BIFFY CLYRO – Live Album „Opposites – Live From Glasgow“

Die Schotten Biffy Clyro veröffentlichen am 29.11.2013 das Live-Album „Opposites – Live From Glasgow“ bei Warner Music. Das Album erscheint exklusiv nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dazu sind Biffy Clyro im November und Dezember in fünf deutschen Städten live zu sehen.

2013 stand ganz im Zeichen von Biffy Clyro: Zu Beginn des Jahres erschien ihr bei Fans und Kritikern gleichermaßen aufgenommenes Album „Opposites“. Die Platte schoss auf Platz 5 der deutschen Charts. Erst in der vergangenen Woche holten Biffy Clyro den renommierten Q Award in England für das beste Album und setzten sich gegen Konkurrenz wie Daft Punk, sowie David Bowie und deren Werke durch.

Im Sommer spielte die schottische Band rund 40 Festival-Shows. In Deutschland sah man Biffy Clyro unter anderem bei Rock am Ring und Rock im Park. Ein Karriere-Highlight waren die Headline-Auftritte bei den großen UK-Festivals in Reading und Leeds. Im Herbst machte die Band Halt in Hannover und spielte einen Telekom Streetgig in einem Schwimmbad. Dieses Konzert wird an folgenden Terminen im TV zu sehen sein:

ProSieben
31.10.2013, 01:20 Uhr
02.11.2013, 05:45 Uhr

IM1
02.11.2013, 21:00 Uhr
03.11.2013, 00:00 Uhr

ProSieben Fun
01.11.2013, 20:15 Uhr

TV Berlin
03.11.2013, 20:15 Uhr

Begleitend zur Veröffentlichung des Live-Albums kehren Biffy Clyro für fünf Konzerte nach Deutschland zurück. Hier die Daten:
17.11.2013 Offenbach, Stadthalle
01.12.2013 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
02.12.2013 Hamburg, Sporthalle
03.12.2013 Berlin, Columbiahalle
05.12.2013 München, Zenith

„Biffy Clyro – Opposites Live From Glasgow“
Tracklist:

01. Different People
02. Sounds Like Balloons
03. Black Chandelier
04. Modern Magic Formula
05. Opposite
06. Living Is A Problem
07. Victory Over The Sun
08. Biblical
09. Spanish Radio
10. The Thaw
11. The Joke’s On Us
12. Many Of Horror
13. Stingin‘ Belle
14. Mountains

www.biffyclyro.com

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BIFFY CLYRO auf terrorverlag.com