WARBRINGER legen los

Dank einiger prestigeträchtiger Shows in den USA mit den legendären Exodus sowie überwältigenden Reaktionen auf ihre Debüt-EP, wächst das Interesse an den aus Los Angeles stammenden Thrashern WARBRINGER konstant. Nachdem sie ihren Vertrag bei Century Media Records unter Dach und Fach hatten, stürmten die jungen Thrasher ins Studio, um mit Bill Metoyer an ihrem Debütalbum zu feilen. Letzterer ist bekannt für seine Arbeit an Klassikern von Slayer, D.R.I. und Sacred Reich. Das Erstlingswerk von WARBRINGER verspricht eines der teuflischsten Debüts seit Jahren zu werden und die illustre Geschichte echten Thrash Metals würdevoll fortsetzen.

Sänger John Kevill sagt dazu: „Bisher sind die Aufnahmen super glatt verlaufen. Alles ist getrackt und derzeit sind wir mitten beim Mixen. Wir sind alle sehr glücklich mit dem Sound und für uns bedeutet dieses Album einen Riesenschritt nach vorne. Die Arbeit mit Bill war absolut klasse, sehr entspannt und sein Input war extrem hilfreich für uns. Inklusive Bonus Material haben wir nun 14 Songs eingespielt. Das Cover ist auch schön fies geworden. Das Teil ist in den nächsten Wochen komplett im Kasten und wir können es kaum erwarten, es auf die Massen loszulassen.“

In der derzeit wieder brodelnden LA Thrash-Szene haben WARBRINGER sich schon eine Fangemeinde erspielt und im Januar begeben sich die Jungs auf ihre erste schwerkalibrige Tour durch die USA mit Exodus, Arsis und Goatwhore.

Auf www.myspace.com/warbringer gibt es alle Tourdaten von WARBRINGER sowie einige Tracks von der Debüt-EP, anhören und abmoshen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.