Konzert Filter

KÄRBHOLZ – THE HEADLINES

Ort: Herford – X

Datum: 14.03.2015

Eine neue CD bedeutet auch immer eine neue Tour – zum Glück, denn so konnte KÄRBHOLZ auch in das ostwestfälische Herford gelangen. Nachdem man schon nachmittags den örtlichen Media Markt mit ihrer Anwesenheit beehrt hatte, war die Werbetrommel kräftig gerührt, was sich auch auf die Besucherzahlen auswirkte. Selbst der Merchandise-Stand war stets belagert und etliche Shirts wechselten den Besitzer.

Als Vorband gab es die THE HEADLINES aus Schweden, die mit ihrem deftigen Punkrock die Massen schon mal anheizten. Insbesondere das knackige „99 Luftballons“-Cover wurde freudig aufgenommen. Die „Headliner“ haben alles gegeben und das Publikum dankte es ihnen. Schon mal ein guter Start für diesen Abend.

Als dann die Vorbereitungen für KÄRBHOLZ getroffen wurden (immer spannend, so einen Soundcheck zu beobachten), füllte sich das „X“ immer mehr. Ein recht buntes Publikum aus jung und alt sammelte sich vor der Bühne, um seine Helden zu feiern. Und KÄRBHOLZ kam, wie gewohnt, mit einem Knall auf die Bühne. Wer diese Jungs schon mal live gesehen hat, weiß, es geht gleich ordentlich zur Sache. Von wegen Aufwärmphase! Und die Fans wollten genau das: Sie reagierten mit brüllendem Applaus und wilden Tänzen, sichtbar zur Freude aller Beteiligten. Mit ihrem unvergleichlichen Witz und Charme spielten sich KÄRBHOLZ durch die neuen Lieder (der Mitgröl-Effekt war deutlich), und auch ein paar der älteren Klassiker durften nicht fehlen. KÄRBHOLZ hatten die Fans im Griff, ließen sie springen, auf den Boden hocken (und wieder springen) und heizte das „X“ immer weiter auf. Und das ganz ohne Effekthascherei, sondern weil sich die Stimmung einfach übertrug. Das einzige, was man als Showeffekt bezeichnen könnte, war ein bisschen Nebel. Mehr braucht KÄRBHOLZ auch nicht, um die Fans zu beglücken. Denn sie sind echt – keine Spielereien und irgendwelches Tralala, sondern reine Spielfreude, die man sofort spürt. Lieder, die von Herzen kommen.

Mit Zugaben waren KÄRBHOLZ freizügig, nicht einen, sondern vier Songs hauten die Jungs hinterher und man spürte, dass sie am liebsten noch bis in die Morgenstunden weitergespielt hätten. Gerade weil die Zeit wie im Fluge verging, die Stimme noch tagelang heiser vom Mitsingen war – dieses Konzert wird allen, die dabei waren, nicht so schnell aus dem Kopf gehen. KÄRBHOLZ bleibt eben ein Erlebnis – jedes Mal wieder.

Copyright Fotos: Michael Niehage

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu KÄRBHOLZ auf terrorverlag.com

Mehr zu THE HEADLINES auf terrorverlag.com