NAMEN VON MAX REBO KIDS (WER IST ÜBERHAUPT MAX REBO?) IN UNDER SIEGE GEÄNDERT HABT? KÖNNT IHR EURE BANDHISTORY INSGESAMT MAL EIN WENIG ABREISSEN? Max Rebo ist ein kleiner blauer Elefant der in einer Art Piano sitzt und zwar in Jabba´s Palast. Der Name kam also aus „Star Wars – Return of the Jedi“. Die Band war am Anfang nichts als ein Fun-Projekt und wir haben uns einfach so genannt, weil wir es funny fanden. Na ja, dann hatten wir auf die schnelle ein paar Auftritte und schon konnten wir von dem Namen nicht weg. Im Sommer 2000 haben wir Songs aufgenommen, die ursprünglich auf ein Demo sollten, dann aber auf einer 7“ und diversen Compilations landeten. Dann hat Let it Burn uns gesigned und wir haben die Songs für das „Ciphers“-Album geschrieben. Ende 2001 wollten wir uns eigentlich schon umbenennen, haben es aber gelassen. Als wir dann aber wieder mit dem Schreiben von neuen Songs anfingen, und merkten, dass sich in den letzten 3 Jahren echt ne Menge getan hat und das was wir schreiben nicht im entferntesten nach Max Rebo Kids klingt, haben wir Nägel mit Köpfen gemacht. Die Zeit nach dem „Ciphers“ – Album war echt der Hammer. Wir waren auf Tour und haben endlos viele Wochenenden gespielt. Die Shows wurden immer geiler. Dass es ein Risiko sein würde sich umzubenennen und auch ein Schritt zurück für die Band, war uns immer klar. Viele Leute kamen sich vor den Kopf gestoßen vor, weil der Sound sich so verändert hat. Ist eigentlich ne tolle Sache, weil es zeigt, dass MRK vielen Leuten etwas bedeutet hat – Danke dafür. Nichts desto trotz können wir nicht aus unserer Haut. Wir wollen einfach nur Musik machen, die uns gefällt und mit der wir glücklich sind. Man merkt jetzt, wie die sich Kids Under Siege gegenüber aufschließen. Das ist geil. Nach der „After the flood“ full length 2003 waren wir im Mai 2004 wieder im Kohlekeller-Studio und haben die Songs für die Split mit unseren Freunden „A Traitor Like Judas“ aufgenommen. Zwischendurch waren wir im Mai 14 Tage mit „Champion“ und „The Promise“ auf Tour. Außerdem im November 2003 mit Comeback Kid. HAT SICH EUER NEUER BASSIST JOERG SCHON GUT EINGELEBT? Kennst du die Storys wie sich Jason Newsted über all die Jahre bei Metallica gefühlt hat? So geht´s Jörg jetzt auch! hahaha.. Der neue muss alles einstecken! Nein, er hat sich super eingefügt, wir hatten 4 super Jahre mit Stephan, da gab es keinerlei bösen Worte. Der Wechsel hat sich eher zufällig entwickelt, weil Jörg uns auf der Tour geholfen hat – da isser gleich da geblieben! WOFÜR STEHT DER DOPPELKÖPFIGE ADLER AUF EURER HP? DAS TIER STEHT JA EIGENTLICH FÜR STÄRKE, ERHABENHEIT UND STOLZ. Oha – ja ja, das war genau die Intention! hahaha…ganz ehrlich – das Design ist von Debo, dem Schlagzeuger von „The Promise“. Er hat das nach der Tour für uns gemacht und es gefällt uns einfach. Aber vielleicht ja, weil wir unterschwellig genau das empfinden…. hahaha.. WARUM EINE SPLIT? IM HC IST DAS JA SO ÜBLICH, ABER WARUM NICHT GLEICH WIEDER WAS VOLLKOMMEN „EIGENES“ AUF DEN MARKT SCHMEISSEN? Vielleicht ist das tatsächlich üblich im Hardcore, im Metal sieht man das verhältnismäßig wenig, stimmt schon. Wir hatten den Plan nach der letzten CD eine Mini-CD nach zu schieben. Zur gleichen Zeit, als wir erste Vorplanungen gemacht haben, wurde es klar, dass A Traitor like Judas auch zu Let It Burn wechseln werden. Die hatten den selben Plan, was zukünftige Veröffentlichungen angeht nach ihrer CD auf Winter Recordings. Also haben wir einfch zwei Mini-CD´s in einen Topf geschmissen. „IN THE SHELVES“ WURDE NEU INTERPRETIERT? WIESO GERADE DIESER SONG UND WAS WURDE IM EINZELNEN VERÄNDERT? „In the shelves“ war der letzte Song, den wir für´s „Ciphers“-Album geschrieben haben, der schon heavier war als die restlichen Songs, etwas moshiger. Damals war klar, die folgenden Songs werden nicht mehr oldschoolig sein. Für uns war der Song so ne art Wendepunkt, theatralisch ausgedrückt das Bindeglied oder der Übergang von Max Rebo Kids zu Under Siege. Da uns der Sound vom „Ciphers“ zwar gefällt, weil er zu den Songs passt, wir aber wussten, dass gerade „In the shelves“ viel mehr Durchschlagskraft haben kann, haben wir ihn neu aufgenommen. Verändert hat sich wenig, ein paar Gesangsphrasen sind umgestellt und der Schlusspart ist langsamer gespielt – so wie er immer sein sollte und wie wir den Song auch live spielen. Auf der CD war er immer viiieell zu schnell. DURFTET IHR EUCH EUREN SPLITPARTNER AUSSUCHEN? SEID IHR BEFREUNDET BZW. WARD IHR VORHER SCHON BEFREUNDET? BRAUNSCHWEIG UND HANNOVER SIND IM SPORT (FUSSBALL) JA DURCHAUS NICHT IMMER FREUNDE… Eintracht Braunschweig can suck it!! Diese Schande nach dem letztjährigen Pokalspiel brennt tief! Ja, wir sind seit Jahren gute Freunde. Björn (ATLJ-Sänger) wollte auf seinem Beniihana-Label ursprünglich auch die CD von Hold Regained (R.I.P.) machen, bei der ein paar von uns jahrelang waren. Ich hab früher Graphic-stuff für ihn gemacht und überhaupt sind wir seit Jahren beste Freunde. Eine Split mit einer Band, zu der man keine persönliche Beziehung hat, käme einfach auch nicht in Frage. IHR HABT IM BEKANNTEN KOHLEKELLER STUDIO AUFGENOMMEN, WIE SEIT IHR AUF DIESES STUDIO GEKOMMEN UND WAR VON VORNEHEREIN EURE ABSICHT IN GEWISSEM SINNE „METALLISCH“ ZU KLINGEN? Wir wollten schon ein Studio, dass eher dem Metal zugewandt ist, um einfach auch einen anderen Sound hin zu bekommen. „Kohle“, der Besitzer vom „Kohlekeller“ ist ein sauguter Musiker mit Hammer-Ideen für Sounds. Obwohl er bislang keine Band in unserem Stil aufgenommen hatte. Das war schon etwas Risiko, aber es hat sich ausgezahlt. Die Aufnahmen für die Split sind wieder da gelaufen und noch besser geworden. Wir haben jetzt einer saugute Arbeitsbasis zusammen. Ich vermute mal, dass wir die nächste Scheibe wieder dort aufnehmen werden. Mit Kohle läuft man auch nicht Gefahr, einfach nur wieder den selben Sound zu bekommen. DER MATZE, DEN ICH ALS RUHIGEN UND BESONNENEN TYPEN KENNE, HAT JA AUF EUREM DEBÜT EIN SOLO EINGESPIELT. WOHER KENNT IHR DEN UND WARD IHR SCHON MAL IN DER KULTURFABRIK ABTANZEN? Äh Kulturfabrik? äh? hahah… nein, nein, der kam ab und an mal vorbei als wir die „After the flood“ aufgenommen haben und fand die Musik einfach geil. Er hat ja neben „Crematory“ noch ne andere Band, die eher modernen Metal macht, ist also gar nicht so ein True-Metaller. Wir haben ihn gesagt, wir brauchen ein stilechtes Gast-Solo von einem stilechtem Metaller und schon gings klar. Cooler Typ. ES IST JA MOMENTAN SOWIESO EINE VERMISCHUNG AUS HC UND METAL IM GANGE. WELCHE METAL BANDS HABEN EUCH DENN BESONDERS BEEINFLUSST BZW. WELCHE MÖGT IHR? Das mit dem „Momentan“ hör ich auch immer wieder und wenn man der „Rock Hard“ in ihrer aktuellen Ausgabe glauben schenkt, dann ist da auch so. Ich sage, das ist totaler Quatsch! Die Bands, die jetzt von größeren Metal-Labels aufgegriffen werden, spielen sich allesamt schon Jahrelang den Arsch ab. Seien es Cataract, Heaven Shall Burn, Maroon, Caliban, Destiny und wie sie alle heißen. Das ist in sofern nicht neu. Jede Band hat ihren Erfolg mehr als verdient. Das sage ich vor allem deshalb, weil wir alle uns schon lange lange kennen und gut befreundet sind. Das sind alles gute Jungs, die schon immer nur ihr Ding machen. Metal und Hardcore vermischt sich seit Anfang der 90er durch Earth Crisis und vielen anderen Bands. Durch die Riesenerfolge einiger Ami-Bands (Killswitch Engage) wird es jetzt einfach als „der neue Trend“ verkauft – was ziemlich zum kotzen ist. Was wiederum gut ist, ist das scheinbar der Metal sich öffnet. Bands wie The Haunted sind schon fast wieder hardcorig. Ganz cool eigentlich. Wichtig ist, dass die Musik ehrlich bleibt, etwas kritisches an sich hat und nicht in einem „wer ist am härtesten“-Wettkampf endet. IST EUER „KILL, TRAITOR“ VIDEO EIGENTLICH IRGENDWO IM FERNSEHEN GELAUFEN? Ja, auf Television US-01 – auf unserer Website www.undersiege.cc… hahaha. Im Moment basteln wir am finalen Cut und was dann passiert, werden wir sehen. UND WANN STEHT DER NÄCHSTE RELEASE VON EUCH INS HAUS? O-Ha, wir müssen erst mal einen loswerden. Jetzt wird erst mal gespielt. Der Herbst/ Frühwinter ist schon ganz gut voll mit Wochenenden. Endlich wieder nach Österreich und in die Schweiz (Hell-Yeah!). Mal sehen was kommt, wann wir wieder anfangen neue Songs zu schreiben. Cool wäre es schon im Frühjahr wieder auf zu nehmen, aber je mehr man live spielt, desto länger dauert der Songwriting-Prozess. wir werden sehen. Ich denke aber schon, das 2005 was kommen wird. WIE SEHT IHR DIE DEUTSCHE HC-SZENE IM ALLGEMEINEN? WIRD DA VIEL NACH AMILAND GESCHAUT ODER HERRSCHT EHER INNOVATION? Sicher wird viel rübergeschaut, es gibt „drüben“ viele Bands, die einfach alles auf eine Karte setzten und unglaublich viel Zeit in die Musik investieren und auch entsprechend fette Platten machen. Die neue „A perfect murder“ zum Beispiel. Ansonsten ging es Europa doch nie besser als im Moment, oder? Es gab doch nie eine so hohe Dichte an guten eigenständige Bands in allen möglichen Bereichen. Old School ist wieder richtig gut im kommen, Black Friday sind unglaublich gut andere stehen dem nicht nach. Paint the town red werden größer. Wichtig ist, dass die Kids es ENDLICH begreifen, dass ne Band nicht besser ist, wenn sie von weiter weg kommt. WAS WAREN BISHER EURE BESTE UND EURE NERVIGSTE TOUR-ERFAHRUNG? Die beste Tour-Erfahrung, einer der besten Band-Erfahrungen überhaupt war absolut die Tour mit „Champion“ und „The Promise“. Wir haben uns mit drei Bands zwei Tourbusse geteilt und wir hatten vorher schon Befürchtungen, dass es im Chaos enden wird. Es hat dann ungefähr eine Stunde gedauert und wir waren ein Herz und eine Seele. Beide Bands sind nicht nur live absolute Größen sondern einfach auch die coolsten Typen. Zudem war die Tour von Yvonne und Marco-Acovado einfach nur gut gebucht. Das mit Abstand nervigste war die Nacht in einem Haus der Heils-Armee auf der Tour mit Comeback Kid! Kranker Scheiß, wir hatten echt keine andere Chance irgendwo sonst unter zu kommen, da einige der Shows von so Jesus-Freaks-Typen gebucht wurden (was wir vorher nicht wussten). Entsprechend waren auch manche Kids auf den Shows drauf – ich dachte so etwas gibt es gar nicht mehr. Pustekuchen. Wir hatten zu der Zeit gerade Shirts mit umgedrehten Kreuzen drauf und dem Spruch „Kill Traitors“ drunter… hahaha… das hat zu einigen heiteren Diskussionen geführt. Nichts desto trotz war die Tour cool und Comeback Kids sind ne geile Band…aber diese eine Nacht…krank…. UND WIE WAR DIE RELEASEPARTY IM FORELLENHOF MIT CATARACT UND NARZISS, 2 BANDS, DIE ICH SEHR SCHÄTZE. WAR ORDENTLICH STIMMUNG? Hammerabend! Oh gott, Cataract hatten den Endmix ihrer neuen CD mit, sooo fett. Die Show war insgesamt sau gut. Greyline haben überrascht, Narziss gewohnt gut, unsere Show cool, ATLJ waren „anders“ weil Björn aufgrund einer Lungenentzündung nicht singen konnte und von einem Freund vertreten wurde, Cataract habe alles platt gewalzt. Eigentlich hätte die Show im kleinen Nebenraum sein sollen, aber die Leute die alle da waren, hätten da nie reingepasst, deshalb fand’s im großen Raum statt. BEIM HATEBREED KONZERT IN BIELEFELD GING ES ZIEMLICH HEFTIG ZUR SACHE, DAS BLUT FLOSS UND DIE ELLENBOGEN FLOGEN. MEINT IHR, DASS SO WAS EINFACH ZU EINEM HC-KONZERT GEHÖRT ODER SOLLTE MAN SCHON BESSER MITEINANDER UMGEHEN? Ich war nicht da, kann mir kein Urteil erlauben wie es war. Bei so etwas gilt immer: Frag 5 Leute und bekomm 6 Meinungen. Geht keiner ab, war’s ne scheiß Show, gehen viele ab, sind alles Schlägeridioten. Keine Ahnung. Ich steh nach wie vor auf Singalong und Stagedive, das gibt’s leider fast nicht mehr. Meine Erfahrung, auch von eigenen Shows ist eigentlich nicht das harte Abgehen vieler, sondern unkontrolliertes Sich-Profilieren-Wollen einiger weniger. Und wie das halt so ist, wenn was passiert, hängt man sich immer an den negativen Sachen auf. Diese Diskussionen haben einen langen Bart und werden nie etwas ändern. Ich sag immer: Passt aufeinander auf und mein das auch so. WIE SIEHT ES DENN MIT DEN VOTES BZGL. DEM RINGFEST AUFTRITT AUS, LIEGT IHR GUT IM RENNEN? Keine Chance gehabt…hahaha…. war auch eher ne Schnapsidee. Einfach mal mitmachen und sehen was passiert. WAS INTERESSIERT EUCH AUSSERHALB DER MUSIK? IRGENDWELCHE VERRÜCKTEN HOBBIES? Verrückte Hobbys. hm eigentlich leider nicht. Arbeiten, Studieren, Abhängen, Zivildienst. Platten- und Figurensammeln, Simpsons und Futurama glotzen, bisschen Sport, Shows, das übliche eigentlich….scheiße wir sind unspektakulär…. IHR SEHT NOCH RECHT JUNG AUS, WIE KÖNNT IHR DAS TOURLEBEN MIT EUREN JOBS (STUDIUM?) VERBINDEN? Danke für die Blumen! Ich werde bald 28 und hab schon voll die Beklemmungen, aber jetzt geht’s wieder…hahaha.. Wir spielen ja vor allem Wochenenden, das ist gar kein Problem. So lange eine Tour lange genug vorher feststeht und man nicht zweimal im Jahr 6 Wochen tour (was wir nicht tun) ist das kein Problem und lässt sich einrichten. IRGENDWELCHE LETZTEN HARDCORIGEN WORTE? 1000 dank an Stephan unseren alten Bassisten, 100000 Dank an Chris-Let it Burn (der es wahrlich nicht immer leicht mit uns hat). Alle Kids die Shows, Zines, Labels machen, die einfach nur zu Shows gehen und dafür sorgen, dass dies allem am Leben erhalten bleibt. Wir sehen uns im Pit. Kauft die neue Cataract und Black Friday 29! Bleibt Vegetarier und Edge! VIELEN DANK FÜR DAS INTERVIEW UND VIEL ERFOLG FÜR DIE ZUKUNFT. Wir danken fürs Interview! Und fürs Interview-lesen! Peace, Henning und der Rest von Under Siege. MORE FLOOD!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu UNDER SIEGE auf terrorverlag.com