Jubiläum – Das PULS Festival in den Orchesterstudios des BR

Die besten neuen Bands aus Deutschland, Europa und den USA

Zehn Jahre Festival, zehn Jahre anspruchsvoller Pop im Funkhaus! Nachdem 2003 das erste Festival ausgerichtet wurde, steht 2013 ein Jubiläum an – und gleichzeitig auch ein Neubeginn: Das junge Programm des Bayerischen Rundfunks, das im Mai 2013 auf Sendung ging, lädt am 30. November erstmals zum „PULS Festival“ ein – und wird damit noch mehr junge Leute erreichen als zuvor. Zum Festival sind wie gewohnt einige der besten und innovativsten neuen Bands aus der ganzen Welt eingeladen. Gleichzeitig reserviert das Team immer auch Plätze für junge Musiker aus Bayern: Das PULS Festival will den heimischen Bands mit dem größten Potenzial eine etablierte Plattform bieten, um sich zu präsentieren.

Am Montag, 11. November, startet der allgemeine Vorverkauf für das PULS Festival im Münchner Funkhaus – Tickets gibt es bei München Ticket und allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen und im BRticket-Shop. In der Regel ist das Festival binnen weniger Tage ausverkauft und mit dem diesjährigen Line-Up erwarten die Veranstalter ähnliches.

Europapremieren angesagter Indiebands (St. Lucia, HAERTS), Chartstürmer (Milky Chance, OK KID), Geheimtipps (Jesse Boykins III) und einige der besten neuen Bands aus Bayern (Aloa Input, MarieMarie) – die PULS Musikredaktion hat wieder ein vielfältiges und hochklassiges Line-Up zwischen Pop, Indie, Folk, Elektronik und Hip-Hop zusammengestellt.Europas größtes Indoor-Radio-Festival gewinnt zunehmend an Renommee und an Reichweite: Der ARD-Digitalkanal EinsPlus wird dieses Jahr eine fünfstündige TV-Sendung live ausstrahlen, die auf deinpuls.de auch als Videostream angeboten wird. Damit ist das Festival erstmals vollständig im Fernsehen mitzuerleben.

Das Line-Up in diesem Jahr:

St. Lucia aus New York
Eine der besten Bands, die sich dieses Jahr beim weltweit wichtigsten Newcomer-Festival SXSW in Texas präsentiert hat. Mit ihrem euphorischen Elektropop füllen die New Yorker in den USA bereits große Hallen – PULS holt sie erstmals nach Europa.

Bilderbuch aus Wien
Platz 1 in den FM4-Charts, viel diskutierte Videos – Bilderbuch sind eine der wichtigsten neuen Krawallbands aus Österreich. Sie beschäftigen das Feuilleton, zielen aber auf den Magen! Ironische deutsche Texte und eine Liveshow, an die man sich erinnern wird.

Aloa Input aus München
Die drei Münchner haben gerade eine der schönsten und klügsten (Düster-)Folk-Platten aufgenommen, die in Bayern in den letzten Jahren erschienen sind. Kein Wunder, dass das fantastische Label Morr Music die Platte weltweit vertreibt.

Milky Chance aus Kassel
Mit dem fesselnden Gesang, der akustischen Gitarre und den elektronischen Beats sind Milky Chance die Durchstarter des Jahres. Single („Stolen Dance“) hat die Top 5 geknackt und auch das Album ist weit oben in den Charts.

Is Tropical aus London
Die Briten sind beim todschicken französischen Label Kitsuné unter Vertrag. Eine der hippsten Bands in Europa zurzeit – ungemein einflussreich, was ihren Sound und ihren Stil angeht.

MarieMarie aus München
Die Harfinistin ist eine der spannendsten neuen Performerinnen in Bayern – ihr elektronisch angehauchter Kammerpop wird bereits deutschlandweit wahrgenommen.

OK KID aus Gießen
Einer der deutschen Newcomer des Jahres! Ihre kontroversen Videos sorgen für Aufsehen, ihre Sprache ist direkt und doch nicht ohne Poesie. Dazu sind sie der einzige deutsche Act, der einen – sogar deutschsprachigen – Song auf dem FIFA-Game-Soundtrack europaweit hat.

Blindspot aus Augsburg
Was für eine Entdeckung: Kaum ein Act aus Bayern macht derzeit so cleveren englischsprachigen HipHop – ihr Album wird demnächst die erste Veröffentlichung auf dem Label Anette Records von „Strizi“ Streuner von der Frittenbude.

Torpus & The Art Directors aus Hamburg
Neuentdeckung von Thees Uhlmanns renommiertem Indielabel Grand Hotel van Cleef – man nennt sie bereits die „deutschen Mumford & Sons“.

Le1f aus New York
Einer der wenigen offen homosexuellen Rapper. Er hat für die legendäre HipHop-Crew Das Racist einige Hits produziert (Das Racist haben letztes Jahr auf der Bühne des PULS Festivals ihre Auflösung bekannt gegeben) und ist selbst ein höchst energetischer Performer.

Wyoming aus Nürnberg
Eine der vielversprechendsten Bands in Bayern zur Zeit – Vergleiche mit Radiohead sind nicht aus der Luft gegriffen.

Jesse Boykins III aus New York
Einer der mitreißendsten und besten neuen Neo-Soul/R’n’B-Sänger weltweit. Sein Auftritt beim SXSW-Festival in Texas war eines der Gesprächsthemen in Austin dieses Jahr – PULS holt ihn erstmals mit Band nach München.

Fuck Art, Let’s Dance! aus Hamburg
Eine der besten Livebands, die es derzeit in Deutschland gibt – Schweiß wird von der Decke tropfen!

Paper & Places aus Regensburg
Hymnischer Indierock mit Potenzial für eine internationale Karriere – eine absolute Ausnahmeband!

HAERTS aus New York
Bezaubernder Indie-/Elektropop, der derzeit viel Beachtung in eingeweihten Musikblogs findet.

Reptile Youth aus Kopenhagen
Eine der energetischsten Livebands in Europa – und das gebrochene Bein, das sich der Sänger bei einem seiner vielen Ausflüge ins Publikum geholt hat, ist bis zum PULS Festival wieder verheilt.

Das PULS Festival
30. November
Funkhaus des Bayerischen Rundfunks, München
Einlass: 19.30 Uhr
Weitere Infos zu Line-Up, Programm und Co. immer aktuell auf deinpuls.de/festival
PULS – das junge Programm des Bayerischen Rundfunks
I
m Netz, als App, auf DAB, per Satellit und Kabel, in BAYERN 3 und im TV. PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks – mit einem Radiovollprogramm, dem dazugehörigen TV-Magazin, der Onlinewelt unter deinpuls.de und der App „deinPULS“.

Zum Programmbereich gehören auch die Fernsehformate „Startrampe“, „Woidboyz EDEN“, „Woidboyz Waschgang“, „Die allerbeste Sebastian Winkler Show“ und das Reportageformat „UMZUG!“. Weitere Informationen unter deinpuls.de.

Die Sendung Startrampe läuft sonntags um 17.30 Uhr in BR-alpha und nachts im Bayerischen Fernsehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu OK KID auf terrorverlag.com

Mehr zu REPT auf terrorverlag.com

Mehr zu TORPUS & THE ART DIRECTORS auf terrorverlag.com