Konzert Filter

DIE APOKALYPTISCHEN REITER – TANZWUT – DIE VORBOTEN

Ort: Bochum – Matrix

Datum: 10.10.2014

Es ist Freitagabend und DIE APOKALYPTISCHEN REITER machen mit Ihrer „Die Welt ist Tief Tour 2014“ Halt in Bochum. Wer also auf Musik abseits des ganz harten Gedresches steht, ist hier sicherlich nicht verkehrt. Mit dabei sind die Herren von TANZWUT sowie die noch jungen „Kraut-Metaller“ DIE VORBOTEN. Interessante Mischung.

Zu Beginn ist es noch etwas leer im Tunnel der Matrix und die Zuschauer stehen vereinzelt, in kleineren Grüppchen verteilt. Diesem Anblick zum Trotz drängen sich bereits etliche Leute in den ersten zwei, drei Reihen an der Absperrung. DIE VORBOTEN eröffnen den heutigen Abend und präsentieren deutschsprachen Rock, unterlegt mit Synthesizer-Arrangements, die meiner Meinung nach hervorragend mit den Gitarrenmelodien gepaart sind. In den ersten Reihen haben sich offensichtlich Fans der Band gesammelt, denn hier wird textsicher mitgesungen, was das Zeug hält. Neben der musikalischen Darbietung haben die Jungs auch noch bei einigen Songs Videos im Hintergrund laufen, die wirklich exakt auf den gerade gespielten Song getimed sind. Dass die Band auch bei den Leuten ankommt, die sie zuvor nicht kannten lässt sich im Verlauf des Konzerts an der immer größer werdenden Menge vor der Bühne, dem ausgiebigen Applaus und den vielen nickenden Köpfen ablesen. So einen Opener wünscht man sich doch öfters!

Deutlich bekannter dürften die Herrschaften von TANZWUT sein. Die Band um Sänger Teufel kombiniert Instrumente wie Dudelsäcke oder Pfeifen mit E-Gitarren und Schlagzeug. Musikalisch bewegen sich TANZWUT im Industrial Rock/ Neue Deutsche Härte-Bereich mit Mittelalter-Einschlag, was sich natürlich sehr gut auf diese Tour passt. In den Abend startet die Band mit „Höllenfahrt“ und heizt damit das Publikum direkt gut an. Die Tube der Matrix ist mittlerweile auch bis zum Mischpult gefüllt und mit dem zweiten Song des Abends, „Ihr wolltet Spass“, wird auch genau jenes beschert. Natürlich darf auch nicht das Ärzte-Cover „Bitte Bitte“ fehlen, den TANZWUT schon seit geraumer Zeit zum Besten geben. Nach einem tollen Set mit fast einer Stunde Spielzeit hatten die Berliner genug angeheizt und es wurde Zeit für den Headliner des Abends.

Nach einer kurzen Umbaupause geht es dann auch los mit den APOKALYPTISCHEN REITERN. Ohne lang zu fackeln gibt es direkt mit dem Doppel „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ und „Revolution“ ordentlich was auf die Mütze. Sänger Fuchs, zunächst mit Mütze und Mantel bekleidet, entledigt sich relativ zügig der überschüssigen Kleidungsstücke und springt, wie man es von ihm gewohnt ist, über die Bühne. Dabei nicht zu übersehen ist der Gips am linken Arm. Die Verletzung hatte er sich auf einer voran gegangen Show zugezogen, wo er sich bei einem schweren Sturz den Finger gebrochen hat. Die REITER hatten sich aber dagegen entschieden, die Tour abzusagen. Wie man schnell erkennen konnte, hatte er nichts von seiner Performance eingebüßt! Nach „Wo es Dich gibt“ vom aktuellen Silberling gab es eine Pause, in der sich der Herr der Trommeln, Sir G., austoben durfte. Doch damit noch lange nicht genug – Songs wie „Es wird schlimmer“ oder „Seemann“, natürlich mit dem wohlbekannten Paddelboot, durften genauso wenig fehlen wie „Reitermania“, „Du kleiner Wicht“ oder „Die Sonne scheint“, mit welchen DIE APOKALYPTISCHEN REITER in insgesamt zwei Zugaben das Publikum „verzauberten“.

Respekt nochmal an Fuchs, mit einem gebrochenen Finger die Tour zu spielen – das wäre sicherlich ansonsten eine herbe Enttäuschung für alle DAR Fans-gewesen!
Setlist DIE APOKALYPTISCHEN REITER
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
Revolution
Wir
Der Adler
Ein Leichtes Mädchen
Wo Es Dich Gibt
Drum Solo
Hört auf
Friede sei mit dir
Es wird schlimmer
Nach der Ebbe
Seemann
Unter der Asche

The Smell of Death
Reitermania
Rausch

Du kleiner Wicht
Die Sonne scheint
Die Welt Ist Tief

Copyright Fotos: Oliver Janka

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DIE APOKALYPTISCHEN REITER auf terrorverlag.com

Mehr zu DIE VORBOTEN auf terrorverlag.com

Mehr zu TANZWUT auf terrorverlag.com