RABIA SORDA – Einchecken im „Hotel Suicide“

Rabia Sorda präsentieren mit ihrem dritten Longplayer eine so erfrischende, wie heftige Fusion aus Electro, Industrial, Punk und Wave. „Hotel Suicide“ kommt als Deluxe 2CD und bricht aus den Boxen wie ein Orkan! Das Album des HOCICO-Sängers Erk Aicrag erscheint am 30.11. Über Outofline!

Rabia Sorda ist Musik gewordene Wut. Auf seinem neuen Album „Hotel Suicide“ hat Hocico-Frontmann Erk Aicrag das fast unmöglich scheinende Kunststück geschafft, die brachiale, ursprüngliche Energie seiner Live-Shows auf Tonträger zu bannen. Die Songs treffen das emotionale Zentrum wie ein Tritt in die Magengrube, rattern durch den Körper wie ein Güterzug ohne Zugführer und verbinden die schwere Energie des Post Punk mit der unverblümt heraus gekotzten Aggression von Hardcore und Punk auf einem Cocktail aus Elektronik, harten Drums, wild drauflos bratzenden Gitarren und so ehrlichen, wie eingängigen Melodien.„Hotel Suicide“ ist 100% Bauchgefühl, das sich in dem wohl explosivsten Klangbastard aus Industrial, Post Punk und Electroclash des Jahres entlädt. Als spezieller Bonus liegt der Erstauflage des Albums noch die exklusive Bonus-CD „Room 13“ bei, die zwei weitere, neue Stücke, Remixe, u.a. von OST+FRONT und Forgotten Sunrise, sowie sechs live-Tracks enthält, die Ende 2012 in Leipzig aufgenommen wurden. Lieder wie Salven aus einem Schnellfeuergewehr – Welcome to Hotel Suicide! Viva la Revolución!

Hotel Suicide
1. Indestructible
2. Turbulence
3. Deaf
4. Abwesend
5. Hotel Suicide
6. Dibujando El Veneno
7. Eye M The Blacksheep
8. Somewhere Along The Road
9. Marionette
10. Abuse Me
11. Killing Words
12. Noviembre Arde

Room 13 (Bonus CD)
1. Morbid Circus
2. Two Bullets
3. Hotel Suicide (Aesthetic Perfection remix)
4. Indestructible (Ost+Front remix)
5. Turbulence (Forgotten Sunrise remix)
6. Somewhere Along The Road (Formalin remix)
7. Deaf (Terrolokaust remix)

Live in Leipzig 10.11.2012:
8. Out Of Control
9. Radio Paranoia
10. Money Talks (and rots)
11. Save me from my Curse
12. Eye M The Blacksheep
13. Walking on Nails

Kommentare sind geschlossen.

Mehr zu RABIA SORDA auf terrorverlag.com