Band Filter

AGRO - Ritual 6

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AGRO
Title Ritual 6
Homepage AGRO
Label ARMAGEDDON MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/10 (1 Bewertungen)

Aus Südafrika schicken uns AGRO ihr nun schon sechstes Album. Bislang konnte man alleine in der Heimat locker 10.000 Platten absetzen und sich auch weltweit einen Namen machen, wobei man lange Zeit nicht mal einen internationalen Platten-Deal vorweisen konnte. Dies hat sich ja nun geändert. Erfreulicherweise, hört man wie die Jungs auf „Ritual 6“ rocken!

Und rocken kann hier wörtlich genommen werden, denn AGRO mischen ihre deutlich hörbaren Thrash-Wurzeln mit groovig-rockigen Tunes, die aber nie in schleppende Doom-Sphären abdriften. Ales recht amtlich dargeboten. Die Riffs sägen tiefgestimmt und des öfteren auch mal vertrackt („A Place of Healing“), die Drums treiben schön nach vorne und auch Cliff röhrt, was die Stimmbänder hergeben. So walzen Tracks wie „10x Over“ oder „C7511“ gefällig nach vorne und können durch eingängige Refrains und gelungene, fast klassische, Solis überzeugen. Anstatt eines zweiten Gitarristen hat man mit Nick Vassilev einen Tastenmann in seinen Reihen, der in einigen Songs („Whizzdel“, „Willowmore“) für eine düsterere Untermalung sorgt oder bei „TR333“ mal heimatliche Klänge zum besten gibt. Die Percussion-Klänge werden dann noch schön mit akustischen Gitarren ergänzt, doch dieses heimelige Szenario wird schon kurz danach und dann immer wieder von wuchtigen Gitarren durchstoßen. Richtig cool übrigens kommen die Eier-Vocals am Ende von „A Place of Healing“. Sollte man doch ruhig mal des öfteren einbauen…

Sicherlich mit das beste, was aus dem nicht gerade für Metal bekannten Land je gekommen ist. Für internationale Verhältnisse klingt „Ritual 6“ dann aber doch etwas dürftig, was vor allem an der etwas dumpfen Produktion und den sich recht ähnelnden Songs liegt. Bei insgesamt sechs vollen Alben kann man da schon etwas mehr erwarten…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AGRO