Band Filter

AENAON - Cendres et sang

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AENAON
Title Cendres et sang
Homepage AENAON
Label CODE666
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Black Metal aus Griechenland ist ja auch eher selten, zudem noch recht guter. Avantgardistisch geht´s mit dem passend betitelten Intro „Kafkaesque“ los, Saxophon-Töne hat man ja auch nicht jeden Tag auf seinen Black Metal-Werken. Das setzt sich durch die ganze Scheibe so fort, Ambient/ Avantgarde wird hier groß geschrieben, was sich auch im progressiven Songwriting einstellt. Es wird zwar auch mal regelrecht gedeibelt („Grand Narcotic Harvest“, „Kraanerg“), aber neben dem harschen Hauptgekrächz gibt es auch cleane Gesänge (männlich wie weiblich) zu vernehmen.

Streichinstrumente finden auch Verwendung, die häufig auch mal getrageneren Tracks erinnern eher an epische BATHORY, denn an Früh-90er-Geballer. Dennoch klingt man in den blackigen Parts sehr nordisch (das langsame „Necroscope“ erinnert von der Atmosphäre her an EMPEROR oder IMMORTAL!), von griechisch ist hier nix zu hören. Black Metaller, die auch mal ein offenes Ohr für anderweitige Sounderweiterungen haben, sollten bei den vielfältigen AENAON unbedingt mal vorbeischaun!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AENAON