Konzert Filter

THE GREAT WIDE OPEN 2009

Ort: Mühldorf am Inn - Trabrennbahn

Datum: 13.06.2009

“Into the great wide open” sang schon Tom Petty gern, kein Wunder, dass ein Titel der zum Träumen einlädt, auch inspirierend für ein Rockfestival sein kann. Unter dem Motto “Classic Rock Hit Festival” fand dieses Jahr zum ersten Mal das GREAT WIDE OPEN Festival im oberbayrischen Mühldorf am Inn statt. Klar, dass die Zielgruppe 35+ angenehm unterhalten werden will. So sorgten im Line-Up DEEP PURPLE, STATUS QUO, ROGER HODGSON (SUPERTRAMP-Sänger) und THE HOOTERS für gute Kartenverkäufe. Das eintägige Festival hatte aber mit dem israelischen Popstar AVIV GEFFEN und der italienischen Sängerin DOLCENERA auch Unterhaltung für das jüngere Klientel gebucht.

Zu Beginn des Events spielten die CLAUS FREUDENSTEIN BASSMONSTERS, eine lokale Band, welche ihre Kontrabässe das erste Mal auf einem Festival auspackten. Der israelische Popsänger AVIV GEFFEN konnte wenig später für erste Reaktionen im Publikum sorgen. Das Gelände füllte sich aber erst nach und nach, so dass zu den HOOTERS wohl bereits ca. 10.000 Leute auf dem Areal waren. Das man sich nicht gegenseitig auf den Füssen stand, wurde durch die Weitläufigkeit garantiert, auch wenn hier im nächsten Jahr sicherlich noch Potential besteht. Wie ein Wirbelwind brauste die stimmlich imposante DOLCENERA auf die Bühne, welche aus ihrer Vorliebe für EVANESCENCE u.a. keinen Hehl machte. Aufgrund der übertriebenen Laustärke wurde der Gesang jedoch zur nervlichen Belastungsprobe. Glücklicherweise konnten die HOOTERS routiniert das Publikum an sich binden. Zu Hits wie “Johnny B.” und “All you Zombies” wurde euphorisch gefeiert. Eric Bazillian & Co bewiesen, dass sie auch auf einem großen Festival noch für Stimmung sorgen. Etwas, was auch ROGER HODGSON kann. Die zeitlosen SUPERTRAMP-Klassiker stimmungsvoll aufbereitet. Leider musste das Publikum jedoch eine Stunde auf den großartigen Künstler warten. Da die Software seines Korg-Keyboards versagte, musste verzweifelt für Ersatz gesorgt werden. Als der sichtlich gealterte ROGER HODGSON die Bühne dann schlussendlich betrat, war die Wartezeit schnell vergessen. Die gefüllte Arena lauscht gebannt bei Klassikern wie “The Logical song” oder “Give a little bit”. Das er nach wie vor “The Voice” genannt werden darf, bewies Roger, welcher vom Multiinstrumentalisten Aaron MacDonald begleitet wurde, als er gleich zu Beginn “Take the long way home” anstimmte. Leider versagte ihm seine Stimme letztlich, so dass er nach einer guten halben Stunde das restliche Programm wieder in den Terminplan brachte. Die “Nachfolger” liessen auch nicht lange auf sich warten. STATUS QUO sorgten im Publikum für Freudentränen, als sie mit ihrem energischen Rock der GENERATION 45+ unvergessene Hits wie “The Wanderer”, “In the army now” pder das unvermeidliche “Rockin’ all over the world” präsentierten. Die Headliner des Abends DEEP PURPLE zeigten wenig später, dass man mit 60 noch nicht an die Rente denken muss. Die Rocklegende spielte ihre Hits, hatten aber mit der krachigen Kulisse zu kämpfen, welche bei “Highway star” gänzlich den Gesang vermieste und durchaus auch mit weniger Druck begeistert hätte. Doch um Halb 12 nachts war klar, dass dieses Festival ein gelungenes war, nicht nur dank des Sonnenscheinwetters.

Die gute Organisation lotste die Gäste schnell auf die eigentliche Trabrenn- und Sandrennbahn der Innstadt. Ausreichend vorhandene Getränke- und Essensstände liessen mit moderaten Preisen die hohen Eintrittskartenpreise vergessen. Auch der Sanitärbereich war exzellent arrangiert, so dass sich die Warteschlangen in Grenzen hielten. Ein vom Radiosender ANTENNE BAYERN organisiertes Kinderland liess Stimmung bei Kindern und Eltern zugleich aufkommen. Alles in allem ein sehr stimmungsvolles Festival, welches mit durchdachtem Konzept und guter Ausführung seine Zielgruppe bedient hat. Man darf also hoffen, daß das GREAT WIDE OPEN auch 2010 in Mühldorf wieder halt macht…

Copyright Fotos: Markus Söllner

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AVIV GEFFEN auf terrorverlag.com

Mehr zu DEEP PURPLE auf terrorverlag.com

Mehr zu DOLCENERA auf terrorverlag.com

Mehr zu ROGER HODGSON auf terrorverlag.com

Mehr zu STATUS QUO auf terrorverlag.com

Mehr zu THE HOOTERS auf terrorverlag.com