Band Filter

ABANDONED ASYLUM - Derelicts of distant hope

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ABANDONED ASYLUM
Title Derelicts of distant hope
Homepage ABANDONED ASYLUM
Label MALIGNANT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Muss man sich langsam Sorgen um eine weitere Auswanderungswelle machen? Nachdem schon PHELIOS, PHRAGMENTS, SKIN AREA, NEGRU VODA und diverse andere bekannte Musiker über den großen Teich veröffentlichen, haben die Jungs des amerikanischen Labels Malignant Records mit ABANDONED ASYLUM einen weiteren europäischen Fisch an Land gezogen. Der seit 2004 musikalisch aktive Pole Łukasz „Dani“ Czajka bringt nach zwei Online-EPs nun sein Debüt-Album „Derelicts if distant hope“ auf den Markt.

Zugegeben, ich war etwas überrascht, dass selbst ein Label „not so much about re-inventing the wheel“ über eines seiner Zöglinge schreibt. Das wäre in der Dark Ambient-Szene auch sehr schwer und wohl auch von den meisten Konsumenten gar nicht erwünscht. Der geneigte Hörer wünscht sich lieber etwas „Bewährtes und Bodenständiges“. Und genau das bedient ABANDONED ASYLUM auf hohem Niveau. Thematisch und visuell an verlassene Orte orientiert, wird dies musikalisch mit einem fast schon klassischen Mix aus unterkühlten, kosmischen Flächen, organischen Strukturen und Drones umgesetzt. Die sieben Stücke des Albums wurden mit viel Geschick zu einem atmosphärischen Ganzen aufgeschichtet, deren Dichte fast schon beklemmend wirkt. Minimalistischen Strukturen folgend, verzichtet ABANDONED ASYLUM auf Rhythmus, Melodie oder gar Bombast. Trotzdem finden sich immer wieder Distanzierungselemente wie zum Beispiel ein Chor bei „Drifting in constant eclipse“ oder ein Echolot bei „Echoes of forgotten origin“. Damit wird das Album durchweg düster aber nie monoton.

Wie schon gesagt, das Rad wurde hier nicht neu erfunden. Aber ABANDONED ASYLUM haben auf jeden Fall ein sehr gelungenes Rad gebaut. Und warum sollte überhaupt etwas neu erfunden werden? Mit dem Bewährten läuft doch alles rund. Daumen hoch für „Derelicts of distant hope“ und gut 40 Minuten Gänsehaut-Stimmung. Das polnische Projekt könnte noch für manche Überraschung in der Zukunft sorgen. Die CD ist auf 500 Exemplare limitiert und erscheint im passend gestalteten Digipak.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ABANDONED ASYLUM