Band Filter

Request did not return a valid result

AETERNUS - …And The Seventh His Soul Detesteth

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AETERNUS
Title …And The Seventh His Soul Detesteth
Homepage AETERNUS
Label KARISMA/ DARK ESSENCE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ares (Vocals, Bass/ Gitarre) gehört sicher zu den Urgesteinen der norwegischen „Bösewichter“, die sich damals vornehmlich in Bergen zusammengefunden hatten und zockte zwischendurch mal als Aushilfe bei GORGOROTH und IMMORTAL mit. Seine eigene Band AETERNUS, eher im angeschwärzten Death Metal zu Hause, hatte ebenfalls schon seit Beginn einen Kultstatus, konnte aber trotz regelmäßiger Releases nie den großen Treffer landen. Und der Ausstieg seines Gründer-Kollegen Vrolok (Drums) vor dem 2006er Werk „HeXaeon“, dürfte nicht nur dem Album geschadet zu haben, sondern auch ein Grund für die sieben Jahre lange Pause sein, in der Chef Ares sein Bande neu formiert und die Schlagrichtung überdacht hat.

Als Resultat haben wir nun also „…And the Seventh his Soul Desteteth“, das schon vom Titel her an die ersten beiden Alben „Beyond the wanderin Moon“ (1997) und das Referenz-Werk „… And so the Night became“ (1998) erinnert. Spielen können Ares und seine beiden von GRAVDAL geliehenen Kollegen ohne Frage. Allerdings schaffen sie es nicht, die damalige mystische, gefährliche und urtümliche Atmosphäre wieder heraufzubeschwören. So macht es schon Spaß, wie sich die Jungs teilweise durch MORBID ANGEL-lastige Riffattacken und Drum-Variationen zocken, diese mit schwer wuchtenden Midtempo-Parts durchsetzen und auch vor düster-mystischen, Ritual-Klängen nicht Halt machen. Wirkliche Black Metal-Stimmung kommt nur selten vor, daher scheint es, als wolle Ares eine Brücke schlagen zwischen den eisigen Anfangstagen und den spielerisch anspruchsvolleren Nachfolge-Alben.

Das gelingt allerdings nur halbherzig, warum man sich fragt, worin genau die Motivation des Comebacks bestand… Irgendwann sollte eine Legende auch wirklich eine werden und bleiben…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AETERNUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu AETERNUS