FRANC MOODY veröffentlichen neue Single „Dream In Colour“

FRANC MOODY haben das offizielle Video zu ihrer neuen Single ‚Dream In Colour‘ veröffentlicht. Aktuell feilt die Londoner Band an ihrem Debütalbum, hat aber bereits ausverkaufte Shows in Clubs wie Heaven und Village Underground gespielt und Künstler wie Friendly Fires und Nile Rogers & Chic supportet. Eine Reihe von Festivaldaten, darunter ihr erster Auftritt beim Glastonbury Festival sowie dem Fusion Festival, haben sie bereits hinter sich gebracht sowie eine EU- und US-Tour bekannt gegeben.

‚Dream In Colour‘ ist unverkennbar FRANC MOODY – eine Band, die aktuelle Themen mit einem zeitlosen und kraftvollen Sound verbindet. Das Ergebnis wird von Minute zu Minute eindrucksvoller. Der Track wurde teilweise von dem Spannungsfeld zwischen dem Leben online und offline inspiriert: Ned und Jon kombinieren programmierte und handgemachte Instrumentierung in einer Art Experiment zu dem Gedanken, dass wir mittlerweile alle zwischen „the digital realms and the actual stuff of life“ existieren. „Sometimes the experience can be like switching between black and white and colour in terms of how we experience things, from looking at our phones seeing strangers to being in the throe of a real experience with friends, loved ones and a community.“

FRANC MOODY scharen Follower und Fans um sich wie kaum eine andere Independent-Band; und all das noch vor ihrem ersten Album. Die Band entstand aus einer gemeinsamen Idee von Ned und Jon, die während ihrer Kindheit so unterschiedlichen Einflüssen wie Klassik (Jon) und New Orleans Soul (Ned) ausgesetzt waren. Irgendwo dazwischen trafen die beiden aufeinander. Sie gehörten zu einer Gruppe von Musikern, die sich eines verlassenen Lagerhauses im Norden Londons annahmen. Dank der wilden Shows, die dort regelmäßig bis tief in die Nacht stattfanden, war das Lagerhaus bald ein fester Bestandteil der lokalen Szene. Mit der Zeit entstand die Idee, Musik aufzunehmen, die diese Underground Dance Szene, ihre Energie, das Gemeinschaftsgefühl und die Motivation, widerspiegelte.

Diese Energie hat sich von Release zu Release weiter entwickelt und auf FRANC MOODYs Debütalbum wird sicherlich noch eins draufgesetzt. Mit Einflüssen wie Daft Punk und Jamiroquai bedienen sie sich in Stil und Technik bei Disco und Techno und verweben gleichzeitig aktuelle Dance Music in allem, was sie tun. In einer Zeit, in der das Nachtleben Londons von Schließungen und Zensur bedroht wird, sind sich FRANC MOODY der Notwendigkeit einer lebendigen Szene absolut bewusst. Die Band scheint dem legendären Studio 54, The Hacienda und der Rave-Kultur ebenso verbunden zu sein wie Louisana Crawfish Boils oder, in ihrem Fall, einem Lagerhaus in Tottenham – und dem unerschütterlichen Glauben, dass die ultimative Party letztendlich mit einem selbst steht und fällt. Auf ‚Dream In Colour‘ gehen die guten Zeiten mit Franc Moody weiter und wenn wir ehrlich sind, brauchen wir das gerade jetzt am nötigsten.

Live-Dates:

  • 01.08. Skandaløs Festival, Neukirchen
  • 07.10. Köln, Helios 37
  • 08.10. Berlin, Berghain / Kantine
  • 15.10. Hamburg, Häkken

Facebook: www.facebook.com/francmoody/

Instagram: www.instagram.com/francmoody

Website: francmoody.lnk.to/website

Hier gibt es ab sofort den offiziellen Clip zu „Dream In Colour“: youtu.be/QwQzFllf6Hc

Bei Spotify findet sich der Track hier: open.spotify.com/album/4dtg2Ue5En0GU401Ac6DGb?si=ljKTphpXR1WmiCoK7mM3VA

Quelle: Promotion-Werft

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FRANC MOODY auf terrorverlag.com