Konzert Filter

ZURÜCK ZUHAUSE FESTIVAL 2017 – TAG 1

Ort: Bielefeld – Ringlokschuppen

Datum: 15.12.2017

Wie (gefühlt schon) immer zur Vorweihnachtszeit ludt CASPER zu seinem Zurück Zuhause Festival in den Ringlokschuppen ein. Wie auch schon im Vorjahr war wieder ein Zweitages-Event angesetzt und die Fans des gebürtigen Ostwestfalen mussten sich erst Tage nach Kauf eines Tickets überraschen lassen, welche Künstler außer CASPER noch auf der Bühne stehen würden. Peu à peu wurden über Tage hinweg alle Protagonisten bekannt gegeben und kurz vor dem Festival konnten sich die glücklichen Ticketinhaber über KRAFTKLUB als Headliner am ersten Tag freuen. Und nicht nur das: auch zu meinem Erstaunen fand die Party mit den Jungs aus Chemnitz im kleinen Saal des RLS statt. Aber bis dahin waren noch 3 andere Künstler auf der Stage und auch sie waren der Einladung von CASPER gefolgt.

Den Anfang machte pünktlich um 19 Uhr JACE aus Hamburg mit seinem Hip Hop und Deutsch Rap. CASPER war von den Live Fähigkeiten des Norddeutschen so angetan, dass er ihn unbedingt für dieses Festival haben wollte. Mit seiner neuen EP „Vorschuss“ im Rücken performte er zusammen mit einem DJ und Marù einige Songs aus dieser Veröffentlichung. Skool Boy gesellte sich dann zum dritten Song dazu und mit den beiden Membern von SDT wurde die kleine Stage so richtig voll. Mittlerweile waren fast alle Mitglieder der FLAVOUR GANG auf der Bühne und es scheint, alle Acts sind irgendwie miteinander verwoben, da auch Jakob, so der richtige Name von JACE, bei SDT war oder immer noch ist. In der knappen halben Stunde des Hamburgers kam die leider zu diesem frühen Zeitpunkt nur halbvolle Halle in den Genuss von Songs der aktuellen und der Vorgänger EP „Komme Vorbei“.

Nach einer kurzen Umbaupause enterten die beiden Mädels von GURR die Bühne und rockten gleich mit „Atemlos“ los. Andreya Casablanca (voc, git) und Laura Lee Jenkins (voc, git) supporteten den ersten Teil der „Keine Nacht Für Niemand“ Tour von KRAFTKLUB, bevor sie selbst auf eine ausgedehnte Europatour gingen, die sie auch nach Großbritannien ins Mutterland des Pops führte. Unterstützung bekamen die beiden Berliner von einem Schlagzeuger und einer Bassistin, die jeweils links und rechts der Bühne platziert wurden, damit Laura Lee und Andreya genug Platz hatten um zu performen, zu rennen und zu springen. Fast ausschließlich Songs vom 2016 erschienen Album „In My Head“ umfasste die Setlist, wobei ein kleiner Ausschnitt des GWEN STEFANI-Klassikers „Hollaback Girl“ die ganze Sache auflockerte und einen guten Übergang zum Track „Rollerskate“ bildete. Bei „Moby Dick” konnte die Fans etwas durchschnaufen, denn es wurde merklich ruhiger auf der Stage, da die beiden Girls diesen Track alleine akustisch zum Besten gaben. Zum Endspurt waren alle Musiker wieder am Start und das Publikum konnte zu „Yosemite“, „#1985“, „In My Head“ und „No New Friends“ noch mal richtig abfeiern. Als Zugabe hatten GURR noch den BEATLES-Klassiker „Helter Skelter“ parat und gaben danach die Bühne für den nächsten Act frei.

Setlist GURR (ohne Gewähr)
Atemlos
Computer Love
Diamonds
Walnuss
Don`t Go To School
Hollaback Girl (GWEN STEFANI Cover)
Rollerskate
Moby Dick
Yosemite
#1985
In My Head
No New Friends
Helter Skelter (BEATLES Cover)

Schon vom ersten Song an sang das Publikum jede Zeile von TRETTMANN begeistert mit. Auch TV-Moderator und Satiriker Jan Böhmermann ist fasziniert vom Rap des gebürtigen Karl Marx Städters, auf seine Einladung hin performte er zusammen mit dem Rundfunkorchester Ehrenfeld den Song „Knöcheltief“ in der Sendung Neo Magazin Royal im Herbst. Natürlich spielte er diesen Track genau wie „Grauer Beton“ auch an diesem Abend, und Unterstützung bekam er von einer DJane an den Turntables. Ein großer Aufschrei ging durch die mittlerweile sehr gut gefüllte Halle, als beim Stück „Wie Du“ Carsten Chemnitz aka Felix Brummer von KRAFTKLUB auf die Stage fegte und beide Chemnitzer dem Publikum weiter einheizten. Nach gut einer Stunde verließ TRETTMANN überglücklich die Stage und wer mehr von ihm sehen will, dem sei im Frühling der zweite Teil seiner DIY Tour ans Herz gelegt.

Jetzt also zu der „Band Mit Dem K“, die sich seit Oktober auf ihrer erfolgreichen „Keine Nacht Für Niemand“ Tour befindet und nun ein kleines Clubkonzert auf Einladung von CASPER spielte. Zusammen mit dem Publikum „arbeiteten“ sich die Chemnitzer durch ihre 3 veröffentlichten Alben und bei einigen Songs wie z. B. der aktuellen Single „Chemie Chemie Ya“ sangen die 700 Fans die erste Strophe. Trotzdem übernahmen KRAFTKLUB wieder das Ruder und spielten den Track noch einmal von Anfang an. Publikumsnähe wird bei den Jungs großgeschrieben, immer wieder nahm Felix ein Bad in der Menge. Nach einem dieser Ausflüge stellte er auf der Bühne fest, dass er im Gesicht blutete. Das konnten aber nur die Fans von der ersten Reihe aus sehen, war also nicht allzu schlimm. Der Fronter stellte aber sofort klar, dass die Band diesen Gig, genauso wie es Dave Grohl von den FOO FIGHTERS nach seinem erlittenen Beinbruch tat, zu Ende spielen werde! Bruder Till schmetterte den 80`er Jahre CLOWNS & HELDEN Hit „Ich Liebe Dich“ durch den Laden, ehe es wieder mit „Unsere Fans“, „Karl-Marx-Stadt“ und „Schüsse In Die Luft“ mit Eigenkompositionen weiterging. Überraschenderweise stürmten GURR wieder die Bühne, um mit KRAFTKLUB den BLUR-Dauerbrenner „Song 2“ zu performen. Dabei übergab Schlagzeuger Max bereitwillig seinen Arbeitsplatz an Laura Lee, die neben Gitarre auch dieses Gerät beherrscht. Mit „HappyXmas (War Is Over)“ aus der Feder von John Lennon wurde es kurz besinnlich und weihnachtlich im RLS, ehe die Fans weiter rocken konnten. Mit „Songs Für Liam“ als Zugabe endete nach fast 90 Minuten der Clubgig der Sachsen, aber auch hier bekamen sie Verstärkung auf der Bühne. Gastgeber CASPER himself stürmte über die Stage und rappte, was das Zeug hielt. Was für ein schweißtreibendes Konzert von KRAFTKLUB, kein Wunder, dass sich Sänger Felix am Ende wieder mal mit nacktem Oberkörper von den Fans verabschiedete. Die können sich unterdessen auf den März freuen, denn dann sind die Jungs wieder in Bielefeld, nur dann spielen sie in der Seidenstickerhalle vor knapp 7000 Leuten.

Setlist KRAFTKLUB (ohne Gewähr)
Band Mit Dem K
Fenster
Eure Mädchen
Liebe Zu Dritt
Am Ende
Irgendeine Nummer
Ich Liebe Dich (CLOWNS & HELDEN Cover)
Unsere Fans
Karl-Marx-Stadt
Schüsse In Die Luft
Song 2 feat. GURR (BLUR Cover)
500K
Chemie Chemie Ya
Randale
Songs Für Liam feat. CASPER

Ein tolles Line Up für den ersten Festivaltag, ich bin gespannt auf morgen und wie gut die neuen Songs aus dem CASPER Album „Lang Lebe Der Tod“ beim Publikum ankommen werden…

Copyright Fotos: Jörg Rambow

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GURR auf terrorverlag.com

Mehr zu JACE auf terrorverlag.com

Mehr zu KRAFTKLUB auf terrorverlag.com

Mehr zu TRETTMANN auf terrorverlag.com