Konzert Filter

ABANDON RECORDS TAKE OFF PARTY

Ort: Hamburg - Rock ’n’ Roll Warehouse

Datum: 08.12.2006

„Ready for Take off!“ So lautete das Motto von Abandon Records am vergangenen Freitag in Hamburg. Das neue hanseatische Rock Label, dass sich die Rückeroberung des deutschen Rockmarktes durch heimische Bands auf die Fahnen geschrieben hat, lud ein, um ihren Start, ihre Bands und sich selbst feiern zu lassen. Das Ganze fand im Rock ’n’ Roll Warehouse statt. Ein winziger Club auf einem Hinterhof der Stresemannstraße. Fassungsvermögen ca. 180 Leute. Klein und mauschelig also. Um 21 Uhr öffneten sich die Türen und die schon anwesenden Leute, in erster Linie die Bandmitglieder, strömten gen Bar. Ich schloss mich da einfach mal an, genehmigte mir ein Bier und schaute aufs Ambiente. Spartanisch, kleine Bühne und Poster an den Wänden.

Gegen 22Uhr war es dann schon recht gut gefüllt und der Abend wurde durch einen Labelmitarbeiter eröffnet. Leider hielt er seine Ansprache ein wenig kurz – ein wenig mehr über das Label zu erfahren, wäre schon ganz schön gewesen. Aber das kann man letztendlich ja auch auf der Homepage nachlesen und so gab man sich dem hin um das es letztendlich an dem Abend ging. Musik! Als erstes enterten MANDALA aus der Nähe von Berlin die Bühne. Die Jungs, allesamt noch recht jung, fingen ohne große Worte an zu rocken. Und das mal richtig. Der Sänger hat eine unglaubliche Stimme und das Publikum nahm sie begeistert auf. Nach knapp einer Stunde war Schluss und MANDALA wurden durch die TRICKY LOBSTERS abgelöst. Die Band aus Rostock, die es schon beim Wacken Metal Battle 2005 bis ins Halbfinale schaffte, erreichte es auch hier gleich bei den ersten Tönen das Publikum zum Headbangen zu bewegen. Mit viel Kraft und Wut in der Stimme zeigen sie einem wo es langgeht und wer die CRUSHING CASPARS kennt – aus der Band stammt übrigens auch Gitarrist Aggi – der weiß in welcher musikalischen Richtung die Musik der vier anzusiedeln ist. Als letztes spielten KONGO SKULLS Kostproben von ihrem aktuellen Album „Asshole“. Live sind sie wie eine Dampfwalze, die alles niedermäht, was sich ihr in den Weg stellt. Ganz großes Kino.

Mit solch hochwertigen Bands in der Hinterhand kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Ich wünsche Abandon Records jedenfalls viel Erfolg und hoffe, dass man viel von ihnen hören wird! Das Highlight des Abend darf natürlich nicht vergessen werden: Jeder zahlende Gast, der im Vorverkauf seine Karte für 10 Euro erworben hat, bekommt, nach Schneidearbeiten etc. eine DVD des Abends nach Hause geliefert. Das nenn ich mal eine super Idee!

Copyright Fotos: Juliane Duda

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KONGO SKULLS auf terrorverlag.com

Mehr zu MANDALA auf terrorverlag.com

Mehr zu TRICKY LOBSTERS auf terrorverlag.com