Konzert Filter

FIELDS OF THE NEPHILIM

Ort: Leipzig WGT agra Halle

Datum: 11.05.2008

Und schon war dieses „kleine“ aber sehr feine Festival auch schon fast wieder vorbei. Da wir eh zum Feiern in das Parkschlösschen hinter dem agra-Gelände wollten, statteten wir der dort noch dem Mitternachtsspecial einen Besuch ab: Der Gothic-Rock-Legende FIELDS OF THE NEPHILIM, die als „Headliner 2008 und der wohl größte Headliner des WGT überhaupt“ vom Moderator angekündigt wurde. Nun ja, dass ist sicherlich Geschmackssache. Hatten sich im Anker nur wenige Zuschauer und so gut wie keine Fotografen eingefunden, wurde mir jetzt klar, wo sie alle sind. Die Halle war fast vollständig gefüllt und im Pressegraben konnte man keinen einzigen Schritt machen. Abgeliefert haben die alten Herren in Mad Max-Outfit dann klassischen Gothic Rock. Allerdings hat man auf der Bühne auch schon mehr Engagement gesehen. Das Publikum jedenfalls war dennoch begeistert und tanzte und feierte mit Carl McCoy und Co. Sogar der Sound in der agra war endlich mal zufriedenstellend.

Danach ging es zur Disko ins Parkschlösschen. Im sehr vornehmen Schlossambiente spielten DJs im Erdgeschoss Gothic (When we were young IV und im Obergeschoss Neofolk, Neoklassik, Slow Electronics und Soft Wave Neo-Romantik-Party). Besonders im Obergeschoss war es eine sehr skurrile Atmosphäre, mit vielen barock verkleideten Herrschaften und edler Raumausstattung. So haben wir dort noch bis weit in die Nacht gefeiert.

Setlist FIELDS OF THE NEPHILIM
Shroud
Straight to the Light
Penetration
Dawnrazor
Moonchild
Trees Come Down (original version)
Requiem
Watchman
Zoon III (Wake World)
Mourning Sun

Preacher Man
Last Exit for the Lost

Copyright Fotos:
Dani Vorndran (1-9)
Kai-Uve Altermann (10-13)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FIELDS OF THE NEPHILIM auf terrorverlag.com