Konzert Filter

PENNYWISE – STRUNG OUT

Ort: Herford - X

Datum: 31.08.2016

Die kalifornischen Skater-Punk Helden PENNYWISE befinden sich gerade auf Europa-Tour. Auf der Durchreise zwischen Berlin, der Schweiz, Essen, Amsterdam und Spanien konnte noch – relativ kurzfristig – ein Gig in Herford eingeschoben werden. Als Support konnten STRUNG OUT aus Los Angeles gewonnen werden, die ebenfalls keine Unbekannten sind und seit 1992 mit einem Mix aus melodischem Punkrock, Hardcore und Metal pünktlich um 20 Uhr auf der Bühne standen.

Leider war das X in Herford recht leer. Im Vorverkauf konnten gerade mal 300 Karten abgesetzt werden. Viel mehr dürften an diesem Abend dann auch nicht den Weg in den Herforder Club gefunden haben, der bei voller Auslastung gut 1200 Besuchern Platz bietet. Dementsprechend baute sich die Stimmung auch zu Beginn nur sehr zögerlich auf. Beim Gig von STRUNG OUT standen die meisten Besucher noch in den hinteren Reihen, an den Seiten oder an den Theken.

Musikalisch konnten die Jungs aus Los Angeles mir persönlich nur teilweise gefallen. Da meine Vorlieben eher der melodischen Musik gelten, konnte ich nicht mit allen Songs etwas anfangen. Die Hardcore-Einflüsse waren für meinen Geschmack da zum Teil einfach zu sehr ausgeprägt. Leider kam hinzu, dass der Sound eher unterdurchschnittlich war. Dennoch spielten sie ein ca. einstündiges Set und konnten dabei auch ihre Fans begeistern (denn die gab es an diesem Abend durchaus auch), die das Konzert mit Headbanging und einigen Pogos begleiteten.

Voller wurde es dann gegen 21.15 Uhr vor der Bühne. Das lag zwar nicht daran, dass mehr Zuschauer gekommen waren, aber immerhin waren alle einige Meter vorgerückt, so dass es vorne recht „kuschelig“ zu ging. Das machte das Fotografieren (ohne Graben) zwar nicht gerade einfacher, trug aber enorm zur Stimmung bei, welche mit Beginn des Sets von PENNYWISE auf einem guten Niveau war. Fortan brachte das fast ausschließlich Ü30-Publikum die müden Knochen in Bewegung, weshalb durchgehend ganz anständig gepogt wurde. Seit den 90ern gehören die Kalifornier zu den Pionieren des internationalen Punkrock, was mehrere Millionen verkaufte Platten belegen. So durften sich am heutigen Abend viele Fans ihre Jugenderinnerungen zurückgeholt haben, als sie zu den Songs der 90er mitgröhlten! Andere Punkrockgrößen wurden während des Konzertes ebenfalls gefeiert und die jeweiligen Sympathiewerte des Publikums gecheckt. So wurde auch das mittlerweile schon allgegenwärtige „Blitzkrieg Bop“ gecovert und später noch das so gar nicht punkrockige „Stand by me“, bevor das Konzert mit DEM Hit der Band seinen Abschluss und Höhepunkt fand: Die „Bro Hymn“.

Alles in allem eine tolle Sache, PENNYWISE mal „vor der Haustüre“ live gesehen zu haben, aber eben auch etwas schade, dass das Interesse so gering und der Sound nicht besonders gut war.

Setlist PENNYWISE
Fight till U die
Can’t believe it
My own country
Would’nt be nice
Peaceful day
Homesick
Same Old
As long as we can
Blitzkrieg Bop
Society
The World
It’s up to me
What if I
Perfect people
Unknown Road
Fuck Authority
Alien
Stand by me
Bro Hymn

Copyright Fotos: Sascha Uding

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu PENNYWISE auf terrorverlag.com

Mehr zu STRUNG OUT auf terrorverlag.com