COVENANT – Leaving Babylon

Hier einige werbewirksame Worte zur neuen Scheibe von COVENANT, die sicherlich von einigen Fans elektronischer Musik glühend heiss erwartet wird…

„Der Vorbote, die Single „Last Dance“, lässt sich nicht mehr von der Pole Position der deutschen Alternative Charts vertreiben und nun legen Covenant nach: das neue Album der Schweden „Leaving Babylon“ wird am 6. September erscheinen.

Clubsongs und experimentelle Nummern lassen aufhorchen: Die spärlichen Gitarrenakkorde auf „I Walk Slow“, das Cembalo im Intro bei „Thy Kingdom Come“ oder das Piano bei der Schlussballade „Not To Be Here“ zeigen, dass sich Covenant auch in Sachen Arrangements weiterentwickelt haben, und mit jedem Album ein wenig weiter an ihrem modernen Elektroniker-Denkmal zimmern. Auf Leaving Babylon haben Covenant die richtige Balance aus Eingängigkeit und Experimentierfreude gefunden.

Das Album Cover zeigt einen stilisierten Turm aus Polygonen, der vor einem stürmischen Hintergrund in den Himmel wächst. „Signal to Noise“ heißt das Phänomen, wenn Kommunikation aus dem Signal ein Rauschen macht, in dem die eigentliche Information untergeht. Und so beschäftigt sich das Album auch mit der allgegenwärtigen Beschleunigung von Kommunikation, die unsere Gesellschaft im Griff hält. Eines der Themen des Albums ist der Krieg um Information, um die Ordnung des Wissens. Dieser setzte historisch schon viel früher ein und ist nun im Zeitalter von internetgestützter Datenverarbeitung in eine neue Stufe eingetreten: „The floor collapses as we dance.“

Das Album wird außerdem in einer limitierten Version mit einer Stückzahl von 5000 Exemplaren zu haben sein. Neben einem achtseitigen Hochglanz-Digi-Pack zeichnet es sich durch ein Extra-Booklet und eine Bonus-CD aus. „

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu COVENANT auf terrorverlag.com