Konzert Filter

FARIN URLAUB RACING TEAM

Ort: Bielefeld - Seidenstickerhalle

Datum: 14.12.2008

Nachdem ich im Juni bereits DIE ÄRZTE in der Bielefelder Seidensticker Halle unter erschwerten Bedingungen live erleben durfte – es war in der Halle saunamäßig heiß und das Kondenswasser tropfte quasi von der Decke – pilgerte ich nun ein halbes Jahr später wieder zu einem Mitglied der besten Band der Welt: FARIN URLAUB und sein RACING TEAM hatten sich angesagt. Die Bedingungen heuer waren um einiges besser, ganz im Gegenteil: man war froh, der klirrenden Kälte, die draußen herrschte, entkommen zu können. Gegen 19:30 war die Location leidlich gefüllt, ausverkauft war das Konzert nicht, aber immerhin wohl 3500 Leute hatten sich eingefunden.

Eine Vorband gab es – mal wieder – nicht und so konnte die Krachgarten-Tour mit FARIN und Co. pünktlich um 20 Uhr starten. FARIN eröffnete den Reigen bunter Melodien gleich mit „Nich im Griff“, einem Titel seines dritten und neuesten Silberlings „Die Wahrheit übers Lügen“ und hatte wie erwartet die Menge sofort im Griff. Selbstverständlich war er wie gewohnt witzig und charmant, aber egal was ein Mitglied DÄ auch tut, es wird bejubelt. Selbst wenn FARIN seine Notdurft auf der Bühne verrichten würde, das Publikum würde ihm huldigen. Aber das tat er natürlich nicht und sein Output war auch alles andere als notdürftig. Es folgte ein gelungener Querschnitt durch das Solo-Schaffen des Herrn URLAUB: Von „Mehr“ über „Glücklich“ bis zur aktuellen Single „Niemals“ wurde einiges gespielt, was das Fan-Herz begehrt. Dabei konnte man ja nun auf ein weit größeres Repertoire zurückgreifen als noch bei der ersten FURT-Tour und dementsprechend fehlten einige Kracher wie z.B. „Sumisu“ in der Setlist. FARIN war zwar auch heute wieder recht redselig, aber aufgrund der zur Verfügung stehenden Songs hielt sich der Unterhaltungsfaktor doch in Grenzen. Es fehlten ja auch seine Gegenparts BELA und ROD, aber das hatten wir ja bereits im Juni! Das Racing-Team bestehend aus Damen an den Gitarren, an den Drums und im Background und vier Herren an den Blasinstrumenten zeigte sich aber auch als ernstzunehmende Unterstützung für FARIN und so heizten sie gemeinsam die schon bestehende Partystimmung immer mehr an. Durch die Band bekam die Reggae- und Ska-Kompente einiger Songs noch einmal einen besonderen Stellenwert.

Musikalisch und atmosphärisch war dies ein perfektes Konzert – die Akteure auf der Bühne sind halt ein eingespieltes Team, vermitteln ein positives Lebensgefühl und scheinen noch obendrein selbst Spaß an der Musik zu haben. Über zwei Stunden wurde uns Spaß – und Party-Musik vom Feinsten geboten, es gab sage und schreibe 4 Zugaben-Blöcke, und beim Intro von „Die Insel“ trommelte das gesamte Team sogar den Beginn des Titels gemeinsam – man fühlte sich unweigerlich an PETER FOXens Stadtaffen erinnert. FARIN URLAUB: immer wieder gerne, ob als Solokünstler oder als praktizierender Mediziner! Aber bitte das nächste Mal mit Fotopass, damit man auch visuell einen guten Eindruck von der tollen Show bekommt. Leider, und das sei an dieser Stelle erwähnt, erhalten Online-Magazine keinen Fotopass und dieser Text muss als Eindruck genügen.

Setlist (ohne Gewähr)
Nichimgriff
Mehr
Ich gehöre nicht dazu
Am Strand
Glücklich
1000 Jahre schlechten Sex
I.F.D.G.
Der ziemlich okaye Popsong
Petze
Krieg
Gobi Todic
Unsichtbar
Lieber Staat
Porzellan
Niemals
OK
Die Leiche
Atem
Sonne
Unscharf
Alle dasselbe
Zehn
Karten
Phänomenal Egal
Insel
Trotzdem
Unter Wasser
Wo ist das Problem?
Abschiedslied
Zehn 2
Dusche

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FARIN URLAUB RACING TEAM auf terrorverlag.com