JASON WILLIAM veröffentlicht seine Debütsingle „HOPE“ samt Musikvideo

Als JASON WILLIAM im Sommer 2004 im Saarland auf die Welt kommt, liegt in seiner Wiege nicht nur die Musikleidenschaft seiner ganzen Familie, sondern auch eine einzigartige Stimme, die von Anfang an ausgereifter klingt als alle anderen. Im Auto laufen Queen und Monserrat Caballé, seine Brüder füttern ihn mit Metal, das elterliche iPad offeriert Pop und Jazz und Jason legt seinen ersten Auftritt mit Nenas „99 Luftballons“ hin. Es mag an der Dichte der Inspirationen liegen, vermutlich aber auch an seinem besonderen und zutiefst drängenden Talent, dass er schon mit Zehn einen fast professionellen Release auf die Beine stellt: Er singt im Studio einen Lukas Graham-Song ein, dreht ein Video, schneidet es selbst und stellt es auf YouTube – bereits als Schulkind sieht Jason seinen Weg klar und geht ihn ganz unbeirrt.

Es folgen Gesangsunterricht und Trompete in der Bläserklasse seiner Schule, jede Menge Live-Erfahrung als Sänger auf verschiedensten Bühnen und bei Hochzeiten und schließlich Fernsehkameras und Blitzlichtgewitter. 2020 nimmt JASON WILLIAM an der achten Staffel von The Voice Kids teil und es sind zurückhaltender Charme, sein außergewöhnliches Styling und vor allem die faszinierende Range seiner warmen Stimme, die die Herzen der Fans erobern. Und Jason gibt die innige Liebe zurück: Auf den sozialen Kanälen liefert er seinen Followern regelmäßig intime Performances und private Einblicke.

2022 beginnt für Jason ein neues Kapitel. Pünktlich zu seinem 18. Geburtstag am 23. Juli und mit dem Abitur in der Tasche richtet Jason den vollen Fokus auf seine Karriere. Jetzt erscheint die Debütsingle „Hope“, die für den jungen Mann mehr ist, als einfach ein erster Release – so viel mehr, dass er sich den Titel hat tätowieren lassen. „Hoffnung treibt uns alle an, sie ist lebenswichtig. Vor allem in der aktuellen Lage bedarf es besonders viel davon. Ursprünglich habe ich den Song aus dem Pandemie-Frust meiner Generation heraus geschrieben, habe aber schnell gemerkt, dass das Thema viele Menschen unabhängig vom Alter bewegt. Denn Hoffnung kann einen auch verzweifeln lassen und um all das geht es in „HOPE“.“

„Hope is a dangerous thing when you’re just chasing moments you lost
Hope is a hopeless case when you just cave in and give it up

So don’t let me go and I won’t let you fade away
Let’s hold on to hope – let’s hold on for a better day“

Mit der gesamten Hiterfahrung des Hamburger Musikers und Produzenten Robin Grubert (u.a. Michael Patrick Kelly, Sasha, Revolverheld, Keri Hilson) im Rücken kann sich JASON WILLIAM auf seinem Debüt voll auf seine Vocals verlassen: Als hätte er nie etwas anderes getan, trägt er den Song sicher durch gefühlvolle, intensive Strophen hinein in einen hymnischen Chorus, der sich mit den ganz Großen messen kann. Mit grandiosem Pop-Feel, einem Himmel voller Streicher und einem jungen Sänger, der am Anfang einer glänzenden Karriere steht, rechtfertigt „Hope“ auch Jasons ganz konkrete Träume: „Auch auf die Gefahr hin, dass ich wie ein Fanboy klinge: Ich würde eines Tages wahnsinnig gerne mal ein Duett mit Harry Styles singen. Ich glaube, unsere Stimmen könnten tatsächlich matchen.“

Hier findet sich das Musikvideo zur Debütsingle: youtu.be/RX0CvRiyjDM

Web:
Insta: www.instagram.com/jasonwilliammusic/
TikTok: www.tiktok.com/@jasonwilliammusic
YouTube: www.youtube.com/c/JasonWilliamMusic

Quelle: ADD ON MUSIC

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu JASON WILLIAM auf terrorverlag.com