Band Filter

AEBA - Kodex V

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AEBA
Title Kodex V
Homepage AEBA
Label TWILIGHT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch wenn sich die Kieler Black Metal-Horde AEBA in den letzten Jahren, in denen ENDSTILLE und DARK FORTRESS klar die Führung im deutschen Black Metal übernommen haben, etwas rar gemacht hat, sind sie mit 15 Jahren Existenz und dem anstehenden 5. Album ohne Frage eine Institution in der deutschen Schwarzkittel-Szene.

Und mit ihrem Sound bilden AEBA genau das Bindeglied zwischen der rohen Brutalität ihrer Nachbarn ENDSTILLE und dem epischen Tiefgang von DARK FORTRESS. So bleiben die Nordlichter auch auf „Kodex V“ ihrem Stil treu, bieten sowohl harsche old school-Attacken mit infernalischen Blasts, eiskalten Riffwänden und hasserfüllten Screams, wie auch getragene Passagen mit packenden Melodien und der passend-düsteren Atmosphäre. Da walzt z.B. „Lifecode Sin“ erst gnadenlos nach vorne und öffnet sich dann mit einer düster-schleppenden Passage der musikalischen Schwärze, um mit der folgenden Groove-Passage einen wahren Hit zu manifestieren. Das ergreifende „Seven Souls“ beginnt sehr dunkel mit ruhigen Gitarren, leichter Synth-Untermalung und verzerrten, hintergründigen Vocals, um nach einem einleitenden Basslauf dann ein wahres Black Metal-Massaker von der Kette zu lassen, welches durch die brachialen Angriffe genauso überzeugt wie mit den folgenden Thrash-Ausflügen. Stark! Noch stärker ist allerdings der 8-Minüter „The God below us“, welcher wahrlich das Böse hinauf beschwört. „Gott ist heute nicht hier, Priester“ leutet das Unheil ein und wuchtige Riffs drücken schön nach vorne. Danach entfachen AEBA ein Black Metal-Inferno, das mit infernalischen Blasts, atmosphärischen Momenten und theatralischen Highlights, wie dem gebetsartig gesprochenen Worten, unterlegt mit misanthropischen Melodien, zu imponieren weiß.

Zwar kommen AEBA an die songwriterische Klasse von z.B. DARK FORTRESS nicht ganz heran, sie melden sich aber mit „Kodex V“ dennoch mehr als eindrucksvoll zurück!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AEBA - Weitere Rezensionen

Mehr zu AEBA