Band Filter

Request did not return a valid result

13 CANDLES - Killing for Culture

VN:F [1.9.22_1171]
Artist 13 CANDLES
Title Killing for Culture
Homepage 13 CANDLES
Label DEF2MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die dreizehn Kerzen brennen wieder und lassen ihr Licht in die dunklen Herzen ihrer Anhänger fallen. Schon seit 1992 sind die Briten auf dem Pfade der Leidenschaft unterwegs, dabei veröffentlichten sie Unmengen an Demos und Compilation Tracks. Allerdings sprangen erst 2 „richtige“ Alben dabei heraus, das letzte 1997 für Cacophonous Records. Danach verließ der Sänger die Band und der relativ unbekannte Danny Finch ersetzte ihn. Mit ihm zusammen komponierte man 14 Tracks, von denen 5 schlussendlich 1998 in den Academy Studios unter der Ägide von Mags (ANATHEMA, PARADISE LOST) aufs Master gebannt wurden.

Es dauerte aber weitere 5 Jahre, bis die Stücke endlich veröffentlicht werden konnten, der genaue Grund hierfür erschließt sich mir nicht. Jedenfalls haben die Jungs ausgiebig mit CRADLE OF FILTH getourt, was ihren Sound augenscheinlich beeinflusst hat. Die gemeinsame Nutzung des Vampir-Motivs ist dabei noch nicht einmal die wesentliche Übereinstimmung, vielmehr haben sich die Kerzen härtemäßig „Uks finest“ angenähert. Was früher reiner Gothic Rock war, könnte man nun als Gothic Industrial Black Metal bezeichnen. Zum einen gibt es symphonische Keyboards, dazu kommen aber auch klassische Metal-Riffs (z.B. SLAYER-Parts in „Your lifeless passion“) und eher industrielle Beats. Lediglich Finchs Gesang bleibt angenehm altmodisch in dieser für die 80er Jahre typischen Zerbrechlichkeit.

Bald soll ein komplettes Album erscheinen, was dann die aktuelle Situation im Hause der Briten widerspiegeln wird. Aber wenn ihr 5 Jahre altes Material schon so frisch klingt, ist mir vor ihrer Zukunft nicht bange!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu 13 CANDLES