BELBORN-Statement

Ein interessantes Statement von BELBORN zur Auflösung:

„R.I.P. (Ruhe in Frieden)

Wir haben mit dem Feuer gespielt und uns die Hände verbrannt?! Wir vertreten keinerlei politische Richtung, doch unglücklicherweise endete unsere Reputation mit der Zuordnung zu einem bestimmten Lager. Wir können uns selbst die Teilnahme an der PREZENT!-CD nicht vergeben. Es war ein großer Fehler, verursacht durch Falschinformationen und Missverständnisse. Wir wussten nicht welche anderen Gruppen dort teilnahmen. Es ist unsere eigene Schuld – wir waren vertrauensselig, naiv und unvorsichtig. Wir haben in diesem Umfeld nichts verloren und ziehen letztendlich die Konsequenzen!

Unsere Musik und deren optische Darstellung reflektieren unsere Beschäftigung mit diversen, zum Teil auch kontroversen Themen. Tabuisierungen (auch von Worten) führen nur zu Selbstzensur, Missinterpretationen und dem Verlust der künstlerischen Freiheit. Politische Extremisten (egal von welcher Seite!) werden uns niemals verstehen. Wir sind nicht Teil Eures Weltanschauungskampfes und an Eurer Intoleranz nicht interessiert. Ihr tötet Kreativität, Gedankenfreiheit, Musik und Kunst!

Lebt wohl…“

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.