Konzert Filter

THE BUSTERS – BERLIN BOOM ORCHESTRA

Ort: Bielefeld - Ringlokschuppen

Datum: 29.12.2009

Wer bei einem Konzert der BUSTERS nicht tanzt und schwitzt und Spaß hat, dem ist nicht zu helfen. Bielefeld – Ringlokschuppen – 29.12.09 – 20:30 Uhr: Unter dem Namen BERLIN BOOM ORCHESTRA betreten pünktlich 8 recht junge Musiker die Bühne. Oft ist es ja schwierig, für eine so bekannte Gruppe den Support zu machen, da die Fans natürlich hauptsächlich auf den Hauptact warten. Wenn es aber eine Vorband schafft, die Stimmung so weit anzuheizen, dass schon einige Zuschauer in der ersten Stunde nass geschwitzt sind, dass der komplette Saal von links nach rechts und zurück hüpft und dass lautstark nach einer Zugabe verlangt wird, dann war die Wahl dieser Band einfach perfekt. Das BERLIN BOOM ORCHESTRA hat eine wirklich tolle Show geliefert mit einer verdammt guten Mischung aus Ska, Reggae und einem Hauch von Dancehall. Immer wieder schaffte es Filou, Sänger und Frontmann der Formation, das Publikum zum springen, tanzen und klatschen zu bringen. Mit der zwischendurch immer wieder auftauchenden Frage: „Seit ihr heiß auf die Busters?“ brachte er den Saal zum toben. Auch der Rest der Band bestach durch Spielfreude und vor allem durch Können, da dürfte Niemandem aufgefallen sein, dass der Gitarrist fehlte.

Setlist BERLIN BOOM ORCHESTRA
Meine große Gabe
Endbahnhof Rudow
Antoine
Mein Mantra
Stagnation
Nein, Mann !
¾ – Ska
Colamaty – Ska
Sleng Jam

So verließ nach einer guten Stunde eine hervorragende Vorband die Bühne und überließ dem Hauptact THE BUSTERS ein verdammt gut angeheiztes Publikum, dass jetzt erst recht noch mehr wollte – und das bekam es auch. 33 Songs aus 22 Jahren Bandgeschichte von 10 äußerst guten Musikern, die scheinbar einfach Bock auf Party, Feiern und Tanzen hatten. Die Truppe bot wirklich für jeden Geschmack etwas und sorgte dafür, dass sich die Fans ordentlich auspowern konnten. Die Neubesetzung im Bläsersatz, Mathias Demmer an Saxophonen und Klarinette, hat sich ebenfalls schon sehr gut in die Gruppe integriert und lieferte einige heiße Soli ab. Lediglich bei Tanzeinlagen wirkte er noch ein wenig steif. Auch sehr schön war, dass für 4 Songs die Schauspielerin Katharina Wackernagel auf die Bühne kam, um zusammen mit Ron Marsmann ein paar Stücke aus dem Film „Résiste – Aufstand der Praktikanten“ vorzutragen, zu dessen Soundtrack die BUSTERS beigetragen hatten. Eine Frau auf der Bühne ist eine gelungene und zudem schöne Abwechslung und wenn sie dann noch mit den Jungs so gut harmonisiert, sollte man mit dem Gedanken spielen, solche Einlagen öfter zu bringen. Ansonsten machten THE BUSTERS einfach eine riesige Party, mit gut gelauntem Publikum, guter und auch abwechslungsreicher Musik, diversen Soli und natürlich mit Kompositionen, die die langjährigen Fans kennen und lieben. Dass sich die Band nach dem Konzert noch für Fragen, Fotos und Autogramme am Merchandise Stand zur Verfügung stellte, nutzen einige, um die Gruppe mal näher und persönlicher kennen zu lernen. Ich kann nur jedem, der annähernd auf diese Art Musik steht, empfehlen, sich noch ein Ticket für die Tour zu holen, denn THE BUSTERS einmal live zu erleben ist etwas, was man nicht so schnell vergisst und ein Garant für einen tollen Abend.

Setlist THE BUSTERS
Intro
We do it
Waking the Dead
Six Beers and Rocksteady Music
Boogie with the Bartender
Lavaman
Peace, Love and the Rest
Lady Painkiller
Stompede
Doctor Love
Candy
Rumble in the Jungle
Make a Move
Every Night
Resiste
Love Revolution
Live it up
Wish you were here
She´s to busy
The Rule of having Fun
Wendy
Don´t go searching for Luck
Revolution Rock
I don´t like your Music
Summertime
Liebe macht blind
Scooter Maniacs
Love Hurts
Allora Ragazzi
No Risk, No Fun
Micky Mouse in Moscow
Dead or alive
Rivers of Babylon
Outro

Copyright Fotos: Ludger Walhorn

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BERLIN BOOM ORCHESTRA auf terrorverlag.com

Mehr zu THE BUSTERS auf terrorverlag.com