Deutsche Musik im Ausland erfolgreich!

Die CDs von Rammstein gehen im Ausland weg wie die sprichwörtlich warmen Semmeln. Wie eine Untersuchung vom Deutschen Musik-Exportbüro anlässlich der Popkomm in Köln ergab, ist die deutsche Hardrock-Gruppe ausserhalb des deutschen Sprachraums der bekannteste Interpret moderner deutschsprachiger Musik. Demnach hat Rammstein ausserhalb Deutschlands bereits über 6 Mio. CDs verkauft, die meisten davon in den USA. Platz zwei und drei ergatterten Nena und Die Toten Hosen. Weiter folgen in der »Deutschen Auslandshitparade« Blümchen, Kraftwerk, die Einstürzenden Neubauten, MO-DO, Blumfeld, Lacrimosa und Curse.

Der Studie zufolge wird deutschsprachige Musik immer populärer. Im Ausland tun sich für deutsche Interpreten ganz neue Absatzmärkte auf. Viele ausländische Musikgruppen wie Ich Troje (Polen), Busted (Großbritannien), Laibach (Slowenien) oder Covenant (Schweden) gehen sogar dazu über, auf Deutsch zu singen. Busted beispielsweise legte soeben den über 20 Jahre alten Titel »Hurra, Hurra, die Schule brennt« von Extrabreit neu auf, wobei der Refrain wie im Original in Deutsch gesunden wird. Bei der Untersuchung wurde ermittelt, welche Interpreten moderner deutschsprachiger Musik derzeit ausserhalb des deutschen Sprachraums den grössten Bekanntheitsgrad besitzen, mit ihren Tonträgern in ausländischen CD-Läden am präsentesten sind und bei ausländischen Radiostationen am häufigsten gespielt werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.