ÓLAFUR ARNALDS veröffentlicht neue Single „Loom“ in Zusammenarbeit mit BONOBO

ÓLAFUR ARNALDS hat gemeinsam mit BONOBO die neue Single „Loom“ veröffentlicht. Die Kollaboration stammt aus dem neuen Album „some kind of peace“ des isländischen Multiinstrumentalisten, das am 6. November bei Mercury KX erscheint und die bereits veröffentlichten Singles „Back To The Sky“ (mit JFDR), „We Contain Multitudes“, „Woven Song“ sowie eine Zusammenarbeit mit Josin enthält.

„Loom“ erscheint in Verbindung mit einem Musikvideos von Neels Castillon und verkörpert Bonobos und Ólafurs gemeinsame Suche nach „einer Art Frieden“ (some kind of peace).Die künstlerische Zusammenarbeit ergab sich aus sich heraus, wie Ólafur es beschreibt:

Ich bin ein langjähriger Fan von BONOBO und hatte das Glück, Simon in den letzten Jahren kennenzulernen. Letztes Jahr verbrachten wir ein paar Tage im Studio, nachdem wir im isländischen Hochland gereist waren und gezeltet hatten, mit keiner anderen Absicht, als sich ein wenig mit Musik zu beschäftigen. Später, als ich mit der Arbeit am Album begann, kam ich immer wieder auf dieses eine Stück „Loom“ zurück, da es dem Gefühl nach den perfekten Auftakt des Albums bildete. Wir haben zu Beginn des Frühjahrs getrennt daran weiter gearbeitet und ich bin unglaublich stolz auf das Endergebnis. Neels Castillons Video stellt die heitere Energie der Musik perfekt dar; ein schönes Beispiel dafür, wie man sich in einem Augenblick verlieren kann.“

BONOBO sagt über seine Zeit in Island mit Olafur: „‘Loom‘ war eines der Stücke, an denen wir während dieser Zeit gemeinsam arbeiteten. Es war eine echte Ehre, mit Ólafur etwas zu erschaffen. Er ist nicht nur ein Freund, sondern jemand, den ich sehr bewundere.“

Der Regisseur des Musikvideos für „Loom“, Neels Castillon, erklärt den Drehvorgang: „Wir haben das Video in einem Bergsee in 2000 Metern Höhe gedreht, fernab des Alltags und uns vier Tage lang an diesem ruhigen, surrealen Ort verloren. Das Wasser war sehr kalt, so dass es ein intensives Erlebnis für die Tänzer und die Crew bedeutete – und ich glaube, man kann dies in jeder Aufnahme dieses einzigartigen kleinen Kunstfilms spüren.“

„Loom“ gewährt einen weiteren Einblick in die sich wandelnde Welt, die im Mittelpunkt ÓLAFUR ARNALDS‘ neuen Album „some kind of peace“. Mehr als alles, was er je geschaffen hat, steht diese Platte für die Lebensgeschichte ÓLAFUR ARNALDS und da gibt es jede Menge zu erzählen. Das Album „some kind of peace“, das im November dieses Jahres erscheint, verkörpert die persönliche und kreative Entwicklung ÓLAFUR ARNALDS vor dem Hintergrund einer chaotischen Welt.. Man begegnet dort einem bekennenden Perfektionisten in seiner Auseinandersetzung mit der chaotischen Realität des Alltags: mit den Möglichkeiten der Liebe, dem Sesshaft-Werden und und wie man das Ganze während einer globalen Pandemie handhabt (das Album wurde teilweise vor dem Lockdown geschrieben und in Arnalds‘ Hafenstudio in der Innenstadt Reykjaviks fertiggestellt). ’some kind of peace‘ erweist sich so als Dokument der Auseinandersetzung mit dem Zeigen der eigenen Verwundbarkeit und der Frage, was es letztendlich bedeutet, am Leben zu sein.

Facebookwww.facebook.com/olafurarnalds/

Instagramwww.instagram.com/olafurarnalds/

Hier gibt es ab sofort das Video zur neuen Single „Loom“www.youtube.com/watch?v=xMDwqeFQuKg

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BONOBO auf terrorverlag.com

Mehr zu ÓLAFUR ARNALDS auf terrorverlag.com