HUGEL „Coming Home“ feat. Jimmy Hennessy – Video & Single draußen

Heute wurde das offizielle Musikvideo von HUGEL „Coming Home“ feat. Jimmy Hennessy veröffentlicht. Die Single ist ebenfalls ab heute erhältlich.

Video: HUGEL „Coming Home“ feat. Jimmy Hennessy: youtu.be/pLbPCDPymyU

Vom Süden Frankreichs her, genauer gesagt aus Marseille, weht ein frischer Wind, der den Mädels den Kopf verdreht und jeder noch so sandigen Tanzfläche ein sommerliches Makeover verpasst. Florent Hugel, kurz HUGEL, heißt der charismatische Jüngling, der bereits früh zur Musik fand und voller Ehrgeiz begann eigene Tracks zu produzieren. Ob als eine Hälfte des EDM-Duos KitSch 2.0 oder als Hiphop-Act Hipshaker mischte HUGEL in den letzten Jahren bereits ordentlich die Szene auf und schöpft aus nunmehr 10 Jahren musikalischer Erfahrungen.

„I’m a French DJ/producer and I make the girls dance“, heißt es schlicht auf seiner Facebook-Fanseite. Und so ist es tatsächlich. Seine Tracks sind sinnlich, zeitlos und kultiviert zugleich. Der junge Franzose bedient sich in seiner Musik der Klasse und Emotionen aus Pop und Hiphop und verbindet diese mit der unbändigen Energie der elektronischen Musik. Das Ergebnis kann sich hören lassen.

Auf seinem neuesten Track „Coming Home“ feat. Jimmy Hennessy kehrt HUGEL zurück nach Hause, womit die Spitze der Charts gemeint wäre. Mit einem fröhlich-eingängigen Pfeifen kündigt sich der melodische Deep House-Track bereits aus der Ferne an, geht auf einem luftig-leichten Beat nach vorne und mündet in einen lässigen Ohrwurm sondergleichen, den diesen Sommer wohl keiner so leicht aus dem Kopf bekommen wird. „Oh là là“,  raunt es von der Tanzfläche. Willkommen Zuhause Monsieur HUGEL.

Video:HUGEL Portrait: TONSPIEL presents One Day with HUGEL: youtu.be/FRIHDOclaNk 

Shop Link zur Single: HUGEL „Coming Home“ feat. Jimmy Hennessy: smarturl.it/Hugel-CH

Spotify: wmg.cc/Hugel_CH_S

Web: www.facebook.com/hugelmusic

Quelle: ADD ON MUSIC

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu HUGEL auf terrorverlag.com