SOUNDS OF THE 80s: “Unique Covers of Classic Hits”

Künstler von Heute covern die Klassiker der 80er! Mit Sam Smith, Ed Sheeran, London Grammar, Kaiser Chiefs, Kylie Minogue und Olly Murs!

Die besten Songs aus dem coolsten Jahrzehnt in brandneuen Interpretationen. Der wichtigste britische Radiosender Radio 2 und Warner Music präsentieren mit Sound Of The 80s eine einzigartige Kollektion von Songs aus der größten, vielfältigsten und grellsten Dekade der Musikgeschichte, die von den bekanntesten Stars der Gegenwart neu aufgenommen wurden. Künstler wie Sam Smith, Ed Sheeran, London Grammar, Olly Murs und Kylie Minogue sorgen für ein sensationelles Album mit wahrem Gänsehaut-Tracklisting.

Jeder einzelne dieser 37 Tracks wurde exklusiv für dieses Album aufgenommen; keiner ist bis heute nirgendwo anders veröffentlicht worden. Jeder der Künstler hat sich sehr sorgfältig einen Song ausgesucht und ihn dann zu seinem eigenen gemacht. Zu den Highlights gehören dabei Sam Smith, der Whitney Houstons How Will I Know singt, ED SHERRAN mit Atlantic City von Bruce Springsteen, London Grammar mit Chris Isaaks Wicked Game und Kylie Minogues Version von Kim Carnes‘ Bette Davis Eyes.

Kylie Minogue sagt über ihren Beitrag: “Ich habe Bette Davis Eyes von Kim Carnes immer geliebt. Es steht für mich für eine Zeit, als ich ein junger Teenager in Australien und total verrückt auf Popmusik war. Was für ein Thrill, diesen wunderschönen und bahnbrechenden Song zu covern!“

Der Titel des Albums stammt aus der populären Show von Sara Cox auf Radio 2, die die Songs des Albums im Laufe der nächsten Woche exklusiv senden werden. Sara Cox: “Samstagabends bringen wir immer eine große 80er Jahre-Disco – die beste Musik aus der besten Dekade. Mit diesem Album machen wir genau das, und zwar mit einer aufregenden Wendung: All eure Lieblingskünstler drücken den 80er Jahre-Klassikern ihren eigenen Stempel auf. Ich meine: Sam Smith covert Whitney? Es sollte einfach so sein!“
Radio 2 ist mit wöchentlich über 16 Millionen Hörern der verbreitetste Sender in England. Dieses Album ist das Gegenstück zur äußerst erfolgreiche Radio 2-Serie “Live Lounge“.

SOUNDS OF THE 80s: “Unique Covers of Classic Hits”
Das Tracklisting:
CD 1
01. Sam Smith – How Will I Know (Whitney Houston)
02. Ed Sheeran – Atlantic City (Bruce Springsteen)
03. The Script – Drive (The Cars)
04. Christina Perri – If I Could Turn Back Time (Cher)
05. Passenger – Romeo & Juliet (Dire Straits)
06. Birdy – Lucky Star (Madonna)
07. Rumer – Arthur’s Theme (The Best That I Can Do) (Christopher Cross)
08. Chrissie Hynde – Every Day Is Like Sunday (Morrissey)
09. Dido – Smalltown Boy (Bronski Beat)
10. Katie Melua – Wonderful Life (Black)
11. Amy MacDonald – Waiting For A Star To Fall (Boy Meets Girl)
12. Caro Emerald – Walk Like An Egyptian (The Bangles)
13. Paul Heaton and Jacqui Abbott – Caravan of Love (Isley Jasper Isley/ The Housemartins)
14. The Shires – Islands In the Stream(Kenny Rodgers & Dolly Parton)
15. Train – Holding Back the Years (Simply Red)
16. Level 42 – Need You Tonight (INXS)
17. Kaiser Chiefs – Should I Stay Or Should I Go (The Clash)
18. Manic Street Preachers – Start Me Up (The Rolling Stones)

CD 2
01. Olly Murs – Let’s Groove (Earth Wind & Fire)
02. Kylie Minogue – Bette Davis Eyes ( Kim Carnes)
03. Dolly Parton Feat Richie Sambora – Lay Your Hands On Me ( Bon Jovi)
04. James Blunt – I Guess That’s Why they Call It the Blues (Elton John)
05. London Grammar – Wicked Game (Chris Isaak)
06. Will Young – Teardrops (Womack & Womack)
07. Shane Filan -True Colours (Cyndi Lauper)
08. Texas – Don’t Talk To Me About Love (Altered Images)
09. Millers Daughter – Head Over Heels (Tears For Fears)
10. The Pierces – Don’t Give Up (Peter Gabriel & Kate Bush)
11. Ward Thomas – Man In The Mirror( Michael Jackson)
12. Boyzone – The Whole of the Moon (The Waterboys)
13. Kian Egan – Run To You (Bryan Adams)
14. Jermain Jackman – I Want To Know What Love Is (Foreigner)
15. Si Cranstoun – Tell Her About It (Billy Joel)
16. Overtones – Wake Me Up Before You Go-Go (Wham!)
17. Lisa Stansfield – You’re the Best Thing (The Style Council)
18. Gabrielle Aplin – That’s All (Genesis)
19. Sophie Ellis-Bextor – True Faith (New Order)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AMY MACDONALD auf terrorverlag.com

Mehr zu BIRDY auf terrorverlag.com

Mehr zu BLACK auf terrorverlag.com

Mehr zu BOY MEETS GIRL auf terrorverlag.com

Mehr zu BRONSKI BEAT auf terrorverlag.com

Mehr zu BRUCE SPRINGSTEEN auf terrorverlag.com

Mehr zu CARO EMERALD auf terrorverlag.com

Mehr zu CHER auf terrorverlag.com

Mehr zu CHRISSIE HYNDE auf terrorverlag.com

Mehr zu CHRISTINA PERRI auf terrorverlag.com

Mehr zu CHRISTOPHER CROSS auf terrorverlag.com

Mehr zu DIDO auf terrorverlag.com

Mehr zu DIRE STRAITS auf terrorverlag.com

Mehr zu ED SHEERAN auf terrorverlag.com

Mehr zu INXS auf terrorverlag.com

Mehr zu ISLEY JASPER ISLEY auf terrorverlag.com

Mehr zu KAISER CHIEFS auf terrorverlag.com

Mehr zu KATIE MELUA auf terrorverlag.com

Mehr zu KENNY RODGERS auf terrorverlag.com

Mehr zu LEVEL 42 auf terrorverlag.com

Mehr zu MADONNA auf terrorverlag.com

Mehr zu MANIC STREET PREACHERS auf terrorverlag.com

Mehr zu MORRISSEY auf terrorverlag.com

Mehr zu PASSENGER auf terrorverlag.com

Mehr zu PAUL HEATON AND JACQUI ABBOTT auf terrorverlag.com

Mehr zu RUMER auf terrorverlag.com

Mehr zu SAM SMITH auf terrorverlag.com

Mehr zu SIMPLY RED auf terrorverlag.com

Mehr zu THE BANGLES auf terrorverlag.com

Mehr zu THE CARS auf terrorverlag.com

Mehr zu THE CLASH auf terrorverlag.com

Mehr zu THE HOUSEMARTINS auf terrorverlag.com

Mehr zu THE ROLLING STONES auf terrorverlag.com

Mehr zu THE SCRIPT auf terrorverlag.com

Mehr zu THE SHIRES auf terrorverlag.com

Mehr zu TRAIN auf terrorverlag.com

Mehr zu WHITNEY HOUSTON auf terrorverlag.com