AGONIZER unterirdisch

Getreu dem Motto : „Die spinnen die Finnen“ , haben sich die finnischen Melodic Metaller AGONIZER vorgenommen, mit dem CD-Releaseparty-Konzert für ihre neueste Scheibe „Birth/The End“ ins Guiness Buch der Rekorde zu kommen.
Dazu werden sie sich rund 1400 m unter die Erde begeben, um dort das das „Deepest Concert Underground“ zu spielen. Der Rekord dürfte ihnen wohl danach so leicht auch nicht mehr zu nehmen sein, denn die Pyhäsalmi Mine, in der der ganze Spaß stattfinden wird, ist die tiefste Mine Europas.
Das Underground Konzert, im wahrsten Sinne des Wortes, wird aus Sicherheitsgründen nur vor einer kleinen Menge an Zuschauern stattfinden. Anschließend werden sich die Finnen aber nochmals vor einer größeren Menge im nahegelegenen Hotel Pyhäsalmi mit einem weiteren Konzert präsentieren.

Na denn mal „Glückauf“, wie man bei den Bergleuten so schön sagt.

Quelle : www.agonizer.org

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.