Konzert Filter

MY BABY WANTS TO EAT YOUR PUSSY – GHINZU – FRIDA (BOCHUM TOTAL 2010)

Ort: Bochum

Datum: 17.07.2010

Obwohl schon drei Tage am Start war das Ruhrgebiet immer noch in Partylaune. Die Bochum-Total-Jubiläumsausgabe war auf dem besten Wege, einen neuen Rekord in Punkto Besucherzahlen aufzustellen und der Tag der „kleinen“ Stars und Newcomer-Nachbarn stand noch an. Zumindest für mich, denn der Lieblingsbandfaktor stieg heute ins Unermessliche. Lange vermisst, aber heute, ja heute endlich wieder da. MY BABY WANTS TO EAT YOUR PUSSY. Letztes Jahr mussten die Paradiesvögel wegen des schlechten Wetters auf ihren Auftritt verzichten – leider. Aber der Himmel meinte es heute gut und von Regen war, weit und breit, nichts zu sehen.

Zuvor sollte es aber noch ein besonderes Leckerchen auf der Ringbühne geben. FRIDA alias LINA ROCKT alias FRIDA GOLD (ja, was denn nun eigentlich?). Waren sie 2009 noch für den sonntäglichen Familienausflug gebucht, schafften sie es bei der Jubiläumsausgabe auf die zweitgrößte Bühne. Die aber der EINS LIVE Bühne in nichts nachsteht. Eigentlich ging es auch gar nicht anders, denn FRIDA haben mittlerweile einen Major-Deal an Land gezogen, waren Support von XAVIER NAIDOO und BOSSE. Und wisst ihr, wo FRIDA herkommen? Aus Hattingen. Da wo Stars gemacht werden. Behaupte ich jetzt einfach mal. Obwohl es mit 18 Uhr noch recht früh war, erwartete FRIDA ein gut gefüllter Platz mit bestgelaunten Fans. Die Dame macht keine Mädchenmusik und genau deswegen zieht sie wohl auch ein so durchmischtes Publikum an. Vielleicht sind sie auch noch immer ein Geheimtipp, aber FRIDA sind im Kommen und mit Sicherheit noch lange nicht am Ziel ihrer Karriere angelangt. „Zeig mir wie du tanzt“, die aktuelle Single, die auch MTV rauf und runter dudelt (darf man das so sagen?), kam jedenfalls super an und ich muss sagen, live gefällt mir der Song noch um einiges besser.

Bevor es um 20:15 Uhr aber endlich zu MBWTEYP ging, warteten noch GHNZU auf der EINS LIVE Bühne. Eine Indie-Rock Formation aus Belgien, die bei uns noch nicht so bekannt ist, wie sie es verdient hätte. – wie ich finde. Zumindest handelt man sie hier schon als Insider-Tipp, ist ja schon mal was. Wobei nach diesem Gig bei BoTo 2010 dürfte es wohl einen ganzen Schwung neuer Fans hageln, zumindest wenn man sich an dem Geräuschpegel des Applauses orientiert.

Aber jetzt, endlich und von mir mit absoluter Sehnsucht erwartet: Mr. Ziggy Has Ardeur und seine wundervolle Combo. Zum Glück ist das nicht nur meine Meinung, denn der Platz vor der Ringbühne war, ich glaube man kann es so sagen, absolut dicht. Ziggy kam ganz in Schwarz, Sängerin The Tiff im Glitzerkleid. Moment, hieß sie nicht mal anders? Naja egal, darauf kommt es ja auch nicht an. Eines steht jedenfalls fest, wo MBWTEYP auftauchen, da brennt die Luft. Obwohl ihre neuen Songs noch richtig frisch sind und man den Fans auch anmerkte, dass die Texte noch nicht richtig sitzen, feierten sie mit den Fünf eine grandiose Party. Natürlich hatten die Mannheimer auch bekannte Sachen wie „The Dogs Run Riot“ dabei. Applaus ernteten sie aber immer en masse. Artrock, wie sie selbst ihren Stil nennen, kommt halt einfach an. Viel zu schnell verging die Zeit, und wahrscheinlich hoffe nicht nur ich auf mehr… ist sowieso längst überfällig! Und dann war das Bochum Total 2010 auch schon wieder Geschichte und um einige 1000 Zuschauer und interessante Bandeindrücke reicher. Ich bin auch 2011 wieder am Start…

Copyright Fotos: Ramona Schwarz

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FRIDA auf terrorverlag.com

Mehr zu GHINZU auf terrorverlag.com

Mehr zu MY BABY WANTS TO EAT YOUR PUSSY auf terrorverlag.com